Gibt's das Christkind ja oder nein?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie willst du denn dieses Gespräch beginnen? "Mein Sohn, nimm Platz, ich muss dir etwas erklären..." Ich erinnere mich gut an den Moment, an dem ich selber - angesichts der vielen Schokohasen in den Läden - feststellen musste,dass es den Osterhasen nicht gibt. Clever, wie ich war habe ich meine Mutter danach gefragt und gleich gefolgert, dass es dann den Nikolaus und das Christkind wohl auch nicht gibt. Ich habe dann die folgenden Jahre das mystische Gefühl sehr vermisst. Wenn dein Sohn in der Schule gehänselt wird, wird er auf dich zukommen. Lass ihm diese Zeit!

Genau das ist das Problem - wie fängt man so ein Gespräch an.... Ich laß ihm die Zeit und schau einfach mal, wann er mich fragt - dann kann ich immernoch überlegen, was ich ihm sage! Ich find's nämlich sehr schön, daß er noch daran glaubt!

0

Natürlich gibt es das Christkind und auch den Nikolaus. Sie existieren, weil wir sie leben lassen. Nur, daß wir stellvertretend die Geschenke bringen. Aber es gibt Gott mit all seinen Helfern. Und diese Helfer bringen uns immaterielle Geschenke. Wir lassen seine Helfer leben, weil wir sie brauchen. Sie geben uns Halt und Orientierung und zeigen uns, wie man sich gegenüber hilflosen Menschen verhalten kann. Sie zeigen uns, wieviel Freude es machen kann, Mitgefühl zu zeigen, sich für die Gerechtigkeit auch schwacher Menschen einzusetzen. Sie zeigen uns, wann und wo wir uns immer im Ungleichgewicht befinden. Überlege Dir doch lieber, wie Du Deinen Sohn stärken kannst, was er antworten könnte, sollte er einmal gehänselt werden. Dann kannst Du gleich super darauf reagieren.

Lies bitte mal diese Übersetzung des Artikels aus dem Jahre 1897 der in der NY-Times erschien! Ein kleines Mädchen Namens Virginia schrieb der NY-Times sie wolle endlich wissen ob es den Weihnachtsmann gäbe! So wurde diese frage auch beantwortet und in der Ney Yorkl Times gedruckt!! Ich liebe die Antwort !!! Egal ob nun Weihnachtsmann oder Christkind....die Antwort passt auf beides! Der Weihnachtsmann existiert dann wenn man an ihn glaubt! :-)

Das ist ja eine sehr schöne Geschichte. Hab's mir gleich mal ausgedruckt! Find ich klasse! Danke!!

0

Ja schön wenn es dir gefällt! Habe ja voll falsch geschrieben! NEW YORK meinte ich natürlich! :-)

0

Gar nicht, wir haben ihnen erklärt, dass es egal ob es um Gott, das Christkind oder den Nikolaus geht, jeder für sich selbst entscheiden muss, woran er Glaubt. Wir haben es damit begründet, das man auch wenn man etwas nicht sieht es trotzdem existieren kann. Und uns (Eltern) persönlich für das Christkind entschieden, was die Kids daraua machen durften sie selbst entscheiden. Und da die Kinder oft von selbst anfangen Geschenke zu kaufen oder zu basteln wissen die meisten schon sehr früh, dass die Geschenke eigentlich von Mama und Papa kommen. Vorallem, da vom Kindergarten oder von anderen auch die Geschenke kommen. Kinder sind da sehr clever, aber sie genießen solche "Geschichten" auch.

Ich finde es schön wenn Kinder daran glauben dürfen, meine Tochter ist 10 und glaubt da dran.

Was möchtest Du wissen?