Gehört dem Betrieb der Führerschein?

12 Antworten

Hallo, das kann ich mir auch ncht vorstellen.

 

Er sollte von dem Schein jedoch vorsichtshalber eine Kopie machen, falls die Firma diesen einfordern wird.

Eine Kopie von dem Staplerschein sollte man sich unbedingt machen, denn es gibt kein Register und man müßte diesen bei Verlust neu machen.

 

Dann kann er mit der Kopie zu dem Unternehmen gehen, welches die Prüfung gemacht hat und sich einen neuen ausstellen lassen.

 

Bei dem LKW-Führerschein kann ich es mir nicht vorstellen.

Das Eigentumsrecht an diesem Dokument dürfte beim Staat und nicht bei einer Firma liegen.

Wenn es ein Führerschein ist, dann ist der personenbezogen und verbleibt bei dem betreffenden. Wenn es aber nur ein Erlaubnisschein zum Führen eines solchen Fahrzeugs auf dem Betriebsgelände ist, dann bleibt der natürlich bei der Firma

Aaaaah, da kommen wir der Sache schon näher. Ich erkundige mich mal, ob es sich hierbei tatsächlich nur um einen Erlaubnisschein handelt!

0
@huetchen86

Der "Staplerschein" kann sowohl eine innerbetriebliche Erlaubnis sein, Stapler auf dem Firmengelände ztu führen oder der Befähigungsnachweis, solche Fahrzeuge bedienen zu können. Ersteres stellt die Unternehmensleitung aus, zweiteres wird z.B. beim TÜV erworben.

Den Erlaubnisschein kann man ohnehin ausserhalb des Geländes nicht benutzen, ist also wertlos im Falle einer Kündigung.

0

der führerschein ist immer personengebunden - es kann nur sein, wenn es so im arbeitsvertrag steht -dass er bei verlassen der firma den führerschein an die firma zurückbezahlen muss - oder auch nur anteilig - aber der führerschein bleibt ihm deffenitiv

LKW Führerschein Abgelaufen Urintest

Eine frage mein LKW Führerschein ist abgelaufen wie ich gehört habe muss ich ein Urintest abgeben wird beim Urintest nach Drogenuntersucht ?

...zur Frage

Lehre als berufskraftfahrer abbrechen?Bleib Führerschein?Berufskraftfahrer Lohnenswert?

Hallo,wollte fragen ob es sich überhaupt lohgnt eine ausbildung zum berufskraftfahrer zu machen ?mann kann ja auch zum arbeitsamt gehen und fragen ob man den LKW-führerschein bezahlt bekommt und kann dan nach paar monaten arbeiten gehen als Kraftfahrer.

In der ausbildung dauert das 3 jahre und ich weiß beim besten willen nicht was man da großartig lernen soll???

man macht da als erstes seinen Führerschein!Und dann arbeitet man nur noch bei denen für 500€ im monat obwohl man eigentlich 2500€ bekommen sollte!!

Und was wenn ich dann den führerschein gemacht habe bei ihnen im betrieb.

Dann abbreche belibt mein führerschein erhalten oder kann ich das so nicht b is auf weiteres abbrechen?

 

Danke

...zur Frage

Führerschein so viel Kohle?

Hallo Leute,

eine Frage bin ein bisschen verzweifelt.....

Also ich habe Letztes Jahr begonnen, den Führerschein.

So, erste praktische Fahrstunde fahre ich los als wenn ich schon immer Auto fahre...Fahrlehrer "JAJAAA du Alter Schwarzfahrer" ...neee bin noch nie gefahren.....sage ich.

Okay fahre mit Anhänger..... Rückwärts einparken mit Anhänger....easy!!!

Theorieprüfung 0 Fehler....wie auch wenn man alle Fragen anständig lernt.....

Durch die Praktische bin ich durchgefallen.

Heute stehe ich da habe 2500 Euro bezahlt habe den Führerschein immer noch nicht und bin zu einem Ängstlichen Fahrer geworden der nciht mal mehr einparken kann. Am Anfang hatte ich null Probleme mit dem einparken.....

Meine Taschen sind leer und ich bin am Ende.

Ich komme mir verarscht und ausgebeutet vor.

Wieviel muss ich noch bezahlen bis ich den Schein endlich habe?

Und ich soll zu den Besten Fahrschülern gehört haben? Was zahlen dann die schlechten? 5000???wollt ihr mich alle verarschen?

Ich bin am Ende mann, meine Kraft hat auch Grenzen.

Danke

...zur Frage

Kann man mit 6 Punkten den LKW Führerschein machen?

Meine frage ist ob ich meinen LKW Führerschein machen kann wenn ich 6 Punkte habe und eine MPU machen muss die ich bereits 1x nicht bestanden habe aber vor habe noch vor der Ausbildung zu bestehen

...zur Frage

Fahrschule wechseln , was muss ich tun?

Ich bin seit fast zwei Monaten bei einer Fahrschule angemeldet . Allerdings bin ich mit dem Fahrlehrer sehr unzufrieden . Er ist unzuverlässig . Hält sich meist nie an Vereinbarungen und ist quasi nie erreichbar. Das Problem ist , es handelt sich um einen 1 Mann Betrieb . Er ist der einzigste bei dem ich meine Fahrstunden ablegen kann . Ich komme mit dem Herrn einfach nicht an mein Ziel und möchte deswegen zu einer anderen Fahrschule wechseln . Jetzt habe ich allerdings schon den kompletten Preis für den Führerschein bezahlt , der bei der Fahrschule zu leisten war ( Bei der Fahrschule wurde ein komplett Paket angeboten . Ein Fixbetrag und es kommen dafür keine weiteren Kosten hinzu) . Bekomme ich das Geld dann zurück ? Wie muss ich weiter vorgehen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?