Gerade ausgelernt...jetzt schwanger! Trotzdem nach Arbeit suchen oder finanzielle Hilfen beantragen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Während der Ausbildung warst u ja versicherungspflichtig beschäftigt. Du hast also Anspruch auf AlG. Diese wird allerdings nach deinen tatsächlich geleisteten Beitrögen berechnet. Bei ener Arbeitslosigkeit müsstest du also auf jeden Fall aufstockend Hartz IV beantragen. Eltengeld bekmst du dann nach de Mindestsatz

also wenn ich das richtig verstanden habe, ist deine schwangerschaft noch nicht weit fortgeschritten. so wie die lage ausschaut, würde ich sagen, dass du bis zur entbindung mit deinem Meisterkurs fertig bist. wenn ja, würde ich das auf jeden fall jetzt machen. denn irgendwann ist dein(e) keine(r) mal alt genug für die Kita, dann kannst du wenigstens teilzeit arbeiten gehen. mit dem Meisterbrief in der Tasche kannst du dich ja auch selbständig machen und ggf. in der eigenen Wohnung nebenher ein paar Leuten die Haare schneiden (ganz offiziell)

Auf finanzielle Hilfen hast du, abgesehen vom ALGI oder ALGII so lange keine Ansprüche, bis das Kind letztendlich entbunden ist.

vor der Entbindung hast du anrecht auf Mutterschaftsuruaub, allerdings erst wenige Wochen vor der entbindung und oder wenn es die Gesundheit von dir oder dem Kind erfordert, dass du dich schonst. bettruhe z.b....

lg, anna

Gibt es tatsächlich Arbeitgeber, die einen schwanger einstellen, auch wenn es dann nur noch für ein paar Monate ist? NEIN, nicht wenn Arbeitgeber es weiss. Trotzdem solltest Du noch Arbeit suchen, denn die Schwangerschaft ist im frühen Stadium noch nicht sichtbar! Du musst die Schwangerschaft nicht erwähnen, und verlierst nicht den Anspruch auf Mutterschutz. Falls Du keine Anstellung findest bleiben nur die staatlichen Sozialleistungen z. Bsp. Arbeitslosengeld Elterngeld Kindergeld. Besser versuche noch vorher einen Arbeitsplatz zu finden, wenn Du hochschwanger bist darfst Du nicht mehr arbeiten genießt aber Kündigungsschutz. http://www.sueddeutsche.de/karriere/bewerbung-trotz-schwangerschaft-wann-man-im-vorstellungsgespraech-luegen-darf-1.1170398

Das klingt, als wärest Du allein? Gibt es keinen greifbaren Vater dazu? Es ist un wahrscheinlich, dass Dich ein AG einstellt. Also wird Dir nur der Weg zum Amt bleiben. Da Du auch noch nicht steuerpflichtig gearbeitet hast, bekommst Du auch kein Arbeitslosengeld 1, sondern rutschst gleich in Harz 4. Das ist aber kein Weltuntergang, denn Du muss ja schließlich leben. Dort bekommst Du die Grundversorgung, plus Mietanteil und Sonderzuschuß Schwangerschaft. Du solltest Dich aber bald melden, denn gezahlt wird ab Tag der Antragstellung. Manchmal dauert es auch länger, bis Du alle Papiere zusammen hast. Nach der Geburt bekommst Du auch weiter Harz 4, allerdings werden Dir da Kindergeld und Allimente als Einkommen berechnet. Das sogenannte Erziehungsgeld wird auch verrechnet. Gibt es keine Eltern? Wünsch Dir viel Glück, und frag ruhig, wenn Du noch was wissen willst.

friseur2012 21.08.2012, 09:43

Doch, es gibt einen Vater dazu...Er geht auch arbeiten und verdient Geld. Natürlich würde er mich unterstützen aber er kann ja auch nicht voll für mich/uns aufkommen, dann hat er ja selber nichts mehr zum Leben....Arbeitslosengeld bekomme ich jetzt auch in der Zwischenzeit bis zur Meisterschule. Hab ja mit meiner Ausbildung die min. 12 Monate Anwartszeit erfüllt...Aber wie lange?

0
Nelly010 22.08.2012, 08:28
@friseur2012

Bis zum Ende der Erziehungszeit (max.3 Jahre). Wird knapp, ist aber zu schaffen. Und jetzt freut Euch auf Euren Schatz, das wird schon alles. Viel Glück.

0

Arbeit suchen und wenns nur für ein paar Monate sind, danach kannst du immer noch weiter sehen.

WENN dich jemand befristet einstellen mag, ja dann mach das. Besser als zu Hause zu verfetten. ;)

Alles Gute!

Frage: Wer finanziert denn Deine Meisterprüfung?

friseur2012 21.08.2012, 09:39

Ich finanziere das alles durch das Meister-Bafög und durch Ersparnisse...

0

Was möchtest Du wissen?