GEMA beim Schulfest

4 Antworten

Prinzipiell gilt eine Veranstaltung an der Schule als "öffentliche Veranstaltung", auch wenn ausschließlich Schüler der Schule daran teilnehmen. Das bedeutet, dass man für so eine Veranstaltung auf jeden Fall Geld an die GEMA bezahlen muss, wenn man Musik spielt, wo die Komponisten einen Vertrag mit der GEMA haben (Musik, die im Radio läuft, gehört da zu fast 100% dazu).

Ob die Musik von CDs, einer Festplatte oder aus dem Netz gespielt wird oder einfach das Radio läuft, ist dabei eigentlich egal. Problematisch wird es allerdings, wenn man (legal) kopierte Musik abspielt: (Legales) Kopieren von Musik ist nämlich (stark vereinfacht ausgedrückt) nur so lange legal, wie die Kopie ausschließlich zuhause angehört wird. Das Abspielen von Festplatte wäre bei einem Schulfest daher nur dann erlaubt, wenn die Musik per Bezahl-Download direkt auf die Festplatte gekommen ist (und nicht von einem anderen Rechner und nicht von CD). Somit würde euch Spotify sogar noch weniger Ärger mit der GEMA machen, als wenn ihr eure CDs auf Festplatte kopiert.

Achtung: Es gibt auch Musik von Künstlern, die nicht bei der GEMA sind. Creative Commons-Musik ist so ein Beispiel. Auch viele Musiker aus dem Techno- und Rap-Bereich haben keinen Vertrag mit der GEMA. Bei dieser Musik muss es zwar der GEMA egal sein, wenn ihr sie abspielt, jedoch kann es je nach Lizenzmodell (z.B. Creative Commons, ...) sogar illegal sein, diese Musik überhaupt abzuspielen!

Vermutlich nicht in Zeiten in denen in Kindergärten das Singen von geschützten Liedern verboten wird. Ihr müsstet die Veranstaltung höchstwahrscheinlich bei der Gema anmelden, die zu beschallende Fläche in m² sowie Art und zu erwartende Besucherzahl angeben und abhängig davon eine (happige) Gebür entrichten.

Ergänzend: Ich weiß nicht wie das bei allgemeinen Veranstaltungen gehandhabt wird, aber Musiker müssen bei ihren eigenen Konzerten eine komplette Liste aller zu spielenden Stücke nebst Laufzeit und Gesamtdauer angeben. Allein der Aufwand dies festzuhalten könnte (sofern anfallend) für euch untragbar sein.

0

totaler blödsinn. für eine schulveranstaltung fällt keine gema an. genausowenig ist das singen von liedern in kindergärten nicht verboten.

0

Also nach der GEMA gehört eine Schulveranstaltung zu vergütungsfreie Veranstaltungen. Dürfte also kein Problem sein,was ihr vorhabt.

https://www.gema.de/musiknutzer/lizenzieren/meine-lizenz/soziale-kulturelle-vereinigungen-und-verbaende/sozial-und-kulturtarif/verguetungsfreie-veranstaltungen.html

Schulfeste sind für gewöhnlich keine vollständig geschlossenen Veranstaltungen und oft auch durch den Verkauf von Lebensmitteln mit einer Erwerbsabsicht. Damit entfällt diese Sonderregelung.

0

Ist es ein Zeichen gesellschaftlicher Verblödung, wenn die Bürger nur noch zur Belustigung auf die Straße zu bringen sind (Karneval - Fasching - Fastnacht)?

... statt bei wichtigeren Anlässen auf die Straße zu gehen und Flagge zu zeigen.

...zur Frage

Kann man gefolgte Playlists bei Spotify bearbeiten?

Hi, Ich feier bald Geburtstag und ich würde Musik mit Hilfe von Spotify abspielen. Ich hab mich jetzt mal umgeschaut und hab gesehen, dass man ja Playlists von anderen Menschen folgen kann. Ich hätte aber selber noch Musikwünsche etc. Gibt es eine Möglichkeit Lieder der Playlist nur für mich hinzuzufügen? Muss man dafür vielleicht Spotify Premium besitzen? Dankeschön

...zur Frage

Spotify GEMA Anmeldung?

Wir möchten bei uns im Dorf eine Kirmes Disco starten. Wir möchten gerne die Musik über Spotify laufen lassen. Benötigen wir dafür eine besondere GEMA Erlaubniss oder ist der Standart Tarif der Gema für Tonträgermusik ausreichend(https://www.gema.de/fileadmin/user_upload/Musiknutzer/Tarife/Tarife_AD/tarifuebersicht_veranstaltungen_tontraeger.pdf)?

...zur Frage

Geschlossene Firmenveranstaltung - GEMA Gebühren?

Für eine geschlossene Firmenveranstaltung mit etwa 200 geladenen Gästen wird Musik vom Band gebraucht. Sind in so einem Falle GEMA Gebühren zu bezahlen?

...zur Frage

GEMA Kosten umgehen, Abiball?

Man muss ja bei Veranstaltungen Gema Kosten bezahlen, um Musik spielen zu dürfen.

Die Kosten hängen vor allem mit den Eintrittspreisen (und der Raumgröße) zusammen. Bei unseren geplanten 30€ Eintritt, wären die Kosten leider sehr hoch und wir hatten uns Gedanken gemacht, wie wir das umgehen können. Deswegen wollte ich jetzt hier mal fragen ob folgendes möglich und legal wäre: Statt Entrittskarten verkuauft man Mitgliedskarten, die 30€ kosten, und durch diese Mitgliedskarten kommt man Gratis rein. Somit wären ja keine Einstrittspreise vorhanden oder? Bzw müsste man vielleicht trotzdem sagen: "Ohne Mitgliedskarte kostet der Eintritt 2€", damit man sozusagen die Mitgliedskarten eindeutig von den Eintrittspreisen abgrenzt? Wäre das denn legal und vor allem machbar? (Wir wissen alle Gäste eigentlich, also deren Namen und würden eben alle dazu auffordern, sich "Mitgliedskarten" zu kaufen)

Oder wäre eine bessere Lösung, einfach nichts für den Einstritt zu verlangen und dafür 30€ Spende zu "erwarten"?

...zur Frage

Radio spielen bei öffentlicher Veranstaltung [Ohne Gema verletzen]?

Hallo, ich mache bald eine öffentliche Veranstaltung und wollte dort gerne normale Musik spielen. Ich weiss, dafür müsste ich das normalerweise bei der Gema anmelden.

Aber wenn ich jetzt beispielsweise einen Radiostream laufen lasse, wie ist das dann?

Also z.B. regionales Radio?

Ist das genau das selbe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?