Gibt es dieses Internat?

9 Antworten

Hallo Sophie423878

Ich bin selbst ein riesen großer Harry Potter Fan aber ich muss sagen der Erziehungsstil von Hogwarts ist *seeeeeeeeehr* Verbesserungwürdig. Fangen wir mal mit den Bestrafungen an:

  • Arbeit in einen Wald mit wütenden Zentauren, Gefährlichen Riesenspinnen etc.
  • Nachsitzen bei jeder Kleinigkeit.
  • Verbot der Zauberei (Ja wie sollen den die Schüler ihre Berge von Hausaufgaben ohne Praxisübungen erledigen ???)

Dan wäre da noch das Verhalten der Lehrer gegenüber der Schüler:

  • Beleidigungen wie Idiot und Dummkopf (würde sich in Deutschland sicher nie ein guter Lehrer wagen)
  • Ungerechtigkeit (umgenau zu seien bei einen einzigen nennen wir ihn mal SEVERUS SNAPE)

Dann die Toleranz:

  • Beleidigung von Muggelstämmigen
  • Sehr Große Rivalitäten zwischen den Häusern.

Trotz alleden stehe ich sehr für Hogwarts obwohl einiges besser sein könnte. Aber jetzt zur eigendlichen Frage (den deine Frage war nicht wie findet ihr das Schulsystem von Hogwarts).

Ich Deutschland gibt es soweit ich weiß so eine Schule die so ähnlich wie Hogwarts ist nicht obwohl es eine gute Idee wäre.

Aber soweit ich weiß gibt es sowas in Polen aber nur für sehr besondere Bewerber Und das Jahr dauert nur 4 Tage ich gib dir mal ein Link:

http://www.burgerbe.de/2014/12/24/hogwarts-auf-burg-tzschocha-in-polen-nachgespielt-21027/

Hey:)

Also in Deutschland ein Internat zu finden, dass ähnlich aufgebaut ist wie Hogwarts, wird, denke ich, schwierig :D selbst diese kompletten Elite-Internate wie Schloss Salem sind (meiner Meinung nach) nicht mal im entferntesten Hogwarts ähnlich.

Allerdings sind viele britische Internate Hogwarts ziemlich ähnlich, da allerdings meistens auch nur die public schools (Privatschulen). Ich gehe selbst auf nen Internat in England und muss sagen, es ist teilweise Hogwarts schon recht ähnlich. Zwar gibt es keine Schlafsäle :D (man hat dort meistens 2-Bett oder Einzelzimmer), aber es gibt Häuser, in die die Internatsschüler eingeteilt werden, es müssen Uniformen getragen werden (mind. bis zur Oberstufe zumindest), die Lehrer dort sind meistens ziemlich streng und diszipliniert (trz noch sehr nett und hilfsbereit!) und es gibt immer Wettkämpfe zwischen den verschiedenen Häusern😊 allerdings bestehen die eher aus Hockey-, Rugby-, Musik-, oder Debattierwettbewerben als aus Quidditch😁

Es kommt natürlich aber auch immer auf die Schule drauf an. Meine wurde Mitte des 16. Jahrhunderts gegründet, da ist es klar, das alles etw. traditioneller ist. Ich kann auch eine public school, wo das Ganze komplett anders abläuft.

Trotzdem ist ein "normales" Internat im Großen und Ganzen natürlich schon noch mal was komplett anderes als Hogwarts :D

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Soweit mir bekannt, sind aktuell 4-Bett-Zimmer das Maximum in Deutschland.

Das mit dem "Quatsch der rund-um-die-Uhr-Pädagogen" ist so eine Sache - schließlich übernimmt das Internat von Deinen Eltern die Aufsichtspflicht. Das Internat muss also, wenn Dir etwas passieren sollte, nachweisen können, dass ausreichend nach Dir geschaut wurde - das wird immer dann heikel, wenn etwas daneben geht, z. B. weil minderjährige Schüler wegen zu viel Alkohol im Krankenhaus landen, mitten in der Nacht in eine Schlägerei verwickelt sind oder von der Ordnungsbehörde aufgegriffen werden. Zwar haben auch Eltern zu Hause keine 24-Stundenkontrolle, aber wenn das einem Internat passiert, dann hat die Leitung immer sofort ein Problem: "Wieso haben Sie das nicht mitbekommen?".

Allerdings kann kein Internat eine 24x7 Dauerüberwachung sicherstellen und daher gibt es, wie auch in Hogwarts, immer Möglichkeiten, gegen die Internatsregeln zu verstoßen. Solange man nicht erwischt wird, läuft es wie bei Harry Potter - wird man erwischt, dann gibt es Disziplinarmaßnahmen, die bis zum Rauswurf gehen können. Viele Internate können also mit Hogwarts mithalten, nur dass nicht gezaubert wird.

Ist es möglich das in nächsten Leben irgendwie etwas fortgesetzt wird?

Wenn es eine Wiedergeburt gibt, könnte es möglich sein das irgendwas fortgesetzt wird, wo mit man aufgehört hat?

Wenn man nach dem Tod in ein Paralleluniversum wiedergeboren wird, also wie folgt:

Beispiel:

  • Person A wird 1981 geboren
  • WfbM wird am 01.02.2001 eröffnet.
  • Person A fängt am 13.05.2002 in einer WfbM an.
  • WfbM mietet 2018 eine Halle im Gebäude gegenüber an.
  • Person A arbeitet ab dem 07.01.2019 zum ersten mal in der angemieteten Halle, aber es sind wenig Leute dabei, so ähnlich wie 2001 in der WfbM und es fühlt sich auch so an.
  • Person A stirbt am 16.04.2020, also nach 465 Tagen. (Es wären auch genauso viele Tage wie vom 01.02 2001 - 12..05.2002
  • Person A wird in einem Paralleluniversum wiedergeboren, also wieder am 03.06.1981 und mit gleichen Namen.
  • WfbM wird am 01.02.2001 eröffnet.
  • Im Laufe des Lebens kommt Person A wieder beim 13.05.2002 an und fängt an diesem Tag in einer WfbM an.
  • Es sind also 466 Tage nach Eröffnung der WfbM.

^ Also setzt Person A quasi etwas fort, wo er/sie im vorigen Leben aufgehört hat.

Was meint Ihr? Wäre sowas möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?