Geister/Geist in meiner Wohnung?

11 Antworten

Hallo Kerstin, ich denke schon, dass es Wesen gibt, die "ihr Unwesen treiben"... ob nun Geister oder nicht, aber irgendetwas gibt es, dass sich nicht erklären lässt. Und, weil es sich nicht erklären lässt, neigen viele dazu, es abzutun. Ich habe auch zunächst versucht, folgende Geschehnisse (der letzten 4 Jahre...ich wohne seit 1997 hier!) in meiner Wohnung logisch zu erklären und bin nun zu der Erkenntnis gekommen, dass da etwas oder jemand in meiner Wohnung ist.. Es stört mich nicht und macht mir auch keine Angst, habe nur, dass Gefühl, dass ihm irgendetwas missfällt. 1. Stuhl: Es fing damit an, dass ich einen alten Stuhl in der Mitte der langen Seite meines Wohnzimmers positionierte (ich wollte mein Wohnzimmer umräumen). Er stand dort eine ganze Zeit lang, ohne von mir benutzt worden zu sein und ich merkte erst nach mehreren Monaten, dass ich ihn regelmäßig unbewusst immer wieder mit der Rückenlehne an die Wand zurückschob, weil er 15 cm davon abstand. Jetzt steht er seit 5 Monaten in einer Ecke des Wohnzimmers und genau noch so, wie ich ihn positioniert habe. 2. Luftzug: Ich sitze manchmal in meinem Bett , um TV zu gucken. In meinem Schlafzimmer gibt's keine undichten Fenster und mein Schrank steht unmittelbar neben dem Kopfende meines Bettes und dennoch... an manchen TV-Abenden erreicht mich ein kühler Luftzug als würde jemand neben meinem Bett stehen und mich anpusten. 3. Das Handy-Ladekabel: Es hing immer mit dem Stecker über einer Ecke meines Schlafzimmer-TV-Bildschirms. Ich kam von der Arbeit, ließ den TV schon mal warm laufen und versorgte meine Terrarien. Das dauert i.d.R. etwa eine halbe Stunde. Ca. 5 min. nachdem ich mich in's Bett gesetzt hatte, um fernzusehen (mein TV-Bildschirm hat 'ne Uhr), bewegte sich der Stecker am Ladekabel ca. 1 min. hin und her wie ein Pendel. Jetzt hängt das Kabel nicht mehr da, sondern liegt in meiner Küche. ;-) 4. Meine Schrankgriffe: Ich habe mir eine 30er-Jahre-Kommode (2 Türen, 1 Schublade) aufgepimpt und mir zum Abschluss Schrankgriffe aus Porzellanmasse gegossen (Form: Bourbonen-Lilie ca. 10 cm hoch und 7 cm breit) und diese natürlich mit der Spitze nach oben (auf 12 Uhr) fest angeschraubt. Eines Abends komme ich von der Spätschicht und die 3 Schrankgriffe stehen mit der Spitze "auf 14 Uhr"... zunächst dachte ich, dass sich die Muttern gelöst haben, holte einen Maulschlüssel und konnte ihn gleich wieder in die Werkzeugkiste zurücklegen. Alle 3 Schrankgriffe saßen so fest wie ich sie ursprünglich angebracht habe. Ich habe sie auf 12 Uhr zurückgedreht und die Kommode mit der alten aus dem Wohnzimmer getauscht. Seitdem hat sich an der Position der Schrankgriffe nichts verändert. 5. Mein Wohnzimmerteppich: Dieser nervte mich allerdings in den 4 Jahren wirklich und auch die Anschaffung eines neuen vor 2 Monaten (mir wegen der Nerverei einen neuen Teppich zu holen, hatte mir ein Freund empfohlen), brachte keine Veränderung. Ich habe den alten "Perser", seit mein Hund mit 2 Jahren seine endgültige Haarlänge von bis zu 50cm erreicht hatte (Briard, geb. 1996) und mir im Sommer regelmäßig Grannen in den Flor meines Teppichs "bohrte", einfach mit dem Flor nach unten auf den Boden gelegt. Das Muster war noch da und die Grannen konnte ich bequem absaugen. Der Teppich lag so bis zum Tod meines Hundes vor 4 Jahren ohne Falten in der Mitte des Wohnzimmers. Das erste Mal stolperte ich eines abends ohne das Licht im Wohnzimmer einzuschalten (4 Monate nach dem mein Hund gestorben war) über eine leichte Delle in der Mitte des Teppichs, die sich von einer langen Seite zur anderen streckte und sah bei Licht, dass der Teppich bis zum Tischbein gerutscht war. Ich zog ihn die 10 cm zurück an die ursprüngliche Stelle... dachte mir aber noch nichts dabei. Danach passierte es so häufig, dass es kein Zufall sein konnte, ich aber noch immer dachte, dass mein Nachbar eventuell "seine Lebensgewohnheiten verändert hat" und der Teppich deshalb durch Erschütterungen "wandert". Ich beschloss, den Teppich an einer Ecke mit einem Fuß meines Sofas zu beschweren, damit er nicht mehr "weg kann". Am nächsten Tag war der Teppich wieder an der Stelle wie zuvor und das Sofa stand noch an derselben Stelle. Das war dann doch schon mehr als seltsam. Ich schob den Teppich nun mit der langen Seite unter beide Füße meines wirklich schweren Gründerzeit-Kleiderschranks und am Folgetag lag der Teppich noch immer unter dem Kleiderschrank, aber er hatte eine große Delle wie bei der "Nummer mit dem Tischbein". Ich lebte nun mit der Delle/ länglichen Beule, über die ich nun stieg und Besucher regelmäßig stolperten. Ich war vor 2 Mon. wirklich gewillt, mich von ihm zu trennen & bestellte mir einen neuen, rollte den alten BSR-fertig zusammen bis ich ihn letztendlich doch auf Badezimmergröße zuschnitt (exakt) und ihn mit meinen Badezimmermöbeln beschwerte. 2 Tage später... 1 längliche Delle von der gefließten Badezimmerwand bis zu den Möbeln... Nun fliegt er raus, weil ich wieder über ihn stolpere.

Du hast schlecht geträumt. Kommt wahrscheinlich von der neuen Umgebung.

Es gibt keine Geister, ausser in der Geisterbahn und die haben auch um 22 Uhr Feierabend.

Das sind Geister. Ich habe sowas auch dauernd. Googel nach "Geisterjäger", "Ghostbusters" und all sowas. Die kommen dann und machen das weg. Da wird Dir geholfen.

Sind diese Nahtoderfahrungen aus der Hölle real?

Hallo zusammen,

bin auf diese Internetseite :

http://www.lebensentscheidung.de/himmel_und_hoelle.html

gestoßen und habe mir einige Nahtoderfahrungen von Menschen gelesen die die Hölle erlebt bzw gesehen haben. Besonders die Geschichte von "Bill Wiese" und "Willie Sanderson" haben mich so dermaßen schockiert.

Es wurde sehr detailiert beschrieben wie es in der Hölle aussah, der bestialische Gestank und was dort mit einem passier und das es sich im Zentrum der Erde befindet uvm. Die Hölle sei auch für die Ewigkeit. Wobei ich nicht verstehen kann wie eine Strafe auf Ewig sein kann da die Sünde die man gemacht hat ja zeitlich begrenzt ist.

Außerdem berichtet die Seite das man nur als neugeborener Christ durch Jesus Christus einzig und allein gerettet werden kann. Keine guten Taten oder gute "Werke" diese Welt würde ausreichen um Gott zu beeindrucken...

Kann mir jemand etwas über diese Seite berichten ob diese Seriös ist oder nicht? Sind diese nun Real oder nicht? Ich habe auch über positive Nahtoderfahrung gehört.

Denn ich möchte sehr gerne meinen Mitmenschen aufklären, bin aber im Zwiespalt da man mich sonst als verrückt, mittelalterlich abstempelt.

Aber nachdem ich diese Seite gelesen habe weiß ich gar nicht mehr so richtig was ich glauben soll.

...zur Frage

2 Schichten Fliesen entfernt Tür zu kurz was nun?

Wir haben in unserer Eigentumswohnung im Flur 2 Schichten Fliesen entfernt und nun Vinyl verlegt. Nun ist die Tür zu kurz. Was können wir machen damit nicht alles von uns in den Flur schallt und die Düfte aus dem Flur in unsere Wohnung ziehen, ohne eine neue Tür einzubauen? Es fehlen ca 2,5cm.

...zur Frage

Komisches Gefühl vor dem einschlafen, was ist das?

Manchmal wenn ich kurz vorm einschlafen bin, habe ich plötzlich das Gefühl ich schwebe plötzlich auf und ab, wie auf einem trampolin. Ich kann mich dann irgendwie auch nicht bewegen. Das geht solange bis ich einschlafe und ist echt unangenehm, ich habe das Gefühl ich schwebe aus meinem Körper raus, habe auch immer so einen seltsamen druck auf den Ohren. Was kann das sein und was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Wie bekommt man die Tür von der Duschkabine leichtläufig?

In unserer Wohnung wurde eine Duschkabine eingebaut. Eine Tür lässt sich nicht besonders gut schieben. Was könnte man tun um diese Tür leichter bewegen zu können?

...zur Frage

Kurz vor dem einschlafen hellwach (Adrenalinschub/ unter Strom)

Hatte da gestern Abend einen sehr merkwürdigen/ seltsamen Fall:

Habe gestern Abend noch eine Weile TV geschaut und habe, kurz bevor mir die Augen von alleine zugefallen sind, Fernseher und Licht ausgeschaltet und habe dann versucht zu schlafen.

Aber dann lag ich auf einmal hell wach in meinem Bett und fühlte mich total aufgedreht/ aufgeputscht. Mein Körper, besonders meine Arme/ Unterarme fühlten sich wie geladen und zeitgleich taub an, worauf ich ich kurzen Abständen meine Unterarme anspannen/ bewegen musste, damit dieses Gefühl verflog. Dann bin ich, mit diesem Gefühl verbleibend, eingeschlafen.

Da dieses Erlebnis, bis auf meinen ersten Klartraum in dieser Nacht, sehr unangenehm war, würde ich gerne wissen, woran dies gelegen haben könnte.

Ich bin 15 Jahre alt und männlich.

PS: Habe in der besagten Nacht 1,5l Cola getrunken, da ich aber vor dem zu Bett gehen (um 24:00-01:00Uhr) totmüde war, weiß ich nicht in wieweit dies Auswirkungen auf mein Erlebnis hatte.)

Ich bitte Formulierungs- und Rechtschreibfehler zu entschuldigen. :)

...zur Frage

Komische Ereignisse im Halbschlaf

Hallo zusammen

Ich habe öfters sehr komische Ereignisse kurz vor dem Einschlafen.

Letzte Nacht zum Beispiel war ich mit einem Kollegen im Auto unterwegs. Als ich dann später am Abend zu Bett ging, wachte ich plötzlich auf, hatte das Gefühl ich sässe noch im Auto und fragte mich kurz wo mein Kollege war. Das ich im Bett bin wird mir immer erst später klar.

Anderes Beispiel: Ich war vor Wochen mit meinen Freunden auf der Terasse am Shisha rauchen. Als dann alle heimgingen und ich Bett war, wachte ich plötzlich wieder im Halbschlaf auf und hatte das Gefühl ich wäre noch auf der Terasse und um mich war alles wie auf der Terasse.

Es ist nicht so schlimm, im Gegenteil es ist eigentlich im Nachinein recht lustig, aber was könnte diese Verwirrung auslösen?

Gruss Beat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?