Klassische Glühbirnen - Leuchtkraft 3x 40 Watt höher oder niedriger als 1x 100 Watt

3 Antworten

Bis etwa 300W ist es so, dass sich mit steigender Einzelleistung (W) einer Glühlampe deren Lichtausbeute (lm/W) stetig steigert, wobei die Kurve langsam abflacht, die Steigerung mit zunehmender Leistung also verhältnismäßig geringer wird. Je niedriger also die Einzelleistung eines Leuchtmittels, desto mehr Gesamtleistung benötigt man, um die gleiche Lichtleistung von z.B. einem 100W-Leuchmittel zu erreichen. Man kann die Lumen in einer Leuchte zwar addieren, aber dabei sollte man nicht vergessen, dass sich die Leuchtmittel z.T. auch gegenseitig verdecken. Es wird also bei zwei Leuchtmitteln nie wirklich auch die gleiche Beleuchtungsstärke (Lux bzw. Lm/m²) erreicht.

Die Angabe Watt beschreibt nur den Stromverbrauch, und nicht die Lumen oder Helligkeit oder Lichtfarbe. Äpfel nicht mit Birnen vergleichen  ;-))

15W=100 Lumen

25W=230 Lumen

40W= 430Lumen

60W=730Lumen

75W=935Lumen

100W=1340Lumen

Zum Rechnen bin ich jetzt zu faul, sorry. ;-)

Was möchtest Du wissen?