gestern kastrierter Kater besteigt rollige Katze - Gefahr wegen Inzest - Notfall?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Miirabell,

bitte trenn die Katzen und lass die Mädels auch schnell kastrieren.

Katzen werden ab einem Alter von 4 Monaten Geschlechtsreif, manche etwas später.

WICHTIG !
Ein Kater ist zwar nach der Kastration entbommelt, aber immer noch ein Mann ;-)

Denn die Kastration unterbindet nur die Zeugungsfähigkeit, nicht aber die Gefühle. Es gibt also Kater, die trotzdem noch Katzen, Kuscheltiere, Decken oder Kissen beglücken.

Der Hormonspielgel braucht nach der Kastra etwa 6 Wochen Zeit, bis er sich richtig eingependelt hat.

Außerdem sollte man noch beachten, das wissen viele leider nicht, das ein Kater nach der Kastra noch bis zu 8 Wochen Zeugungsfähig sein kann. Denn die in den Hoden produzierten Samen, werden in bestimmten Bereichen des Samenleiters „gelagert“. Wenn bei der Kastra, wo nur die Hoden entfernt werden, dort aber noch Samen vorrätig sind, kann der Kater nach der Kastra noch eine Katze befruchten. Und das eben so lange, bis der Samenvorrat aufgebraucht oder die Samen abgestorben sind.

Das kann bis zu 8 Wochen dauern.

Alles Gute

LG


Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

0

ja leider ist das möglich. und die kastration eines katermanns "wirkt" erst nach 6 wochen richtig, wenn er bereits potent war dauert es ne weile bis die hormone abgebaut sind und es können quasi "restspermien" in den samengängen sein, die hoden selbst sind ja raus. also ja, er kann sie theoretisch decken. in dem fall wären beide, katze und kater, sehr frühreif gewesen.


notfall.. im sinne von "jetzt aber mit blaulicht los".. das nein. die dame sollt nun lediglich bald kastriert und die gebärmutter entfernt werden. letztere braucht sie eh nicht mehr nach der kastra. danach ist jede trächtigkeit ein für allemal beendet.


wieso genau wurden eig die jungs vor den mädels kastriert?

Hmm, ich weiß nicht wie das nach der Kastration ist, aber als unser Pony mal ein Fohlen hatte, hat dieses sogar versucht, seine eigene Mutter zu besteigen.
Das ist wohl der Versuch, das Weibchen zu dominieren. Wenn der Arzt die Kastration richtig durchgeführt hat, kann ja eh nix mehr passieren.
Ich denke, die Hormone, die der Kater ach der Kastration nicht mehr produziert, sind bei ihn einfach noch vorhanden, deshalb reagiert er auf das Verhalten des Weibchens.
Alle Angaben ohne Gewähr.
Ich wünsche einen schönen Dienstag :)

Was möchtest Du wissen?