Gehört der Bernersennenhund zu den Gefährlichen Rassen?

17 Antworten

Ich habe das noch nie gehört, daß die "gefährlich" sein sollen. Aber es ist ja von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich - und vielleicht hat somit auch jede Versicherung ihre eigenen Regeln. Ich würde auf alle Fälle noch woanders nachfragen - Hundehaftpflicht ist ja wirklich wichtig und muß auch nicht zu teuer sein.

ich weiss nicht ob das für jedes bundesland egal ist. bei uns muss man einen sogenannten hundeführerschein haben damit man überhaubt einen hund der kategorie gefärlich halten darf.frag deinen tierartzt der wird dir sagen können wie das in deinen fall für deinen vierbeiner aussieht .

Frag bei deinem zuständigen Ordnungsamt nach! Das Ganze ist in Deutschland ein riesiges Durcheinander und Jeder weiss etwas. Aber mit der Versicherung muss du das unbedingt abklären, sonst machst du böse Erfahrungen im Schadensfall.

welche Rasse als Wachhund

Hallo also wir haben zwei Hunde (Ein Labrador und ein Border Collie mischling) Beide leben draußen auf unserem Hof und kommen nie ins Haus da es sich ja nicht gehört. Naja um den Labbi geht es jetzt nicht den der ist nur da damit unserem Wachhund nie langweilig ist. Jedenfalls wird unser Border Mix langsam alt und wir möchten ja das unser Hof weiterhin bewacht wird. Kennt ihr gute rassen die laut bellen und gut bewachen ? Wenn möglich sollte er auch bei unseren Schafen helfen. Hätte an einen Schäferhund (deutscher oder australischer) oder eine Dogge gedacht.

...zur Frage

An alle Hundebesitzer/-fans und /-freude

Hallo liebe Community! Hier ein paar Fragen zu Hunden, weil wir vielleicht einen Famillienhund zu uns nehmen wollen.

  1. Meine Mutter, Schwester und ich wollen eher einen Berner Sennenhund haben. Mein Vater meint aber, dass sie wegen dem langen Fell "stinken" bzw. schlecht riechen würden. Stimmt das wirklich?

  2. Meine Ma wollte wissen, wie / wie oft Hundebesitzer ihre Vierbeiner waschen. Und ob sie ihnen nach dem Gassi-Gehen die Pfoten abputzen, wenn sie ins Haus gehen. Wie macht ihr das?

  3. Mein Vater möchte eher einen Appenzeller bzw. Entlebucher Sennenhund, meine Ma, Schwester und ich aber mehr einen Berner Sennenhund haben. Auf einer Internetseite habe ich gelesen, dass Appenz. / Entleb. aktiver sind als Berner bzw. mehr Auslauf und Bewegung brauchen. Da wir aber eine eher ruhigere Famillie sind, dachte ich, dass ein Berner besser wäre. Was meint ihr?

Danke im Voraus allen, die mir antworten.

...zur Frage

Gentest beim Hund? Sinvoll?

Hi!

Ich habe eine Mischlingshündin und es würde mich wirklich interessieren was so für Rassen in ihr drin sind. Ich habe gehört es gibt Speichel und Bluttests und jetzt überlege ich mir ob ich so etwas machen will. Allerdings habe ich ein paar Zweifel: 1) Sie ist aus Griechenland also vermutlich seit Generationen ein Mischling. Kann da ein Test überhaupt noch was feststellen? 2) Dieser Test ist doch sicher auch Stress für den Hund, zahlt sich das aus? 3) Wo wir doch gerade beim Zahlen sind - wieviel kostet denn der Spaß? Und eine Frage noch: 4) Ich lebe in Graz-Umgebung. Kann mir da jemand eine Stelle empfehlen?

Habt ihr vielleich schon Erfahrungen mit solchen Tests gemacht oder überlegt auch gerade? Und auch wenn nicht: Freue mich schon auf gute Antworten!

LG, BC01

...zur Frage

Welche Krankenkasse wäre die beste für uns, wie sollten wir uns versichern lassen?

Hallo. Folgende Situation: Ich bin 24, Student für mindestens 3 weitere Jahre, und über meine Eltern versichert. Ich werde demnächst meine Verlobte aus Australien heiraten. Sie ist 28, hat studiert und kann zur Zeit aber noch nicht arbeiten. Sie ist im Moment krankenversichert als Sprachstudentin (sie macht Deutschkurse an der Uni) mit Mawista. die läuft aber in 3 monaten aus.und ist nicht verllängerbar. Ich habe ehrlich gesagt nicht viel Ahnung von Versicherungen und Krankenkassen. Ich habe gehört, dass man sich als Ehepaar zusammen versichern lassen kann.Ist es möglich mich als Student zu versichern und meine Frau dann als Familie dazu zu versichern oder sowas? .oder ist es vielleicht sogar Möglich bei meinen Eltern versicherz zu bleiben und meine Frau dann dazuversichern zu lassen? Ich habe mehrere Vergleichsseiten durchgelesen aber ich werde nicht wirklich schlau draus, da das Angebot viel zu groß ist. Ich weiss nicht auf welche Zusatzleistungen man Wert legen sollte.* Also worauf sollte man Wert legen bei der Wahl seiner Versicherung? * habt ihr vielleicht eine Empfehlung zu Krankenkassen? bei der das Preisleistungsverhältnis gut ist? Habt ihr irgendwelche Ideen wie man unsere Versicherungssituation generell am besten gestalten kann ? vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?