Gilt "Entgelt zahlt Empfänger" während der Corona-Zeit nicht?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

4 Antworten

An der aktuellen Situation kann es eigentlich nicht liegen. Ich habe selbst in letzter Zeit mehrere Formulare auf diese Art versendet. Es gab keine Probleme.

Ich würde mit dem Brief in die nächste Postfiliale gehen und nachfragen. Im Zweifel den Brief mit den paar Cent frankieren. Aber eine verläßliche Aussage bekommst du wohl nur von der Post direkt.

Das oben zählt nicht.

Dass der Empfänger zahlt, geht nur wenn über der Anschrift "ANTWORT" steht. Ansonsten gilt der Brief als nicht frankiert und "fliegt raus".

Grundsätzlich gilt in D für Briefe ein Frankierungszwang. D.h. die müssen immer vom Absender freigemacht werden. Außer in dem speziellen Fall mit den Werbeantworten

Ob dort "Entgelt zahlt Empfänger" steht oder nicht, ist der Post egal.

Wichtig ist, ob über der Anschrift der Vermerk "Deutsche Post - Antwort" (oder so ähnlich) vorgedruckt ist.

Diesen Teil musste ich ausschneiden und auf einen Briefumschlag kleben 

Deshalb hast du den Brief zurückbekommen.

Der Frankiervermerk „Entgelt zahlt Empfänger“ muss unmittelbar auf das Antwortelement (....Briefumschlag) ...gedruckt sein.

Anscheinend fehlte auch noch der Aufdruck "Antwort".

Was möchtest Du wissen?