Gibt es im Weltall eine Uhrzeit?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ja, klar!

Die auch auf der Erde gültige "Universalzeit" UTC, allenfalls relativistisch korrigiert. Und natürlich hat jeder Satellit und haben auch Astronauten auf der ISS eine Uhr.

Sollte es in den Weiten des Alls jedoch Aliens geben, dann haben die sicher eine andere Zeiteinteilung, denn sie wissen nichts von unserer Zeit, die ja letztlich auf einem Erdentag beruht, und wir nichts von ihrer.

Wo nichts ist, gibt es auch keine Zeit. Zeit gibt es nur in Relation zu einem Geschehen, zum Beispiel der Umdrehung der Erde. Und die auf der Erde geltende Zeit kann man auch nur schwer auf andere weit entfernte Gegenden des Weltalls übertragen, weil selbst bei Lichtgeschwindigkeit eine Zeitdifferenz entsteht, bis überhaupt ein Signal dort ankommt. Selbst bis zum Mond sind es ein paar Sekunden.

In näherer Umgebung allerdings (ISS) wird sicher wie beim Flugbetrieb die UTC verwendet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Koordinierte_Weltzeit

nur auf raumstationen und raumschiffen im weltall selbst wohl nich wirklich . wir berechen zeit im dem wir zb sonne und mond einbeziehen. so haben wir festgelegt was ein jahr ein monat oder ein tag bzw stunden minuten sekunden sind. auf anderen planeten sind diese zeiteinheiten ganz anders. die venus zb dreht sich schneller um sich selbst als um die sonnen. deswegem ist ein tag hier länger als ein jahr. der jupiter dreht sich in etwa 10 stunden um sich selbstund braucht etwa 11 erdenjahre für seinen umlauf. der pluto sogar 248 erdenjahre. die Uhrzet ist also überall verschieden bei außerirdischn wird die zeit sicher ganz anders berechnet als bei uns. wenn gibt es überall andere Uhrzeiten

Natürlich gilt auch im Weltall die gleiche Uhrzeit die wir Menschen erfunden haben. Andere Lebensformen haben möglicherweise andere, ihren Bedingungen angepasste Arten die Zeit zu messen.

was für ein schwachsinn..

0
@DoubleUMD

Du hast doch keine Ahnung von gar nichts, du doofer Lutscher - Auf anderen Planeten herrschen völlig andere Bedingungen als auf der Erde. Tage können länger oder kürzer sein dementsprechend gäbe es andere Zeitmaße. Schleich dich du Null!

0

jeder planet hat eine andere uhrzeit ;)

z.B. hat die nasa extra uhren für marsmissionen gemacht ;)

dort dauert ein tag eben etwas länger und so wurde die uhr eben etwas langsamer eingestellt :D

und wenn du einfach nur so irgendwo im Weltall rumschwebst zählt für gewöhnlich die zeit, die auf deinem Weltraumbahnhof (z.B. Florida) herscht ;)

Natürlich, beides! Wie sollten der Mann im Mond und die Marsmännchen sonst wissen, wie spät es ist?

Ich empfehle dir das Heft "GEOkompakt Nr. 27 - 06/11 - Das Rätsel Zeit". Da findest du sehr ausführlich und gut beschilderte Erklärungen zum Thema Zeit. Da wirst du auch eine bessere Antwort auf deine Frage finden.

Nein Zeit ist relativ vom Betrachter abhängig.

Wenn du dich für sowas interessierst beschäftige dich mal mit der Raum Zeit !

Bücher von Stephen Hawking sind sehr interessant und für Leien sehr gut dargestellt, kann ich gut empfehlen :)

theoretisch ja, aber sehr theoretisch. Jeder Planet hat seine eigene Zeit, wir kennen nur die der Erde

Die übrigen Planeten orientieren sich, was die Zeit angeht, alle am Planeten "Uhranus". Daher auch dessen Name. :) :)

Ich glaub ja eher, die haben da Teleskope und gucken zu uns auf die Erde! ;)

Und wenn nicht, beneide ich die da oben. Stell dir mal vor, die haben da keine Zeit!

Kein Warten. Kein Zuspätkommen. Kein Stress!

Also, ich glaub ich zieh morgen ins Weltall;)

Im Weltall gibt es normalerweise keine Leute, die eine Uhrzeit brauchen könnten, deswegen gibt es dort kein, denn eine genaue Zeiteinteilung ist eine menschliche Erfindung. Astronauten benutzen meist die Zeit des Landes, zu dem sie gehören.

Da fliegen ein paar Rolex Weltraum rum, da schauen die alle drauf. Kurz bremsen, schauen und weiter

auf der ISS gibt es deren drei wie ich eben las :)

Es gibt insgesamt drei Zeitrechnungen auf der ISS:

UTC, das ist die reguläre Zeit. MET, Mission Elapsed Time, das ist die Zeit die seit Raketenstart der Astronauten vergangen ist. Houston-Zeit zur Abstimmung mit der Kommandostelle.

Alle drei sind wichtig und muss der Astronaut umrechnen können, weshalb normalerweise drei Uhren mitgenommen werden.

Das war zumindest mal die Antwort von Ulrich Walter, Ex-Astronaut, als ich auf einem seiner Vorträge war.

Gib mal UTC ein,die universelle Zeit :)

Astronauten stellen ihre Uhren nach ihrem Stützpunkt auf der Erde.

Was möchtest Du wissen?