Gewinnspielbetrug/ Kontodaten rausgegeben

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Fernabsatz (Verkauf am Telefon) gibt es ein mindestens 2-wöchiges Widerrufsrecht. Bzw. sogar 4 Wochen, wenn am Telefon nicht auf das Widerrufsrecht hingewiesen wurde.

Die Frist beginnt erst dann zu laufen, wenn Dir eine schriftliche Widerrufsbelehrung zugestellt wird (i.d.R. mit der ersten Zeitschrift). Dann formlos den Widerruf erklären, an die in der Belehrung angegebene Adresse, am besten per Einwurfeinschreiben.

Sollte Geld vom Konto abgebucht werden: von der Bank rückbuchen lassen. Das geht bei unerlaubten Lastschriften (kein SEPA-Mandat erteilt!) bis 13 Monate nach Kontobelastung.

Du hast normalerweise 2 Wochen Widerrufsrecht. Du muss nicht unbedingt bezahlen, wenn du es gar nicht willst und weil dass du auch keine Unterschrift geleistet hast. Wenn das Geld von deinem Konto abgebucht wird, kannst wieder zurückbuchen lassen. Mit Sicherheit werden die Dir Mahnungen zuschicken. Dann brauchst du einen richtigen Anwalt, der dich bei der Sache richtig vertretet. Jeder kann ein Fehler machen, ist Selbstverständlich. Ich wünsche dabei viel Erfolg!

@ ungeliebt95

Weder dein Gewinn kommt noch sonst was, höchstens dein ABO.

Hast du dir wenigstens die Telefon-Nummer notiert und mal danach gegooglet?

Oder geschaut, wer dich angerufen hat?

Dann lese dir mal alles über Gewinnspiel - Betrug im Netz durch und lege nächstes Mal einfach auf, dann kommst du gar nicht erst in die Verlegenheit, deine Daten weiter zu geben.

Wenn du gewonnen hättest, dann wirst du schriftlich benachrichtigt aber nie telefonisch.

Was du machen kannst, wenn etwas kommt wegen dem ABO haben dir die anderen User schon gesagt..

Gewinn - Kontodaten am Telefon rausgeben?

Heute und gestern hat eine Firma aus Bremen bei mir angerufen - ich hätte bei einem Gewinnspiel mitgemacht und Geld gewonnen. Nun soll ich die Kontodaten am Telefon rausgeben damit das Geld überwiesen werden kann... Was haltet ihr davon. Der Typ am Telefon meinte, dass ohne meine Erlaubinis nichts abgebucht werden kann, da es ein Gesetz von der EU gibt. Ich bin trotzdem kritisch... habe bis jetzt noch nichts rausgegeben... was meint ihr?

...zur Frage

Ich habe eine Frage wie ich bei Betrügern, die ein Gewinnspiel vortäuschen rechtlich vorgehen kann?

Hallo, ich habe vorhin einen Anruf bekommen und mir wurde gesagt, dass ich in einem Gewinnspiel gewonnen habe. Ich wäre unter den letzten 20 müsste aber auch ein Zeitungsabo bezahlen. Ich habe nicht überlegt gehabt und nach einigen Minuten gab ich meine Kontodaten aus. Erst danach machte ich mich im Internet schlau und fand raus, dass das Gewinnspiel von der Success+ GmbH eine reine abzocke ist. Wie kann ich weiter vorgehen? Wird das Geld einfach von meinem Konto abgebucht? Soll ich mich an die Polizei wenden?

...zur Frage

Lastschrift F.A.S.I. GmbH

Hallo, heute wurden mir 120 EUR Jahresbeitrag von der sogenannten F.A.S.I. GmbH vom Konto abgebucht. Da ich ich aber niemals irgendwo meine Kontodaten angegeben hab, bei einem Gewinnspiel mitgemacht habe oder gar einen Vertrag unterschrieben kann das garnicht sein! Das Geld wurde wieder auf mein Konto zurück gebucht aber ich weiß nicht was ich jetzt machen soll. Hat schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir weiterhelfen?? Danke schonmal im voraus! :)

...zur Frage

Gewinnspiel am Telefon und Bankdaten?

Hallo, ich habe gerade einen Anruf bekommen, dass ich 2 Reisen und 500€ gewonnen hätte. Dazu wollten sie meine Kontodaten und ich sollte ein Zeitungsabo abschließen über 1 Jahr. Das lustige daran ist, ich habe wirklich mal bei einem seriösen Gewinnspiel teilgenommen, und mich schon mega gefreut. Habe dann die Nummer gegoogelt und ist wohl eine Abzocke Nummer.

Leider habe ich am Telefon dem Vertrag zugestimmt, meine Kontodaten rausgegeben und meine persönlichen Daten angegeben.

Welche Rechte habe ich jetzt noch und inwiefern kann ich von diesem Vertrag wieder zurücktreten?

...zur Frage

DRINGEND - DvD und mehr / Widerrufsrecht?

Hallo Zusammen,

Vor ein paar Wochen kam mir ein netter junger Mann entgegen, der mich auf ein Gewinnspiel aufmerksam machte. Zu Gewinnen gab es einen Mini Cooper oder viel Geld. Ich dachte mir dabei nichts Böses und machte mit. Name, Adresse, Geburtsdatum und Unterschrift - fertig.

Ca. eine Woche später kam dann ein Anruf, dass ich schonmal eine Luxusreise gewonnen hatte und eine kostenlose Mitgliedschaft 2 Jahre lang bei DvD und mehr gewonnen hatte, wo ich dann kostengünstig von Spielen, DvDs etc. profitieren kann. Dumm wie ich war, habe ich meine Kontodaten angegeben, jedoch hieß es außerdem, dass ich jedes Quartal einen Mindesbestellwert von 49,- zahlen muss, damit ich dort also auch kaufe. Ich hatte mir dabei nichts gedacht, was leider ziemlich dumm war. Nun habe ich heute dann die Widerrufsbelehrung etc. bekommen, aber keinen unterschriebenen Vertrag oder sonstiges. Jetzt meine Frage: Kann ich diese Mitgliedschaft oder diesen Vertrag noch kündigen, bevor das ganze geldtechnisch überhaupt ins Rollen kommt? Habe mich leider erst danach im Internet schlau gemacht und bereue nun, dass ich so naiv war und so leichtsinnig meine Kontodaten rausgegeben habe.. Hier steht nochmal das Widerrufsformular: www(dot)dvd-wissen(dot)com/info/Widerrufsrecht-und-Widerrufsformular.html Allerdings habe ich da nun nichts gefunden, dass ich das irgendwie noch vorher kündigen kann.

Bin ich der ganzen Abzocke nun schutzlos ausgeliefert?

Bitte um dringende Hilfe :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?