Geschirrspüler und Waschmaschine in der Küche anschließen?

 - (Küche, Waschmaschine, Anschluss)  - (Küche, Waschmaschine, Anschluss)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bloodyholly,

Der Wasserzulauf ist für beide Geräte unten am Kombiventil vorhanden. Der Durchlauferhitzer oder Boiler wird an den oberen Anschluss gesetzt.

Für den Wasserablauf brauchst du eine Sifon mit zwei Abgängen- mit einem entsprechenden Wandanschluss. Auf dem Foto schaut es wie einer 50er HT-Rohr aus- zur Sicherheit solltest du jedoch nochmal den Durchmesser des Wandrohres nachmessen.

Und nun zur Stromversorgung:

Waschmaschine, Geschirrspüler und Boiler brauchen jeweils eine eigens abgesicherte Steckdose. Wenn du dich für einen Durchlauferhitzer entscheidest, muss dieser sogar auf 380V angeschlossen werden. Auf gar keinen Fall darfst du alle 3 Geräte mittels Tischsteckdose an eine einzige Steckdose hängen!!!

Eine nicht unerhebliche Zahl von Wohnungsbränden hat ihre Ursache ganau in solchen falschen Anschlüssen.

Vermutlich hatte der Vormieter auch schon eine Waschmaschine in der Küche- sonst gäbe es nicht dieses Doppelkombiventil. Also müsste auch die elektrische Anschlussmöglichkeit vorhanden sein. Im Zweifelfall muss halt ein Elektriker mal einen Blick darauf werfen.

Viele Grüße

Danke für den Stern. Ich freue mich, dass ich dir helfen konnte.

0

Die beiden Anschlüße auf dem linken Bild sind die Anschlüße für Waschmaschine und Spülmaschine. Für den Wasserablauf der beiden Maschinen brauchst du auch ein Doppelanschlussstück. Wichtig ist nur dass in den Ablaufschlauch der Waschmaschine ein Rückschlagventil eingebaut wird da sonst das Schmutzwasser der Spülmaschine teilweise in die Waschmaschine gepumpt wird. Stromanschluss brauchst du für jede Maschine und für den Boiler je einen eigenen, oder du darfst Waschmaschine und Spülmaschine nie gleichzeitig laufen lassen.

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

der wasserzulauf wäre geklärt. walter 1967 hat das schon sehr gut erklärt. blieben nur noch 2 fragen offen:

wohin mit dem abwasser?

das lässt sich eigendlich recht einfach lösen. im baumarkt gibt es sogenannte tauchrohre für das sifon von der spüle mit einem anschluss für den abwasserschlauch (oder 2)

woher kommt der strom?

so wohl die waschmaschine, als auch der durchlaufherhitzer und genauso die spülmaschine sind geräte die richtig strom ziehen. ich würde dir raten, lass für beide geräte von der verteilung aus je eine leitung 3 x 2,5 mm² vom sicherungskasten aus verlegen. wenn das nicht geht, solltest du darüber nachdenken, den herd auf 2 phasen umzuklemmen, und die 3. für waschmaschine und geschirrspüler zu verwenden (kannst dann halt eben nicht beides gleichzeitig nutzen...

und BIIIIITE verwende für die geräte auf keinen fall eine billige mehrfachsteckerleiste. das kann nur schief gehen !

lg, anna

So we ich das sehen kann hast du einen Eingang und drei ausgänge du must natürlich auf die grösse der Schlauche achten ansonsten Reduzierstücke einsetzen.

Die beiden nach unten zeigenden Anschlüsse auf Bild 1 sind die Zuläufe für Waschmaschine und Spülmaschine. Der nach oben zeigende ist der Kaltwasseranschluß für einen drucklosen 5l -Kleinspeicher (SNU5). Ich vermute, daß Du das mit "Durchlauferhitzer" meinst .Du benötigst aber noch Anschlüsse für Spül- u. Waschmaschine am Abfluß. Aber auch da gibt es Möglichkeiten.

Was möchtest Du wissen?