Gibt es eigentlich einen IQ-Test für Leuten mit Asperger?

4 Antworten

Man verwendet hier ganz normale Intelligenztests, die bei anderen Menschen auch eingesetzt werden - nur zur Diagnostik der Intelligenz. Zur Diagnostik des Asperger-Syndroms braucht es natürlich mehr.

Aber wenn man schon weiß das jemand Aspie ist

0
@Ich00011

Dann wurde die Intelligenz vermutlich bereits bei der Diagnostik, die zu diesem Ergebnis führte, getestet. Würde mich jedenfalls sehr wundern wenn nicht. 

0

Die normalen Iq-Tests müsten doch niedriger ausfallen, weil eben Asperger

0
@Ich00011

Zu Intelligenzwerten ganz allgemein:

Intelligenz verteilt sich normal über die Menschen, d.h. es gibt ganz viele in der "Mitte" mit "normaler" Intelligenz (IQ 85-115) und jeweils gleich viele drüber und drunter. Umso weiter man sich vom Mittelwert 100 (also dem absoluten Durchschnitt) entfernt, umso weniger Menschen haben einen solchen Wert - es gibt also sehr wenige mit sehr hoher und ebenso sehr wenige mit sehr niedriger Intelligenz.

Intelligenz kann also immer nur im Vergleich zum "Rest der Menschheit" bewertet werden - der IQ ist ein Referenzwert, der sich daran orientiert, wo man im Vergleich zu anderen steht.

Im Übrigen muss Asperger nicht mit Hochbegabung einhergehen. Es gibt auch viele normal begabte Asperger.

1
@Ich00011

Normale Intelligenztests müssten nicht niedriger ausfallen bei Menschen mit AS, da die Diagnose Asperger Syndrom erst ab einem normalen Intelligenzquotienten gegeben wird.

Man muss also mindestens normal-intelligent sein bei dieser Diagnose. Nach oben sind einem Asperger-Autisten keine Grenzen gesetzt. Pauschal sagen, dass man einen niedrigeren IQ-Wert hat, weil man AS hat, kann man nicht.

Es gibt also auch bei vorhandener Diagnose kein "Extrablatt" zum ausfüllen. Es gibt keinen Extra-Text nur für Asperger-Autisten.

0

Sicher, das wäre ein Powertest. Diese Tests dauern, gut einen Monat, und haben keine Zeitbegrenzung, den es geht um die Leistungsfähigkeit.

Was möchtest Du wissen?