Gesetzlicher Betreuer nach Schlaganfall

4 Antworten

Es stimmt nicht ganz was hier geschrieben wurde. Es ist von AG zu AG unterschiedlich. Es koennen auch zwei Betreuer eingesetzt werden. Ein gerichtlich bestellter Betreuer kuemmert sich nicht immer zwingend um das Vermoegen. Dies muss dann in seiner Bestellungsurkunde auch angegeben sein. Ansonsten hat er darueber keine Entscheidungsgewalt. Sollte er die Vermoegenssorge haben, dann ist er auch verpflichtet sich um alle Lebensnotwendigen Dinge zu kuemmer. Dazu gehoert auch, das der Betreute Bekleidung hat. Ein Betreuer entscheidet auch nie alleine ueber Leben und Tod. Dazu werden mindestens 3 Aerzte unabhaengig voneinander (sind auch nicht aus dem gleichen KH wo der Patient behandelt wird) ein Veto abgeben, diese werden dem Betreuer vorgelegt und es wird darueber gesprochen. Sollten zwei Aerzte fuer das Abschalten der Maschinen sein, heisst das noch lange nicht, das er diesem auch folgen muss. Der Betreuer muss aber immer beim AG nochmals ein Gespraech mit dem zustaendigen Betreuungsrichter fuehren. Dieser liest sich die Berichte der Aerzte ebenfalls durch. Es wird ein Verfahrenspfleger eingesetzt, sollte die Empfehlung der Aertzte das Abschalten der Maschinen sein. Dieser prueft ebenfalls. Es ist ein sehr sehr langwieriger Pozess und so makaber es auch klingt, bis es soweit ist, hat die Natur entschieden. Also so einfach ist es nicht, das ein Betreuer mal so schnell nebenbei hier eine Entscheidung von so weiter Tragfaehigkeit macht. Diese Enscheidung treffen sehr viele Menschen, die Ahnung haben und wissen was sie tun. Einer alleine darf dies nicht tun!

der sollte sich eig. um alles kümmern - ob du da ein mitspracherecht beantragen kannst, ist mir allerdings nicht bekannt.... - aber das ist, wie wenn du elternteil bist - du kannst für dein kind entweder alles entscheiden oder gar nichts...(denke ich mal)

es ist nicht so.... man denkt es.. aber selbst bei kindern ist es nicht so bzw muss nicht so sein......

ein betreuer kümmert sich um die finanzverwaltung, wohnung, wichtige entscheidungen........ wenn er in der lage ist ihn zu pflegen... dann hat der betreuer keine einwände 

0

das eine hat nichts mit dem anderen zu tun..... du solltest aber jetzt schon bei der zuständigen krankenkasse melden das du ihn pflegen möchtest, wenn es dazu kommen sollte

sprich in der reha mit dem betreuer und vor allem den logopäden, ergotherapeuten etc

es ist sehr wichtig für seine genesung........

wünsche schonmal viel glück und baldige genesung 

Erfahrungen im Theologiestudium?

Ich begrüße Euch recht herzlich! Ich stehe kurz vor der Wahl eines Studiums und mich interessiert sehr die evangelische Theologie, insbesondere das Studium. Ich würde gerne eure Erfahrungen darüber in Kenntnis nehmen, um weitere Entscheidungen für mich treffen zu können. Wie empfandet ihr das Theologiestudium oder kennt ihr eventuell jemanden aus eurem Bekanntenkreis, der diese Studienrichtung studiert hat? Danke für eure Anteilnahme im Voraus ;)

Mit freundlichen Grüßen

VanillaSky77

...zur Frage

Bruder unterschlägt erbe?

Guten morgen. .

Eine rein hypothetische frage: mal angenommen, mein Schwiegervater verstirbt im Januar diesen Jahres. Nach der Beerdigung ganz klar die frage nach der Finanzierung der Beisetzung. Schwiegervater hatte zu dem Zeitpunkt in einem Pflegeheim gelebt,war geistig nicht mehr in der Lage, Entscheidungen zu treffen, hatte auch einen gerichtlichen betreuer. Das Pflegeheim hat ein monatliches Taschengeld auf ein Sparkonto eingezahlt.Mal angenommen, zu diesem Sparbuch gab es eine Vollmacht, auf meinen Schwager ausgestellt. Nehmen wir mal an,das wir zur Beerdigung etwa 500€ aus trauerkarten erhalten haben,die wir ans Bestattungsinstitut gezahlt haben. Eventuell konnten wir beim landkreis noch einen Antrag auf Beihilfe zur Bestattung beantragen und konnten daher noch mal 900€ bezahlen. Jetzt ist beim bestatter noch eine Summe von fast 800€ offen.Genau diese Summe soll nach Aussage des landkreises,des Vormundes und des Pflegeheimes auf dem Sparbuch sein. Das Geld ist weg.

Nehmen wir mal an,mein Schwager ist Langzeit arbeitslos. Mit wenig Geld.

Hat aber inzwischen plötzlich geheiratet und einen "neuen" gebrauchtwagen gekauft.

Außerdem ist die gesamte wohnungseinrichtung und das auto meines Schwiegervaters in den Besitz meines Schwagers übergegangen. Das auto haben wir letztes Jahr bereits stilllegen lassen. Steht aber noch auf dem Hof des Schwagers.

Nehmen wir mal an, das mein Schwager auf anrufe und Briefe nicht reagiert. Was können wir in einem solchen Fall unternehmen? ?

Vielen Dank!

...zur Frage

Justiz- oder Rechtspfleger/in

****Ist ein Rechts- oder Justizpfleger/in berechtigt, einen Haftbefehl zu unterschreiben? Soweit ich weiß, darf dies nur ein Richter. Dies müsste sich schon aus dem GG 104 Abs. 2 ergeben Ausserdem darf nach den Statuten der Menschenrechte niemand wegen privater Schulden eingesperrt werden. ** Laut Ausbildungsbeschreibung in SH ist die Beschreibung des Berufes folgendermaßen:

Die Rechtspfleger sind ein selbständiges Organ der Rechtspflege neben Richtern und Staatsanwälten. Sie nehmen durch das Gesetz bestimmte Aufgaben wahr und treffen ihre Entscheidungen unabhängig, d.h. dass sie an Weisungen eines Vorgesetzten sachlich nicht gebunden sind. Damit unterscheiden sie sich von dem Beruf anderer Beamter. Aufgabengebiete

Die Aufgaben der Rechtspflegerinnen und der Rechtspfleger bzw. Rechtspflegerzuständigkeiten finden sich größtenteils im Rechtspflegergesetz (RpflG). Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger sind überwiegend in der ordentlichen Gerichtsbarkeit und den Staatsanwaltschaften tätig.

Eine Auswahl der verantwortungsvollen, vielfältigen und interessanten Aufgaben der Berufsgruppe im Überblick:

Eröffnung von Testamenten, Erteilung von Erbscheinen bei gesetzlicher Erbfolge,
Überwachung der Tätigkeit von Vormündern, Pflegern und Betreuern, Entscheidung über Genehmigung besonderer Rechtsgeschäfte, Festsetzung von Kindesunterhalt im vereinfachten Verfahren,
Eintragung von Eigentumsübertragungen und Belastungen des Grundstücks, Führung des Handels-, Genossenschafts-, Partnerschafts-, Güterrechts- und Vereinsregisters,
Zwangsversteigerung von Grundstücken, Erlass von Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen, Entscheidung über Räumungsschutzanträge, Durchführung des richterlich eröffneten Insolvenzverfahrens,
Leitung der Rechtsantragstelle, Kostenfestsetzung,
Vollstreckung von Freiheits- und Geldstrafen,
Geschäftsleitung eines Gerichts, Personalsachbearbeitung.
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?