Gesetz für Mobbing -Vor und Nachteile?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, bei dem Gesetz gibt es ein Problem: Jeder sieht Mobbing anders an. Manche Personen finden es ist schon Mobbing, wenn ein Witz über einen gemacht wurde oder jemanden ein Streich gespielt wurde, andere finden wiederrum das Mobbing erst bei Gewalt z.B anfängt, man kann nicht genau sagen wo Mobbing anfängt, da jeder es anders ansieht. Deswegen wird es schwierig werden ein Gesetz speziell gegen Mobbing einzuführen.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt schon haufenweise Gesetze, die angewandt werden können und müssen, wenn es um das Thema Mobbing geht. Das erste Problem wäre bei deinem Anliegen schon, welche Definition du genau für das Wort "Mobbing" zugrunde legen willst.

Schau hier, da gibt es reichlich Beispiele für Gesetze, die gegen Mobbing greifen: https://www.ifb.de/mobbing-konflikt-betriebsrat/gesetze-zu-mobbing-konflikt-mediation.html

Immer neue Fluten von Gesetzesentwürfen schaffen keine Probleme aus der Welt! Insbesondere, wenn sie doppelt und dreifach entworfen werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Problem wäre, dass Mobbing häufig eine stark subjektive Definition hat. Vor allem aber sehe ich ein Problem darin, dass viele Unwissende richtiges Mobbing verkennen. So sehen sie es oft als kleinen Konflikt an oder als Albereien, die sich wieder legen. Vielen ist auch nicht bewusst, dass es zum einen Mobbing gibt, bei dem die Opfer gezielt stark angegriffen und bloßgestellt werden, zum anderen aber auch gezielte Ausgrenzung bis hin zur vollkommenen Isolation angewendet wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr Vorteile gibt es ja auch nicht. So ein Gesetz dient dem Schutz vor Mobbing...und Nachteile sehe ich auch nur für den "Mobber", der ggf. für sein Handeln Konsequenzen zu tragen hat....völlig zu Recht.

Vielleicht könntest Du ja unter den Vorteilen etwas über die ausbleibenden Folgen für das Opfer schreiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das problem währe das was der eine als mobbing betrachtet für jemand anderen nichts schlimmes ist, und sich dadurch die gefahr ergeben würde das leute ohne es zu ahnen gegen dieses gesetz verstossen würden weil sich irgendjemand an dem was sie sagen oder tun stört. kurz gesagt es würde vermutlich dazu führen das menschen sich nichtmehr trauen mal einen witz zu reissen oder irgendetwas zu fremden zu sagen das nicht unbedingt sein muss weil sie angst hätten dann dafür unter umständen des mobbings beschuldigt zu werden. ganz davon abgesehn wie leicht es dann währe absichtlich leuten zu schaden indem behauptet wird man würde gemobbt. was wiederum auch eine art mobbing währe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachteil ist, das man im Gesetz definieren müsste, was Mobbing genau ist. Und das geht schlecht. Obwohl es jeder weiß, aber das auf Papier zu bringen, sodass es von Gericht klappt.....vergiss es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?