Gelbe Säcke in der Wohnung

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn ihr mehrere Mietparteien seid, ist der Vermieter verpflichtet, mit dem Entsorger die Bereitstellung einer gelben Tonne zu vereinbaren. Daraus entstehen keine zusätzlichen Kosten. Das gleiche gilt für die blaue Tonne. Standort wäre der gleiche wie für die Restmülltonne. Die Aufstellung der Wertstofftonnen entspricht dem Gebot der Wirtschaftlichkeit, da das die Müllkosten reduziert und damit die Betriebskosten der Mieter. Das Abstellen der gelben Säcke in der Wohnung verbietet sich aus hygienischen Gründen. Besprich notfalls das Problem mit dem Entsorgungsbetrieb, auch der Mieterverein könnte dich unterstützen (Mitgliedschaft notwendig).

danke... ja hab mich schon über den mieterschutzbund informiert allerdings ist mir das etwas zu teuer... :(

gelbe tonne? sowas hab ich noch nie gesehen... :S

0
@PaScHaAa

Fahr mal durch Berlin - da steht auf jedem Müllplatz mindestens ein gelber Container - neben dem Papier- und dem Flaschencontainer.

0
@Jorgfried

okay.. also hier bei uns in schleswig holstein hab ich noch nie eine gesehen :S hmm :(

0

Hm, also ich kenne es eigentlich so, dass der Vermieter einen Lagerplatz für gelbe Säcke zur Verfügung stellt. Ob es dafür einen Rechtsanspruch gibt weiss ich aber nicht. Wie machen es die anderen Mieter, sofern vorhanden? Wäre genug Platz für einen Käfig (o.a.) für gelbe Säcke? Ich habe meinen für meine gelben Säcke eine etwas größere Mülltonne in der Wohnung stehen, das hält die Fruchtfliegenplage eigentlich ganz gut davon ab. Offen rumstehen lassen sollte man die natürlich nicht.

Wie siehts mit einem Balkon zum lagern aus? Auch nicht das Wahre, aber vielleicht besser als in der Wohnung.

Eine (etwas dreistere) Alternative wäre es, den Müll einfach nicht zu trennen und alles in den Restmüll zu stecken. Denn noch gibt es keine rechtliche Pflicht, den Müll zu trennen. Das wird dem Vermieter im Zweifel aber nicht gefallen, denn ggf. muss er bei Bedarf dann mehr Gebühren zahlen, die natürlich auf die Mieter umgelegt werden können.

genug platz wäre... ich wohne über drei läden... einer davon gehört meinem vermieter... wir haben einen riesen parkplatz hier...

wir haben 4 papier container (große) denn muss auch platz dafür sein...

mein vermieter hat so ein rolley (wo auch ware geliefert drauf wird) da sammelt er gelbe säcke... aber nur er und meine nachbarin die seine nichte ist dürfen das laut seiner aussage....

ein balkon habe ich leider nicht.. :( nur gibt es nicht ein gesetz das jeder mieter gleich behandelt werden muss ? denn es ist echt mies das meine nachbarin vorteile hat...

ja das mit alles in einem sack hab ich früher auch gemacht :) nur ich möchte ja nun lieber trennen...

aber das mit den fliegen wird echt zur plage... zur not muss ich meinen anwalt mal fragen :)

ich hab nun die gelben säcke erstmal vor meine haustür gestellt.. ich werde sie nun nachher raus bringen...

0

Indirekt gibt es diese Pflicht, sie muss aber vermieterseitig ermöglicht werden durch Bereitstellung der entspr. Wertstofftonnen in angemessener Größe. Dazu ist er verpflichtet (Wirtschaftlichkeitsgebot!) da dadurch die Kosten der Müllentsorgung verringert werden.

0

Was für ein Theater hier: Es handelt sich nicht um gelbe Müllsäcke, sondern um gelbe Säcke für Wertstoffe. Da kommt durcheinander alles Verpackungsmaterial rein. Also unterschiedliche Materialien. Was glaubst Du, was nach dem Einsammeln damit passiert? Also jenseits der Gerüchte, dass sowieso alles verbrannt wird, kommt das Zeug auf Sortieranlagen und wird von Menschen nach den verschiedenen Materialien per Hand sortiert. Und diesen Menschen mutest Du Deine dreckigen Verpackungen, samt Schimmel, Maden und Fliegen zu! Es kamen schon Vorschläge, das Zeug einfach auszuwaschen. Brauchst noch nicht einmal zu trocknen. Mach das und Deine Probleme, bis auf das Platzproblem, sind gelöst. Wie genau hast Du Dir die Wohnung angeschaut, bevor Du den Mietvertrag unterschrieben hast. Etwas wichtiges hast Du üersehen und das kannst Du jetzt nicht einfach einfordern. Dass die Nichte des Vermieters eine Bevorzugung bekommt, kannst Du schlichtweg nicht verhindern. Wer weiß, vielleicht wird sie mal Deine Vermieterin. Außer Du suchst Dir vorher eine Wohnung, bei der Du Deine dreckigen Verpackungen besser lagern kannst.

Es gibt schon seltsame Ratgeber, du gehörst dazu. Antworten sollten hilfreich sein und kompetent. Beides trifft für dich nicht zu.

0
@albatros

Hilfreiche wäre also meine Antwort demnach nur, wenn Dir die Lösung keinen Aufwand macht und wenn sie zu Deinen Gunsten die Rechte anderer beschneidet. Oder was erwartest Du Dir hier von einem kompetenten Ratgeber sonst?

0

Wenn du als Mieter mit dem Vermieter verenbart hast (s. Mietvertrag) dass die Müllentsorgung als Betriebskosten von den Mietern zu tragen ist, hat der Vermieter je nach Aufkommen zu gewährleisten, dass entsprechende Behältnisse bereitgestellt werden. Diese muss er nur beim Entsorger beantragen. In einem Mehrfamilienhaus ist die gelbe Tonne zu empfehlen. In diese dürfen dann alle Mieter ihre entsprechenden Wertstoffe entsorgen. Schau dir doch mal bei google solche Container an, gibt es in verschiedenen Größen und sind letzten Endes praktischer als gelbe Säcke. Jedenfalls ist der Vermieter verpflichtet, für hygienische Beseitigung zu sorgen, die Bedingungen sind dann für alle Mieter des Hauses einheitlich. Sorgt der Vermieter nicht für Mülltrennung, darf der Mieter bei der Betriebskostenabrechnung kürzen.

Der Vermieter darf mit seinen Mietern unterschiedliche Verträge machen. Allerdings kann er dir nicht verbieten, deinen Müll außerhalb der Wohnung zu lagern. Dafür hat er ensprechend Platz oder Tonnen bereitzustellen.

Einfach auf den Müllplatz stellen und gut ist. Wenns dem Vermieter nicht gefällt, kann er gern einen anderen Platz betimmen - außerhalb deiner Wohnung.

danke für den tipp... er hat sowas wie einen rolley für gelbe säcke... er sagte aber das ist nur für ihn und meine nachbarin die seine nichte ist... wir habe alle den selben mietvertrag.. :)

ich stell meine gelben säcke nun raus obs ihm passt oder nicht... :)

0

Für gelbe Säcke ist das ein Irrtum, der Vermieter ist nur zur Bereitstellung der Restmüllentsorgung verpflichtet...

Alles andere ist ein Verstoß gegen die Hausordnung mit entsprechenden Folgen und parallel noch ein Ordnungswidrigkeit wegen illegaler Müllentsorgung...

0
@Jorgfried

Du bist gesetzlich zur Mülltrennung verpflichtet, dann gibt es evtl. einen Bußgelbescheid der Gemeinde...

0
@MosqitoKiller

Konnte mir bis jetzt nicht vorstellen, dass es irgendwo solche Regeln gibt. Ich würde nie Müll in meiner Wohnung lagern. Der kommt in die Tonne - wenn vorhanden getrennt - sonst eben alles in eine.

Beim googlen habe ich eher die Problematik der Messis gefunden und das Müll in der Wohnung sammeln verboten ist.

0
@Jorgfried

hehe so siehts aus... und ich sammel mein müll nun nicht mehr in der wohnung... ich hab meine gelebn säcke nun draussen neben die mülltonne gestellt... und das werd ich nun immer tun... ich werd mich morgen mal beim amt schlau machen was nun sache ist... :D

0

Spüle alles aus, bevor du es wegwirfst. Ich weiß selbst das es umständlich ist, aber ich habe mit dem selben "Problem" zu tun wie du. Abgesehen davon das wir ein Keller haben, aber auch der soll ja nicht stinken.

Lg

ja das stimmt schon, aber mir ist das peinlich wenn hier müll in der wohnung steht und besuch kommt... :(

0
@PaScHaAa

Hast du keine Verstecke? z.B. den Schrank unter der Spüle oder so. Wenn du den Gestank raus bekommst, ist es ja schonmal super. Kannst sie natürlich auch in die Ecke stellen und abdecken oder so. Was zwar auffälligerer wäre, aber fragt ja keiner nach was da drunter ist und wenn doch, kannst du ihnen ja die Lage erklären.

Ob du anrecht auf den Rolli hast, sollte ja eigtl. irgendwo stehen in den Mietunterlagen. Wenn nicht, dann nicht.

Vllt hast du ja auch jmd Bekannten paar Meter weiter mit Keller, dann frag da mal höflich nach, ob du deine Säcke mit bei ihnen einbunkern kannst. ;)

0
@DasMultitalent

nee meineschränke sind alle voll.. aber was bleiben würde wäre ja trotzdem der gestank und die fliegen...

werd ich gleich mal nachsehen in mein mietvertrag :)

ich bin hier neu zugezogen und kenne soweit niemanden leider :(

0
@PaScHaAa

Naja nee wenn du die Plastikbecherchen vom Joghurt usw. ausspühlst, bleibt ja der Gestank nicht, weil dann ist es nurnoch reines Plastik und das interessiert auch die Fliegen nicht. :D Wenn dein Vermieter mit keinen Abstellplatz für die Gelbe Säcke dienen kann, würde ich mal Anfragen ob er evtl. eine Gelbe Tonne hinstellen lässt. Das sind doch keine Zustände, das Mieter über 2 Wochen ihren Müll in der Bude lagern müssen.

0
@DasMultitalent

genau so sieht es aus... hab aber so eine gelbe tonne noch nie gesehen :S zumindest nicht in schleswig holstein...

0

Also ich würde einfach meine gelben Säcke vor die Tür stellen, und wenn dann der Vermieter rummäckert, dann sollte er keine Unterschiede machen!

ich glaub das mache ich auch mal... :)

0
@PaScHaAa

Mach das und wenn er was sagt, reagierts du so, als ob er einen Elefanten bei dir im Zimmer parken will.

0
@PaScHaAa

Dann gibt es eine Abmahnung mit anschließender fristloser Kündigung und/oder eine Anzeige wegen illegaler Müllentsorgung...

0

Nein, das darfst Du nicht, wenn er das seiner Nichte erlaubt, ist das seine persönliche Entscheidung, es gibt dazu keine mietrechtliche Pflicht...

Andererseits bist Du nicht befugt, die Säcjke draußen zu lagern, weder auf dem Grundstück, noch an der Straße...

er muß dir dann zumindest einen Raum stellen könne wo der ganze Müll gesammelt werden kann. Denn du bezahlst ja schließlich mit deinen ganzen Nebenkosten auch die Müllabfuhr mit bzw. das wird vom Vermieter auf die Betriebskosten umgelegt auf alle Mieter!!!

Wie wäre ea wenn Du alles was Du in den gelben Sack wirfst vorher ausspülst? So mache ich das immer und ich habe keinen Gestank und auch keine Fleigen in der Wohnung oder sonst wo, übrigens meine gelben Säcke deponiere ich wenn Sie voll sind bei mir im Keller.

ja schon aber das kostet unnötig wasser, bei uns ist wasser leider sehr teuer... und einen keller hab ich nicht, steht auch oben ;)

0
@PaScHaAa

Ich nehme wasche mit dem Wasser aus, was bleibt, wenn ich alles andere gespült habe. Die gelben Säcke würde ich auch nicht in meiner Wohnung stehen lassen. Keinen Keller? Rede mit deinem Vermietet und sag ihm, dass das so nicht geht.

0

Müll waschen .... tolle Idee ..... Raus damit aus der Wohnung - soll ihn sich der Vermieter in seine Wohnung stellen.

0
@Jorgfried

Ja genau Müll waschen. Ich spüle lieber meine Plastikbecher, Dosen, Milchkartons, Fleischbehälter usw. aus als dass mir nachher die ganze Wohnung stinkt und ich mich vor Fleigen nicht mehr retten kann, entweder dass oder ich halte den Gestank und die Fliegenplage aus.

0

Was möchtest Du wissen?