gibt es menschen denen es fast immer gut geht?

6 Antworten

Meistens sind das die Menschen, die wissen was es bedeutet zu leiden. Sie haben meistens in ihrem Leben schon mehr gelitten  als andere. Vielleicht hast du schon mal von Menschen gehört, die den Schmerz mithilfe von ihrem lächeln nicht durchlassen. 

Puhh also :D denke kann dazu einiges sagen, bin im Grunde selbst so eine Person. Auch wenns mir drekig geht versuch ich mir nix anmerken zu lassen und tu in Gesellschaft andrerer als wäre alles in Ordung obwohl innerlich ein vulkan brodelt. Ich denke das is einfach eine Charaktereigenschaft. Ich persönlich möchte zB auch nicht das aufbauende Gequatsche der anderen hören und sag deshalb nix. Mögliche Gründe sind wahrscheinlich Schüchternheit oder das man keine Schwäche zeigen will. Ich denke es gibt keine Menschen die immer gut drauf sind und denen es immer gut geht. nach außen hin kann man immer so tun aber innen sind solche Personen meist noch kaputter als der Rest. kann auch sein das ich mich irre aber ich denke das es so ist.

würdes du dich freuen, wenn jemand dich fast darum "bittet" deine probleme zu erzählen? oder was müsste man tun, dass du das machst? oder ist es gut so und du willst einfach nur deine ruhe? ich stell mir halt vor, wenn ich so wäre, dann wär es erleichternd, wenn jemand sich wirklich dafür interessiert und deswegen will, dass man erzählt wie es einem geht. ich habe einige freundinnen die so sind, die total nett sind. ich finde einfach, dass man sich, wenn man darüber redet, danach besser fühlt.

0
@idahase

Im Grundprinzip will ich eigentlich meine Ruhe, hab immer das Gefühl ich muss mit meinen Problemen selbst zurecht kommen. Hin und wieder gibt es schon Sachen über die ich liebendgerne eden würde aber hab das eine Gewisse "Angst" mich anderen anzuvertrauen. Könnten ja Witze machen oder einen nicht ernst nehmen. Liegt vllt auch daran das ich momentan keinen kenne dem ich wirklich vertraue. hast du deine Freundin schon mal genauer dazu gefragt ? Und wie alt seit ihr wenn ich fragen darf ? Gibt ja immer unterschiedliche Ansichten bei unterschiedlichem Alter

1
@xInspirationx

wir sind 16. ich habe sie genauer gefragt. sie hat mir irgendwann eine sache gesagt, eine situation in der sie sich doof vorkam. diese situation war aber so harmlos, dass ich es fast nicht glauben konnte. so wie wenn man sich nach einer abreit schlecht fühlt, weil man einen i punkt vergessen hat. und wegen so was hat sie sich dann total schlecht gefühlt. ansonsten gehts ihr gut hat sie gesagt.

0
@idahase

Ok dann is der Alterunterscheid schon mal nicht groß^^ Kann ja gut sein das sie sich einfach nicht traut mit dir über ihre Probleme zu reden. Weiß ja jez auch nicht wie gut ihr befreundet seid, aber evtl tut sich deine Freundin ja schwer dabei sich anderen anzuvertrauen. Ich kann kaum glauben das es jemandem immer gut geht. Dir gings ja bestimmt auch schon dreckig. kannst du dir vorstellen das du immer gut drauf bist ? Zudem soll ja 16 soweiso ein schwieriges Alter bei Mädchen sein :D

0

Natürlich hat JEDER sein Päckchen zu tragen

aber es ist kein Grund, das an Mitschülern auszulassen.

Haare dicker wirken lassen oder werden lassen.Wie?

Hey,
Ich habe recht dünne Haare,was mich stört,da sie in einem Zopf nicht wirklich gut aussehen.Wie kann ich meine Haare dicker wirken lassen oder gleich verdickern?

...zur Frage

"besser" mit Leuten reden lernen?

Ich habe ein großes problem damit mit anderen Menschen, die mir nahe stehen einfach so über irgendwas zu quatschen. Mir fällt einfach nichts ein außer ein paar doofe fragen wie "was hast du heute so vor?" und sowas.. Das stört mich echt richtig und die Menschen in meinem umfeld auch. Mein Leben ist aber auch einfach nicht so spannend um über dieses viel reden zu können.

Wie kann ich das ändern?

...zur Frage

Warum wollen alle Menschen glücklich sein?

Warum wollen alle Menschen glücklich sein?

Warum ist das so? Ich kenne eigentlich niemanden der nicht glücklich sein will.

Und wann ist man glücklich? Kann man wirklich wunschlos glücklich sein?

...zur Frage

Das Leben, was soll ich tun?

Hey.. Ich habe da ein Problem.

Ich habe Probleme in der Ausbildung und auch Zuhause. Ich hatte keine 0815 Kindheit sondern war ab der 1.Klasse in einem Internat (jz nicht mehr), meine Familie bekommt Sozialgeld oder wie man das auch immer nennt (Ich glaube in Deutschland nennt man es HIV), war in der Schule auch nicht die beliebteste. Das alles habe ich eigentlich hinter mich gelassen (bin momentan 15). Vor kurzem ist mein Vater nach Deutschland umgezogen und ich erfuhr es erst als er schon dort war (Traurigerweise macht mir das nicht besonders viel aus). Ich verzweifel fast jeden 2.Tag und bei dem kleinsten Streit mit dem Freund meiner Mutter fange ich an zu weinen. Das war früher nicht so. Ich fühle mich irgendwie so hilflos. Ich habe keine Depressionen oder so, ich denke einfach es liegt an der Pubertät. Jedoch macht die mich so kaputt. Ich denke in solchen Momenten, wenn ich mit dem Freund meiner Mutter streite, über Selbstmord nach. Ich weiss ganz genau, dass ich nie Selbstmord machen werde. Weil ich ein eigentlich optimistischer Mensch bin, und immer diese kleine Hoffnung habe, dass es später besser wird, was es wahrscheinlich auch wird. Ich wünsche mir trotzden in eben solchen Momenten, dass ich den Mut habe aus dem Balkon zu springen. Ich denke eben, das alles ist einfach wegen der Pubertät, in der ich gerade mitten drin bin. In ungefähr meinem Alter sollte es anscheinend ja am schlimmsten sein. Trotzdem möchte ich nicht so oft verzweifelt sein aber ich weiss nicht, was ich da machen soll. Ich habe keine Freunde mit denen ich darüber reden kann, bei denen ich mich 100% geborgen fühle, zwar hatte ich früher eine die mir da geholfen hat, aber wir sind vor einer Weile getrennte Wege gegangen, da wir uns einander nicht gut taten. Ich habe mal über diese Jugend Hotlines nachgedacht, die sind doch extra für solche Gespräche da und es kostet auch nichts, oder? Oder sind die für Menschen mit schlimmeren Erlebnissen? Eigentlich rede ich ja auch garnicht so gerne über meine Probleme.. Ich weiss wirklich nicht, was tun. Ich möchte ja eigentlich einfach wd glücklich werden. Ich bin in meiner Ausbildung oft nicht glücklich, wegen den Problemen dort, die ich hier aber nicht schildere. Ich rede über diese Probleme manchmal mit dem Freund meiner Mutter aber eben, das mache ich allgemein nicht so gerne (ausser bei ihm) und ich hätte gerne noch irgendwie andere Möglichkeiten. Ich möchte einfach wissen, wohin ich mit meinen Problemen gehen kann oder wie ich mir selber helfen kann. Danke.

...zur Frage

Altbau Fassadendämmung - kennt jemand noch andere Möglichkeiten, damit das Aussehen des Hauses nicht komplett verloren geht ?

Wir haben ein 3 Familienhaus BJ1908 und wollen nun die Fassade dämmen. Der Architekt hat vorgeschlagen, das ganze Haus "einzukleiden" dann ginge aber der ganze Altbau-Charakter ( also Stuck um die Fenster, Absätze in der Fassade etc. ) verloren und man hätte einen "glatten" Kasten. Kennt jemand noch andere Möglichkeiten, damit das Aussehen des Hauses nicht komplett verloren geht ?

...zur Frage

Gleichgültigkeit bestimmten Dingen gegenüber entwickeln

Hallo ihr Alle, meine Frage bezieht sich speziell auf die Menschen in meiner Schule, die nicht zu meinem Freundeskreis gehören. Ich habe wirklich tolle Freunde, nicht sehr viele , aber damit bin ich auch total zufrieden. Denn von diesen Leuten weiß ich,dass sie mich verstehen, und ehrlich interessiert an mir sind . Ich habe im letzten Jahr ziemlich viele Freundschaften sozusagen "ausklingen " lassen, weil mir die Leute teilweise einfach zu "traditionell" und zu" wir sind ja so coole Teenager und wollen unbedingt wie in Gossip Girl sein" waren. Das waren durchaus liebenswerte Leute, aber halt irgendwie nciht zu mir passend, was wir von beiden Seiten auch gemerkt haben. Was ich damit nur sagen möchte, ich bin mega glücklich mit meinem Freundeskreis, aber er ist halt vollkommen außerhalb meiner Schule. Das ist vielleicht auch ganz gut, wegen Konzentrieren in der Schule und allem. Aber ich habe schon manchmal Probleme, weil manche Leute einfach nicht so richtig damit klar kommen, dass ich mir eine sehr eigene Meinung bilde und mich halt anstrenge in der Schule, weil mir Lernen wirklich wichtig ist und ich viel diskutiere. Also, nicht im Sinne von streiten, aber ich probiere schon eine Ebene zu den Lehrerrn aufzubauen, sodass sie wissen, dass ich mir nicht alles gefallen lasse nur weil ich ihrer Autorität unterliege. Das meine ich mit diskutieren. Was auch total gut klappt. Mein Problem ist aber hierbei, dass ich es immer noch nicht ganz geschafft habe dieses Denken abzulegen, dass andere über mich reden. Auch wenn Leute, irgendwelche Leute die mir ziemlich unwichtig sind dumme Kommentare ablassen regt mich das manchmal sehr lange auf. Ich weiß, dass es für mich eigentlich egal sein sollte was Leute über mich denken die mir nicht wirklich wichtig sind. Aber das schaffe ich noch nicht komplett. Und darum ist meine Frage: Wie kann ich da noch irgendwie einen Abwehrmechanismus entwickeln? Oder ganz platt: Wie schaffe ich es darauf zu "schei.en" was andere Leute über mich sagen und denken? Wie kann ich nach außen und innen so stark sein und wirken? Damit die Leute irgendwann merken, dass es im Grunde unwichtig ist wie sie über mich urteilen da sie mich eh nicht kennen. Denn in meiner Klasse denken wirklich alle über mich, dass ich einfach nur einStreber bin und halten sich selbst für abnormal toll und begabt und so erfahren und reif. Und wollen dauernd irgendwie Hilfe von mir wenn es um Schule geht und unbedingt wissen wie viele Wörter ich in einer Klassenarbeit geschrieben habe um sich zu vergleichen uns so weiter...Ich denke nicht, dass ich besser als sie bin.Ich weiß nur, dass mich gedanklich von ihrer Ebene unterscheide, womit ich mich nicht höher oder niedriger stellen will. Tut mir leid für das Viele drumherumgeschreibe, anders hätte ich das jetzt nicht beschreiben können. Danke schonmal für Antworten!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?