Geklaut was der Polizei sagen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Voraussetzungen sind doch sowieso nicht ganz so einfach, wie Du hier denkst. Gemäß einer früheren Frage von Dir, hat sie doch schon einmal eine Aussage gemacht.

Desweiteren hat sie nicht nur ein Teil gestohlen, sondern sie hat diverse Teile während eines Aufenthaltes ( Douglas ) im Laden gestohlen und versucht dort diverse leere Verpackungen zu entsorgen. Das deutet auch für einen Richter letztendlich auf eine sichtbar höhere kriminelle Energie hin, als wenn sie "nur" ein Teil in diesem Wert gestohlen hätte.

Vielleicht macht es hier Sinn einen Anwalt hinzuzuziehen und die morgige Aussage zu unterlassen.

Wenn man das hier so liest würde ich erst mal zum Anwalt gehen,da hier eine erhebliche Kriminalität am tag gelegt wurde.

Ich würde in dem Fall auch die Wahrheit sagen. Bzw. sagen es war eine Mutprobe oder so. Und das Ganze begleichen. Wer das Bedürfnis hat, ohne Strafe Geld zu klauen, sollte um Sozialgeld ansuchen oder an der Börse betrügen.

Einfach von Anfang bis Ende erzählen. In der richtigen Reihenfolge und die Wahrheit sagen.

Sie soll ganz klipp und klar sagen, wie es war.

Lügen macht alles schlimmer!

Solange sie bei der Wahrheit bleibt, ist die Formulierung eigentlich unwichtig....

Halb so wild, jeder macht mal Fehler.

Wichtig ist einfach das sie daraus gelernt hat.

Nächstes mal nicht erwischen lassen :D

Die Wahrheit sagen, und nichts als die Wahrheit, ansonsten wird die Strafe nur schlimmer

in den meisten fällen umgekehrt.

0

Was möchtest Du wissen?