Gibt es da draußen Personen die Karneval genauso hassen wie ich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Etwas Fasching an mal einem Tag im Jahr ist okay, aber was die da in Köln veranstalteten ist meiner Meinung nach nicht normal. Aber wenn den Leuten das gefällt, finde ich das noch okay. Solange man nicht dort lebt wird man da zum Glück nicht mit reingezogen. Sachen die ich feiere finden die vielleicht nicht mehr normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nerven tut es mich nicht. Ich finde es nur irgendwie schräg, dass es Tage gibt wo alle total Happy herum tanzen und dann hat man den Eindruck als wären die Menschen alle an den anderen Tagen total anders. gestresst oder eben nicht so lebensfroh.

Das wirkt auf mich immer als wäre alles so "aufgesetzt".

Ich selbst bin LARPer und habe zudem gar kein Bedarf an Fasching. Da bin ich ein ganzes Wochenende in meiner Lederrüstung, Schild und Schwert unterwegs und darf dabei noch scharfe Jungfrauen aus den Klauen der babrischen Räuber befreien... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einige ich zähle mich auch drunter, weil für Karneval mein Wochenende drauf geht und da kann ich schon immer gleich sagen hab da keine Zeit.

Gut bei uns artet das ganze auch öfters mal gerne etwas aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ist doch  alles gut. Gönn ihnen ihre  Freude und genieße deine Ruhe. Da gibt es doch nichts zu hassen, ein unmögliches Wort in diesem Zusammenhang. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hasse es nicht, es ist mir einfach nur komplett egal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schlimme sind die "unbestellten Küsschen",

selbst auf den Mund irgendwelcher daherlaufener Typen mit Schnapsfahne auf alles, was eventuell mal Brüste bekommt jenseits zwölf Jahre

(ich rede jetzt von 80er/90er Jahre, bevor das hier verkehrt interpretiert wird)


Später habe ich oft gearbeitet, ein Referat gemacht oder so, weil man ja einen Tag als Schüler frei ist.


Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Mitmachen, mit Kamelle rufen - oder zu Hause bleiben.


Inzwischen wohne ich schon lange in einem karnevalsfreien Gebiet.
Alles ganz normale Arbeitstage- im Job und auf der Straße.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne Freundin von mir wohnt in Mainz in der Innenstadt, wo alle Narren und so vorbei kommen. Seit sie dort wohnt hasst sie Karneval abgrundtief. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese gekünstelte gute Laune ist furchtbar. Wenn man bei jedem Satz des Redners lachen muss und wenn er nur guten Abend sagt ... Da grieg ich echt Zustände ...

In diesem Sinne,

Hellau und Allaf :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TylerDurden11
24.02.2017, 01:39

Vor allem die die da Sprecher sind überhaupt nicht witzig. Ich glaube Fasching gibt es nur, damit die vielen unwitzigen Menschen in Deutschland einmal im Jahr Witze erzählen können, über die dann auch alle lachen. 

Außerdem sprechen die alle, als wären sie geistig zurückgeblieben. 

0

Ich bin kein "Karnevalist" mehr. Deshalb "hasse" ich den Karneval noch lange nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?