GLS Fahrer weigert sich Paket hochzutragen

6 Antworten

Es gibt Lieferungen, bei denen nur bis zur Bordsteinkante oder bis zur Tür geliefert werden muss. Das muß in den Lieferbedingungen Deines Lieferanten stehen. Hauptsächlich gibt es diese Regelungen bei Speditionen; aber ich kann mir vorstellen, daß es das mittlerweile auch bei Paketdiensten gibt. Schau einfach mal auf der Bestellseite nach, und Du hast Klarheit.

Gestern hat mir derselbe passiert! Zwei Pakete, beide 20 kg mit Kinderwagen und Zubehör. Ich bin in 7. Monats des Risikoschwangerschaft. Der Mann (ca. 28 Jahre alt - also jung und kräftig) wollte in gar keinen Fall mir helfen um die Pakete nur bis 2. Stock hochzutragen. Unglaublich, unprofessionell und am meistens unmenschlich!

Vielen Dank GLS!

In den AGBS steht, dass frei Haus geliefert wird. https://gls-group.eu/DE/de/agb-standard Punkt 2.5. Was frei haus bedeutet ist anscheinend gesetzlich nicht geregelt, das kann man tatsächlich so verstehen, dass eine Lieferung zum Haus gemeint ist, was der fahrer ja getan hat. (Vgl. Wikipediaeintrag frei Haus.) wenn ihr den Paketdienst drauf hinweist, dass die AGBs nicht eindeutig sind u. ihr deswegen Ärger hattet, gibts eventuell nen Rabatt oder sowas. Von dem Zusteller kann meiner meinung nach nicht erwartet werden, dass er für bestimmte Leute ne Ausnahme macht, ansonsten ist jede Kundinn in Zukunft schwanger und jeder männliche Kunde alt oder frisch operiert oder so.

Ja da hast du wohl recht aber sonst finde ich das ja auch weniger das Problem aber ich kann ja nun leider wirklich nicht... Hmm naja wird wohl nicht anders gehen bis Montag die Teile da stehen zu lassen...

0

Paket auf der Tour verschwunden Fahrer soll haften?

Hallo zusammen und wieder eine Frage.

Also folgendes: Ich habe morgens wie gewohnt meine gesamten Pakete eingescannt und bin mir auch bewust das ich dieses Paket eingepakt habe dieses habe ich auch den Subunternehmer gesagt. Jetzt bin ich auf Tour Innenstadt und hatte ein Kunde der reichlich pakete bekommen habe die ich im Transporter schon hinten an den flügeltüren gepakt habe (Ich habe direkt vorm geschäft geparkt Fußgängerzone) Dieses habe ich per Sackkarre ins geschäft befördert also habe ich jetzt in dieser Zeit bestimmt nicht die Flügeltüren abgeschlossen weil sonst währe das ein mega Aufwandt gewesen. In dieser Zeit muss ein paket rausgenommen worden sein zuman dieses Paket auch noch den Kleper drauf hatte PhotoPorst. Jetzt hatte ich das natürlich nicht gesehen und ich wollte diesen Kunde anliefern aber das Paket ist weg gewesen. Ich hatte dieses auch so den Unternehmer erklärt so lange wie ich dort fahre ist mir noch nie sowas passiert.

Jetzt kommt der Unternehmer und sagt er hat dafür eine Haftbarmachung bekommen die wahre hatte ein wert von etwa 1000 € ich solle 750 € dafür bezahlen weil mehr brauch er nicht bezahlen laut Regel von GLS. Ich verdiene nicht viel muss ich dafür jetzt bluten hat der Unternehmer nicht dafür eine Versicherung?

Ich stelle mir nur gerade vor wenn jetzt einer da ist der entwendet 1 paket mit Wahrenwert von 20.000 € dann werde ich ja nie wieder froh.

Ich hab solche Angst das ich mein Chef gesagt habe dann müsse ein 2ter beifahrer her der auf das Auto aufpast da nun mal Innenstadt bis 11 Uhr angeliefert sein muss und bei solche Kunden teilweise auch mal 30 bis 40 pakete bekommen die mit Sackkare angeliefert werden müssen. Chef mein natürlich sowas geht nicht.

Was mein Ihr dazu darf der Chef sowas auf die mitarbeiter abwelzen die eh schon nichts verdienen? Komme ich da irgendwie aus der Geschichte raus?

Gruß Escort01

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?