Wärst du als intelligenter Mensch gerne dümmer?

22 Antworten

Hallo 7vitamine

Sollte man glauben - jedoch kann sich der intelligente auch selbst helfen bei der Problemlösungssuche um ebenfalls glücklich zu sein wohingegen des anderen selbstwahrmehmung von Erzählungen anderer abhängt.. Was macht man wenn man neben einer fehlenden selbsthilfe auch noch kein Vertrauen hat? Ewig ungewiss da dem fremden nicht geglaubt werden kann und einem selbst die Mittel dazu fehlen es selbst zu prüfen.. somit kann man dann intelligent und glücklich werden auch wenn durch einen kleinen, aber lehrreichen Umweg da man neben dem Problem auch die Vielfalt des Lebens sieht :)

Mal ein anderer input:

Das Problem ist immer das was man nicht sieht und das was man dann problem nennt, ist das was man über das problem zu wissen glaubt in Wirklichkeit aber nur ein symptom ist..

Das Problem dabei das wir nicht fliegen können ist nicht das wir keine Flügel haben - sondern das wir uns gegen unsere Natur nach dieser Freiheit sehnen müssen...

Das Leben des "dummen" (wie oben definiert - Mensch dem die Mittel zur selbsthilfe fehlen) steckt voller Probleme - weil er nichts sieht.. Er akzeptiert lediglich seine Handlungsunfähigkeit aufgrund von mangelnden Mittel zur selbsthilfe was ihm gegen dem, mit den entsprechenden Mittel einen enormen Vorteil verschafft.. Denn wer kann, der will ob er kann oder nicht!...

Lg,

Lacrimis

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst aktiv beobachtet über viele Jahre; belesen

Ich denke, dass man in dieser Situation, die Unbekümmertheit und Naivität bildungsfernerer Menschen vielleicht gelegentlich als bemerkenswert erachten kann, aber nicht dass man es für erstrebenswert hält, einfacher gestrickt zu sein.

Unwissenheit trifft es vielleicht eher. Man kann sich ja durchaus auch weniger Sorgen machen, bzw. die Probleme um einen herum ignorieren, wenn es einem einfach scheißegal ist. Auch als Feingeist kann man glücklich sein. Das schließt sich nicht gegenseitig aus. 😄

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Master in Psychologie - Schwerpunkt Kognitionspsychologie

Unwissenheit(Muss nicht Dummheit sein) ist manchmal schon besser. Aber man wäre anfälliger für Verschwörungen etc. und es macht mich relativ glücklich diese Welt zu beobachten und zu verstehen, daher würde ich das nicht wollen. Man muss sich halt mit seiner Situation anfreunden :D

Hallo 7vitamine,

zu Deiner Frage, die ich gut finde, ist meine Meinung dazu ,,Nein" und ich mache mir darüber keine Gedanken.

Es ist schön ein glückliches und gesundes Leben zu führen mit viel Gesundheit, Zufriedenheit sowie Glück.

MfG Shakira1965

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein.

Zwar treibt mich mein Gedankenkarussell ab und zu in die Verzweiflung, aber das ist mir dennoch viel lieber als mir keinerlei Gedanken um Probleme zu machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Genau, es ist hart, wenn man so intelligent ist.

1

Was möchtest Du wissen?