Geld verlangen in einer Fahrgemeinschaft, bei nicht fahren?

13 Antworten

Ich glaube sie spinnt.

15€? Für was? Klar mußte die Mutter ihre Zeit aufwenden, aber immerhin ist es das eigene Kind. Spritkosten können es wohl nicht sein, den für 15€ kann man schon ein Stück weit fahren.

Ich kenne zwar die Strecke nicht, aber 1€ pro Fahrt finde ich billig. Würde sie mit dem Bus, Bahn oder Taxi fahren, dann müßte sie viel mehr zahlen.

Und wenn im Regionalverkehr ein Bus, eine Bahn oder eine S-Bahn ausfällt - dann bekommst du in der Regel auch kein Geld zurück.

Und dann: war die noch nie krank? Gerade wenn man Fieber hat, kann man oft nicht mehr klar denken, dann ist man froh, wenn man noch gerade zur Toilette laufen kann. Und da erwartet die noch, daß man sofort eine Nachricht schreibt?

Ich würde der klipp und klar sagen, daß es dir leid tut. Entweder sie akzeptiert deine Entschuldigung und die 2 Freifahrten, oder sie kann gucken, wie sie in die Schule kommt. Aber 15€ gibt es nicht.

Danke, ich Versuche es ihr klar zu machen. Der Bus für die Strecke kostet 6€

0

Sicher wäre besser gewesen, wenn du ihr Bescheid gegeben hättest, aber daraus abzuleiten, dass sie 15 € bekommt, ist absoluter Schwachsinn. Ich würde ihr an deiner Stelle einfach eröffnen, dass du sie nicht mehr mitnehmen wirst und fertig. Zu einer Entschädigung deinerseits besteht meiner Ansicht nach keinerlei Rechtsgrundlage. Außerdem könntest du für 60 km ruhig 3 € verlangen, das solltest du ihr mal verdeutlichen.

Hallo, lass die Kleine demnächst zu Fuß gehen. Frechheit von Ihr.

Die würde ich nie wider mitnehmen, das kostet sie dann mindestens 5 € pro Tag.

Auf die 2 € kannst Du doch ...... (Verzichten).

Da weiß man was man hat, Guten Abend.

Kann mein Arbeitgeber mich zu einer Fahrgemeinschaft zwingen?

Hallo zusammen, wie oben schon genannt stellt sich mir die Frage ob mein Arbeitgeber, ein Gastroservice, mich dazu "zwingen" kann meine Kollegen zur Arbeitsstelle zu fahren.

Ich Minijobbe dort und zu den verschiedenen Locations sind es meist Strecken von 1Std oder mehr. Als ich das erste mal gefragt wurde habe ich aus Nettigkeit natürlich Ja gesagt und dachte mir es wird schon nicht öfter vorkommen.

Mittlerweile ist es aber so das ich immer fahren muss, ohne Zuschläge o.ä, wenn ich in besagten Locations arbeiten muss und ich sehr wenig Fahrpraxis habe, speziell mit dem seit neustem verwendeten 7Sitzer. Ich bin froh wenn ich mit einem normalen PKW heile ankomme, aber mir nun die Verantwortung für 6 weitere aufzudrücken, mit der Ausrede "Es kann kein anderer fahren, die haben keinen Führerschein" ist finde ich etwas lasch.

Da meine Vorgesetzte ein Organisatorisches Chaos ist und generell eher nachtragend habe ich nun die Befürchtung das mein anstehendes Arbeitszeugnis leiden könnte falls ich die fahrten ablehne.

Wisst ihr da was genaueres? Steht mir ein Zuschlag oder ähnliches zu? Muss ich fahren oder muss die Firma ggf einen Fahrer stellen?

Vielen Dank schonmal für alle hilfreichen Antworten

...zur Frage

Soll ich die Fahrgemeinschaft auflösen?

Hallo,

Ich und 3 weitere Arbeitskollegen haben eine Fahrgemeinschaft gebildet, da wir alle aus dem selben Ort kommen und im gleichen Geschäft tätig sind und somit jeden Tag zur arbeit hin und zurück fahren. Ich bin der jüngste (20) und kann mir zurzeit noch kein Auto leisten und leihe es daher manchmal von meinen Eltern wenn ich dran bin mit dem Fahren. Jedes mal wenn ich Fahrer bin werde ich kritisiert warum ich noch kein eigenes Auto habe und das ich sehr schlecht Auto fahren kann. Meistens machen sie mich nervös und sagen wie ich fahren und schalten soll usw. Ich gebe zu ich bin manchmal sehr unsicher bei dichten Verkehr. Habe aber schon selbst 2 Jahre den Führerschein und wurde sonst nie kritisiert, im gegenteil, meine Freunde sagten sogar ich kann sehr gut fahren. Soll ich mit denen weiterhin eine Fahrgemeinschaft bilden oder habt ihr gute Sprüche?

...zur Frage

Gründe nicht mehr in der Fahrgemeinschaft mitzufahren

hallo liebe Community,

wie ja im Titel schon zu lesen suche ich eine Ausrede um nicht mehr an der Fahrgemeinschaft teilzunehmen, wir wechseln uns jede Woche alle 2 Tage ab, 2 Personen die fahren können 2 Personen fahren mit und erstatten uns das mitfahren (nicht in Geldbeträgen, da ja leider nicht erlaubt).

Der andere Fahrer fährt jetzt allerdings einen Trabant statt seines eigentlichen Autos, auch im Winter. Ich fühle mich da immer sehr unbehaglich, das Auto ist und wird gepflegt. Jedoch ist es sehr eng (ich bin etwas "größer") und mit Airbags etc. sieht es auch nicht gerade rosig aus. Angesprochen. habe ich ihn darauf auch schon, jedoch will er nicht mehr sein anderes Auto fahren, ist ja auch OK. Ich will ihn allerdings nicht verletzen, da ist er sehr sensibel.

Hat jemand Tipps oder Ausreden ?

Viele Grüße

...zur Frage

Car Sharing und Schufa Auskunft

Habe mal eine Frage zum Car Sharing. Bin seit August etwa Mitglied bei Stadtmobil Rhein Neckar, mit Zahlung der Kaution von 200 Euro und den Mitgliedsgebühren für ein halbes Jahr im Voraus entstand ein rechtsgültiger Vertrag. Nun hat ein Mitarbeiter versäumt damals eine Schufaanfrage zu starten und mich sagen wir mal anstandslos in den Verein aufgenommen. Habe auch schon einige Fahrten getätigt und wurde alles ordnungsgemäß alles vom Konto abgezogen, nun habe ich aber einen Betrag zurückbeordert, weil er zeitlich ungünstig war. Nicht nur das Stadtmobil behauptet, sie hätten versucht mich zu erreichen, was ich durch keine meiner Nachweise nachvollziehen kann haben Sie mein Teilnehmer Konto gesperrt und verlangen eine Aufstockung der Kaution, erst nach dieser Zahlung von 200 € würde ich wieder fahren dürfen. Zum einen also die Frage ist das nach solange "reibungslosem" Ablauf gerechtfertigt, also rechtlich vertretbar? Und zum anderen was kann ich da tun, ich denke doch das ich auf einen bestehenden Vertrag stehen kann oder? Wo ist da mein Denkfehler? Vielen Dank

...zur Frage

Während der Menstruation unbedenklich in den Freizeitpark gehen?

Hallo, ich habe seit gestern Abend meine Menstruation. Meine Familie und ich gehen am Montag in den Europapark. Dort gibt es den Blue-Fire, der auch Kopfüber geht. Ich denke, ich habe meine Menstruation noch bis Montag, da sie bei mir immer etwa 5-6 Tage lang geht. Kann ich, wenn ich einfach eine Binde anziehe, unbedenklich Looping-Achterbahnen und vorallem Wasserbahnen fahren, ohne dass die Binde irgendwie verrutscht oder was daneben läuft? Ich kenne mich damit leider garnicht aus, und lieber diese, für manche vielleicht blödsinnige, Frage stellen, als mich dann nicht zu trauen eine Achterbahn zu fahren, oder? :) Außerdem, denkt ihr, ich sollte noch ersatz mitnehmen oder reicht eine recht dicke Binde für über ca. über 14 Stunden? (Hinfahrt, Aufenthalt, Rückfahrt,..) Mir wäre es natürlich lieber nichts mitzunehmen, da ich nicht sehr gerne Pinkelpausen mache, und sie mir nicht jede Stunde wechseln will, und aufs Klo rennen will. Aber sagt mir, wenn es besser wäre immer aufs Klo zu rennen! :D Ihr würdet mir sehr, sehr weiterhelfen, bitte wenn es geht, ausführlich schreiben, und nicht nur ''unbedenklich'' oder so, hätte auch den Grund gerne gewusst, wieso das, wieso dies. :) Danke im Voraus!

...zur Frage

Lohnt es sich noch die Fahrschule zu wechseln?

Hallo Leute,

ich habe im Dezember 2016 die Theorieprüfung bestanden und konnte ab märz mit den Fahrten anfangen, da ich meinen Führerschein selbst finanziere musste ich die 3 Monate arbeiten um mir das zu leisten. Nun, ich sagte der Fahrschule das ich ab dem märz fahren könnte. Ich bekam mein ersten Termin jedoch erst zum 15 MAI!! Ich ging zur ersten Stunde hin und bekam ein Plan wo meine ganzen Fahrtermine standen. Im Monat nur 3-4 Fahrstunden!! Ich sagte denen das ich nicht so lange warten will und mehrere Fahrten verlange. Die sagten mir aber das alles besetzt ist und ich warten müsste. Also hätte ich alleine für die Pflichtstunden 3 Monate gebraucht.
Ich habe bis jetz 5 Fahrten gehabt. Als "Entschädigung" haben sie mir für diese Woche 2 Fahrten gegeben. Bei dem einen tauchte der fahrlehrer einfach nicht auf. Ich rufte da an und sie sagten mir einfach das sie es vergessen hatte!! Ich war natürlich total wütend und sagte das das so nicht ginge und es schon dreist genug wäre das ich so lange auf eine Fahrt warten muss.

Eben hatte ich dann eine andere Fahrschule angerufen und gesagt das icH gerne wechseln möchte. Die Fahrschule sagte das das alles kein Problem wäre, es aber etwas dauern würde.
Lohnt es sich die Fahrschule zu wechseln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?