Gibt es Sekten in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lieber Krustenkaese23,

bevor man die Frage beantwortet, müsste man erst einmal klären, was man unter dem Begriff "Sekte" versteht. In den 80er Jahren wurde viel mit diesem Begriff hantiert, aber heutzutage ist die Religionswissenschaft sich eigentlich weitgehend einig, dass er völlig untauglich ist, irgendeine Gruppe zu beschreiben. Daher wird heute eher der Begriff "Neureligiöse Bewegung" verwendet.

Und ja, Neureligiöse Bewegungen gibt es in Deutschland mittlerweile eine ganze Menge, genauso wie im Rest Europas und der Welt. Die Welt ist bunter geworden und entsprechend kommen wir viel eher mit uns fremden religiösen Vorstellungen in Kontakt, als früher. Eine kleine oder unbekannte Gruppe zu sein macht einen aber noch lange nicht zur Sekte, denn meist wird mit dem Begriff ja ausgesagt, dass die Gruppe in irgendeiner Weise gefährlich wäre oder Gehirnwäsche betreiben würde. Auch solche Vorwürfe gelten heute größtenteils als widerlegt.

Eine Gruppe wie die Beschriebene ist mir noch nicht untergekommen. Rot als typische Kleidung würde zu keiner der mir bekannten Gemeinschaften passen, genausowenig wie "eine Art Bibel mit einer Puppe drauf". Das ich sie nicht kenne muss aber nicht heißen, dass es die Gruppe nicht gibt. Möglich ist alles, also solltest du deiner Freundin nicht pauschal unterstellen, gelogen zu haben. Frag lieber noch einmal nach, ob sie dir weitere Details schildern kann.

Ich hoffe, das hat dir erst einmal ein wenig weitergeholfen.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krustenkaese23
01.02.2017, 15:45

Danke für die gute Antwort ! Ich habe sie auch nach Details gefragt jedoch konnte ich nicht mehr in Erfahrung bringen.

0


Da ich mich mit dem thema Sekten ziemlich viel auseinandersetze

Wenn du das tätest, müsstest du diese Frage nicht stellen. Und ja es gibt genug in Deutschland. Namenhafte wären z.B. Scientologie, Katholische Kirche, Zeugen Jehovas, Ahmadiyya, Die Internationalen Gemeinden Christi (IGC), Holic-Gruppe und noch einige mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gibt Sekten.

Die größten zuerst, katholische und evangelische Kirche, mit etwas größerem Abstand gefolgt vom Islam.

Dann kommen noch ein paar Mittlere, als Beispiele Zeugen Jehovas, Scientology und ziemlich viele kleine, z.B. Fiat Lux.

Alle erzählen ziemlich wirres Zeugs und machen auch fleißig Mitgliederwerbung, dabei wird auch von Tür zu Tür gegangen, zumeist jedoch nicht von den großen, die haben sowas profanes nicht nötig.

Bei einigen davon wird diese Mitgliederwerbung durch den Staat finanziert, z.B. durch arglistige frühkindliche Indoktrination in Schulen durch Religionsunterricht oder durch das Eintreiben von Mitgliedsbeiträgen, hier Kirchensteuer.

Die so unterstützten bekommen dann auch noch massenhaft Steuern hinterher geworfen, deren Obersektierer und Hohepriester werden nicht selten auch noch vom Staat bezahlt und natürlich massenhaft grundgesetzwidrige Sonderregelungen, z.B. in Sachen Arbeitsrecht, die dürfen dann Arbeitnehmer unter Tarif bezahlen und überbeanspruchen und aufgrund ihrer Ansichten und ihres Lebenswandels diskriminieren und natürlich Sitze in Mediengremien, dass sie dort schön aufpassen, dass ihr Märchen immer fein hochgehalten wird.

Bei anderen wird zwar auf die Massenfinanzierung verzichtet, die müssen mit nur wenigen grundgesetzwidrigen Ausnahmen auskommen, z.B. die Erlaubnis, ihre männlichen Kinder aufgrund ihres Märchens an ihren Geschlechtsteilen zu verstümmeln.

Der Rest kann von solchen Geschenken nur träumen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danhof
01.02.2017, 16:25

Au weia, was ist denn bei dir kaputt? :-)

ihre männlichen Kinder aufgrund ihres Märchens an ihren Geschlechtsteilen zu verstümmeln.

Oh je, ich armer Kerl. Bin zwar kein Jude, aber dennoch auf diese Art verstümmelt worden - wenn auch aus medizinischer Indikation.

So viele verbitterte Aussagen von dir... ich denke, du kannst Jesus in deinem Leben dringend und sehr gut gebrauchen. Er überwindet den Hass mit Liebe.

Viel Glück!

1

Natürlich gibt es in Deutschland, wie überall in der Welt, auch religiöse Sekten.

Vermutlich übertreibt deine Schulkameradin aber mächtig, wenn sie behauptet, diese würden "mindestens einmal wöchentlich bei ihr klingeln. - Bestimmt will sie sich damit nur wichtig machen, denn so wichtig kann sie kaum sein, dass dieselben Sektenmitglieder ständig bei ihr um eine Audienz bitten.

Und da du ja sozusagen selbst "Sektenexperte" sein willst, solltest du wissen ob es darunter auch solche gibt, auf die die Beschreibung deiner Freundin passt.

Komisch auch, dass du als Sektenexperte "mit Vorwissen" fragen musst, ob es "überhaupt Sekten in Deutschland gibt". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neuapostolische Kirche, Zeugen Jehovas, Scientology, Ahmadiyya (so gut wie alle Pakistaner in Europa), Mormonen, usw. 

In der Regel sind das Sekten (laut der eigentlichen Definition) aber im Grunde sind das Abspaltungen, da Sekten auch mit Religion nichts am Hut haben müssen. Damals war "Sekte" abwertend und viele Sekten wollen nicht als Sekten bezeichnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich wirklich zu diesem Thema informiert hättest, dann müsstest du wissen, dass es auch in Deutschland Sekten gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unsere kirchen sind die grössten mir bekannten!

*Internationale Gemeinde Christi

*Splittergruppen der Mormonen

*Zeugen Jehovas

*Scientology

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?