Gewinn durch Währungstausch steuerbefreit, oder gilt die Abgeltungssteuer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Verkauf von Wertguscheinen ist kein Tausch, sondern Handel. Handelsgewinne sind steuerpflichtig.

Bei Währungen gilt: Hast du die Währung langer als ein Jahr besessen und tauschst danach um, ist der Tauschgewinn steuerfrei - vorher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MorsGER
04.02.2017, 14:20

Nachzulesen ist (siehe Link am Ende):

(...) hat die Oberfinanzdirektion Karlsruhe (...) klar gestellt, dass ein Gutschein, der für die Einlösung aus dem gesamten Sortiment eines Geschäftes verwendet werden kann, lediglich eine andere Form eines Zahlungsmittels ist und daher die Umsatzsteuer nur bei dessen Einlösung fällig werden kann.

Drum meine Bezeichnung als "Tausch".
Aber Sie haben richtigerweise die Handelsgewinne angesprochen. Bloß konnte ich noch nirgends einen Beleg für Ihre Aussage finden, dass diese Form der Zahlungsmittel-Umwandlung auch als Handel definiert ist.

Zu letzterem; sind Sie sicher, dass dies nicht vor der Abgeltungssteuer so war?

Trotzdem vielen Dank!

Link: https://www.experto.de/steuern-buchfuehrung/steuern/umsatzsteuer/ab-wann-unterliegt-ein-gutschein-der-umsatzsteuer.html

0

Beim Bargeldtausch in fremder Währung ist die Kursdifferenz bei den Banken so hoch, dass du da keine Gewinne bei machst. Da legst du immer drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MorsGER
04.02.2017, 14:29

Abgesehen von dem Fakt, dass diese Antwort das Thema verfehlt.

Die Banken, oder selbst Wechselstuben, orientieren sich jedoch trotzdem am aktuellen Wechselkurs. Durchaus kann der Wechselkurs so stark schwanken, dass sich der normale Bargeldumtausch lohnt und die Gebühren vollständig wegfallen.

Beispiel EUR/USD:
2014: 1:1,4 = 10000€ = 14000$
2015. 1:1 = 14000$ = 14000€

Ich kenne keine Bank, bei der man anhand Ihres Beispiels, 4000€ "draufzahlen" würde.

Freundliche Grüße!

0

Was möchtest Du wissen?