Gesundheitsbuch schreiben ohne Medizinstudium erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bei deinem Vorhaben würde ich mir eine ganz andere Frage stellen, denn - nein - du darfst schreiben, was auch immer du möchtest, solange du dabei die Persönlichkeitsrechte anderer nicht verletzt. Das heißt natürlich auch, du darfst selbstverständlich nicht einfach von jemandem abschreiben und dessen Worte als deine eigene ausgeben. Und wenn du dich auf bereits getätigte Aussagen von Medizinern berufst, so musst du diese Quellen auch nennen.

Die Frage lautet jedoch vielmehr: Was macht dein Buch so besonders und einzigartig, dass die Allgemeinheit ein großes Interesse daran haben kann? Was kannst du vermitteln, das es vorher noch nicht zu lesen gab? Eine solche Fleißarbeit wäre nämlich nicht sinnvoll, wenn ähnliches bereits schon einmal verfasst worden ist. 

Aber ich möchte dich beileibe nicht bremsen: Was auch immer dir unter den Nägeln brennt, - Schreiben ist ein kreativer Vorgang, der dir eine Menge bringen kann.

Ein Tipp noch am Rande, der dir vielleicht eine Enttäuschung ersparen kann: Hüte dich vor so genannten Pseudo-, Bezahl- oder auch Vanity(=Eitelkeits-) -Verlagen. Wenn du dort dein fertiges Manuskript einreichst, so bekommst du nach kurzer Zeit mit großer Wahrscheinlichkeit einen Brief oder ein Mail, dass sie von deinem Entwurf absolut begeistert sind und eine Veröffentlichung auf jeden Fall unterstützen und befürworten - wenn du dann dafür zahlst - ! Da sind gerne Summen von 1.500,- bis zu 20.000,- Euro im Gespräch, die der Autor zahlen muss. So arbeitet aber kein seriöser Publikumsverlag. Dort erhält der Autor einen Autorenvertrag - und der Verlag geht mit allen Kosten in Vorlage (Verlag kommt auch von "vorlegen"). Und nach einer festgesetzten Zeit (meistens nach einem halben Jahr nach Veröffentlichung) bekommt der Autor das erste Honorar.

Viel Glück !! 

     



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du machen, nur wirst du schwer einen Verleger finden, noch jemanden, der das später kauft. Hinzu kommt, daß du für alles was du dort postulierst auch haftbar gemacht werden kannst. - Überlaß das also mal lieber den Experten, die sich damit auskennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, jeder kann ein Buch  über alles mögliche schreiben. Sehr wichtig ist jedoch, dass du die jeweiligen Quellen ganz genau angibst und sinngemäss nicht veränderst. Man muss erkennen, was Zitat und was dein eigener Text ist.

Achtung! Viele Autoren von Fachbüchern haben ihre Texte rechtlich geschützt. da musst du also vorher anfragen, ob du Teile davon überhaupt verwenden darfst. Siehe ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrecht

lg mary

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, verboten ist das nicht. Du darfst ein Buch zu allem, was du möchtest schreiben, solange du dich nicht fälschlicherweise als ein Arzt ausgibst. Ich denke allerdings, dass niemand das Buch kaufen wird. Es gibt genug Bücher zu diesen Themen von richtigen Ärzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Worüber möchtest du denn schreiben?

Selbst wenn du das Buch kostenlos zur Verfügung stellen willst, du müsstest schon jemanden finden, der das lektiert. Denn sonst kann es dir leicht passieren, dass du Quellenangaben unzureichend oder falsch darstellst - das wird teuer!

Vor allem bei wissenschaftlichen Ausarbeitungen muss man es sehr genau nehmen mit der Zitierweise. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst doch auch ein Buch über Gott schreiben, ohne ein Theologiestudium absolviert zu haben. Da darfst schreiben, was Dir Spaß macht. Die Frage ist, ob Dein Buch über Medizin so faktenreich und interessant ist, dass es ein seriöser Verlag akzeptiert. Aber schließlich darf sich jeder Mensch sein Wissen aneignen, wie es ihm gefällt – als Student oder als Autodidakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreiben darfst du alles ;-)
Wir leben ja in einem freien Land.

Was hast du dann vor mit deinem Werk, wenn es fertig ist?
Willst du es drucken lassen?
Oder willst du ein eBook erstellen?
Denkst du an eine Veröffentlichung?
Über welchen Weg und in welcher Form?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doxylamin2017
27.06.2017, 14:51

Ich möchte es gerne kostenlos als eBook anbieten. 

0
Kommentar von Rubezahl2000
27.06.2017, 14:59

Ok, wenn du keine falschen Angaben zu deiner Qualifikation machst, dann ist das in Ordnung.

Aber geh vorsichtig damit um, Behauptungen oder Erkenntnisse als "wissenschaftlich erwiesen" zu bezeichnen ;-)

Viel Erfolg!

1

Darf ich ein Buch über Gesundheitsthemen, wie Ernährung & Gehirn
schreiben, wenn ich nicht studiert habe bzw. kein Abitur habe?

Natürlich. Was denkst du warum sonst soviel blöde Bücher auf den Markt kusieren, die allesamt dir versprechen "esse so und so und dann wirst du gesund". Jeder Fatzge in diesem Land schreibt hiwer seine Ernährungsideologie nieder.

Ja das ist leider erlaubt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das darfst du (leider).

Eigentlich gehören Seiten wie "zentrumdergesundheit" verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxismo
27.06.2017, 18:18

Zumindest sollten die klar als Werbeseiten zu erkennen sein.

0

Wieso soll das verboten sein? Selbst ein Blinder darf, wenn er das will, ein Buch über Farben schreiben. Meinungsfreiheit, GG Art. 5: 

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt. 

Ob du einen Verlag findest und ob dein Buch verkauft wird, ist dann eine andere Sache. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Gesundheitsbücher wurden doch von Laien geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxismo
27.06.2017, 16:50

Wie wahr. So ist es ja dann auch leider um die Qualität des Inhalts bestimmt.

2

Was möchtest Du wissen?