Gilt der Hund als angeleint,wenn er die Leine selber trägt?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für mich ist das nicht angeleint,denn der Besitzer muss in der Lage sein den Hund in jeder Situation zu kontrollieren.Auch der liebste Hund kann mal ausraten oder weglaufen (läufige Hündin,erschreckendes Geräusch..).In der Stadt hat der Hund ohne Leine so oder so nichts verloren-bei aller Hundeliebe.

Angeleint bedeutet, dass der Hund nicht mehr hinlaufen kann wo er mag, sondern nur soweit wie die Leine reicht. Damit soll sichergestellt sein, dass der Hund nicht hin kann wo er nicht hin darf.

Wenn er die Leine selber trägt oder auch frei hängend hinter sich herzieht, kann er hin wo er will und erfüllt damit nicht die obige Auflage.

Die Frage, ob für einen Hund die Notwendigkeit besteht, an die Leine genommen zu werden, hängt von seiner Führigkeit ab.

Natürlich ist der Hund nicht angeleint. Aber ich würde mal vermuten, dass der Besitzer damit ausdrücken und aufmerksam machen will, dass der Hund gut erzogen ist und keine Leine braucht. Warum muss ich denn einen Hund anleinen, der gut erzogen ist und an meiner Seite geht während andere an der 15-Meter-Flexi-Leine den größten Unfug anstellen und andere Hunde verbellen?

Darf man Mittelgroße Kampfhunde so in der Wohnung halten und Ohne Leine und Maulkorb Laufen lassen?

Der Hund einer Freundin wurde heute von einem Kampfhund aus der Nachbarschaft Angegriffen. Er war nicht Angeleint und hatte keinen Maulkorb. Die Besitzer leben in einer 3 Zimmer Wohnung ist das nicht viel Zu Klein für so einen Hund??

...zur Frage

Haltungsbedingungen Kategorie 1 Hund München/Bayern, Einfuhr nach Deutschland doch erlaubt?

Hallo liebe Hunde Community.

Es geht um einem Hund hier in meiner Nähe . Um genauer Zusagen einem Kategorie Hund klasse 1.

Bis heute wusste ich nicht genau um welche Rasse es sich handelt. Bis ich heute ins Gespräch kam, mit dem Besitzer.

Was mich wunderte, das der Hund frei rum lief ohne Leine und ohne Maulkorb. Ich dachte immer das solche Listenhunde bis zum Wesenstest Maulkorb und Leinenpflicht haben.

Mir lässt das irgendwie keine Ruhe. Wie kommt es das ein Listenhund eingeführt werden darf nach Deutschland? Und warum trägt der Hund keinen Maulkorb ,bis zum negativ Zeugnis? Der Hund ist wohl jetzt so 11 Monate. Gemeldet scheint er zu sein, ne Münchner Steuermarke trägt er. 

Ich habe wirklich keine Vorurteile gegenüber Listenhunden. Aber dieser Hund ist mir nach dem Vorfall wirklich suspekt, und meiner Meinung nach eine tickende Zeitbombe. Nun habe ich selber mal gegoogelt, und du kannst problemlos die Haltung beantragen. Aber zur Haltung bis zum 16 Lebensmonat habe ich nichts gefunden. So wie der Mann berichtet hat. 

Was ist wenn der Hund auffällig wird. Sollte ich das anzeigen? 

Der hat ist wohl 2 Hunde angegangen, wegen eines Spielzeugs. Und hat meine Jacke zerfleddert. 

...zur Frage

Im Wald gingen zwei große Hunde aufeinander los - Nachbar sagte: In so einem Fall, Leine los lassen - Stimmt dies?

Hallo, wir haben zwar keine Hunde aber haben da trotzdem mal eine Frage an die Experten. Heute waren wir mit unserem Nachbar im Wald spazieren, er hat selber zwei Hunde und kennt sich dementsprechend gut aus. Obwohl wir wie gesagt selbst keine haben und auch nie hatten, gehen wir gerne mit ihm eine Runde und beobachten die fröhlichen Vierbeiner. Nach ca. 30 Minuten laufen kam uns ein Mann und eine Frau entgegen. Die Frau hatte eine Bauchtasche und zwei Schleppleinen um die Schultern hängen.

Die beiden hatten sage und schreibe sechs Hunde dabei. Aus einem anderen Weg kamen zwei Frauen, auch sie sahen recht "Professionell" aus, sie hatten drei Labradore dabei. Meine Frau sagte noch: "Genau solche Situationen hasse ich, jetzt bleiben sicher beide Parteien stehen und halten erstmal 10 Minuten lang Smalltalk über ihre Hunde". Unser Nachbar ignorierte ihre Worte und schaute interessiert nach vorne, wo ca. 20 Meter vor uns die beiden Parteien tatsächlich aufeinander trafen und stehen blieben, wir kamen während dessen näher.

Auf einmal, wie aus dem Nichts, gingen zwei Hunde aufeinander los, ein Labrador (welcher einer der beiden Frau gehörte) und ein etwa gleich großer Hund aus der "Sechser Gruppe". Und zwar nicht nur spielerisch, sondern so dass ich mich echt erschreckte, laut und aggressiv bäumten sie sich auf, der eine biss dem anderen ziemlich heftig ins Ohr.

Der Hund aus der "Sechser Gruppe" war (wie die anderen) nicht angeleint und, war somit freii, aber der Labrador der Frau war an einer dicken Leine. Die Frau schrie sofort den Namen des Hundes als die beiden aufeinander los gehen und zog sehr kräftig an der Leine, schaffte es aber nicht den Hund zu bändigen. Unser Nachbar sprang nach vorne an die Frau heran und rief "LOSLASSEN". Die Frau liess überrascht los und die Hunde trennten sich nach zwei Sekunden auch von einander.

Unser Nachbar sagte: "Na endlich, die meisten Leute KAPIEREN das nicht, wenn zwei Hunde in eine solche Situation gehen, hat man die Leine sofort LOS zu lassen!". Wir gingen dann weiter, ich stand zwar noch etwas unter Shock aber es ging alles wieder. Jetzt wo wir wieder Zuhause sind frage ich mich ob es stimmt was unser Nachbar da sagte, und da hier einige User mit Hunden angemeldet sind wollte ich mal nachfragen:

Wie bewertet ihr die Situation im Wald und stimmt es was der Nachbar sagte? LG

...zur Frage

Hund an der Leine beißt nicht angeleinten Hund. Wie ist die Rechtslage?

Hallo unser Hund hat heute angeleint einen anderen Hund ziemlich heftig zerbissen, dieser hatte jedoch keine Leine um da sich dieser davon befreit hat. Die Besitzer fordern nun eine Kostenübernahme von uns, aber ist doch eigentlich deren Problem oder? Die Besitzer sind wohl dafür zuständig dass der Hund vernünftig angeleint ist...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?