Gehören wir zur Oberschicht?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Also das ist auf jeden Fall überdurchschnittlich viel verfügbares Geld pro Monat, vor allem weil es ja nach einer anderen Antwort netto ist.

Wir haben in Deutschland beim monatlichen Nettoeinkommen einen Medien bei knapp 2100 Euro, und gleichzeitig bei Vollzeiterwerbstätigen ein Monatsbrutto um 3500 Euro als Mittelwert. Man beachte bei diesen Zahlen, dass wir es hier sowohl mit netto/brutto als auch mit Mittelwert vs. Median zu tun haben. Also durchaus Äpfel und Birnen. Aber man kann das gegenrechnen oder abschätzen.

Bedeutet also im Klartext, mal rein vom Haushaltsmedian ausgehend, dass ihr oberhalb Faktor 3 seid, das aber auch mit überdurchschnittlicher Haushaltsgröße.

Bezogen auf die Erwerbsbrutto zweier Erwerbstätiger seid ihr auf jeden Fall in den oberen 50 % (schon deshalb, weil für die Nettogehaltssumme zweier Verdiener definitiv mehr als 7000 im Steuerbrutto nominal gezahlt wurden). Irgendwo in der Ecke fängt man dann zumindest mal an, von "Besserverdienern" zu reden.

Bzgl. des Begriffes "Oberschicht" würde ich dann vorsichtig werden: da spielt irgendwann Einkommen immer weniger eine Rolle, sondern vielmehr Vermögen. Wenn ihr in einem abbezahlten Haus als Eigentum lebt und dann das Gehalt habt, dann fällt das schon in den gehobenen Bereich. Wenn "nur" das Einkommen da ist, aber nicht mehr als ein paar tausend Euro Rücklage vorhanden sind, dann eher "Besserverdiener".

Netto/ Brutto? Arbeiten alle 4? Ein Durchschnitts Netto Familieneinkommen liegt bei 4-6 tsd €

CuteeUnicorn 20.07.2017, 23:12

Netto, und nein nur meine eltern

0
Paulina42 21.07.2017, 07:25

Ja das ist schon etwas überdurchschnittlich

0

Ob deine Eltern soviel 'verdinen' sei dahingestellt.

Aber erst bei einem wöchentlichen Einkommen in dieser Größenordnung beginnt die Oberschicht. Ob auch die vorhandene Oberschicht euch als Mitglieder anerkennt oder euch nur als Neureiche bezeichnet, steht auch auf einem anderen Blatt.

Wenn das eine Person netto mitnehmt wäre er in der oberen Mittelschicht. Für 2 Personen ist das ein ordentliches netto gehakt aber weit weg von Oberschicht. Für 4 Personen schon gleich garnicht.

Grüße

dieLuka 20.07.2017, 21:18

Und wovon träumst du nachts?

Im Median bringt ein Deutscher irgend was zwischen 1700 und 1900 Netto mit nach Hause. Macht bei 2 Voll verdienern ~ 3800 Netto.

Wenn man die Mittelschicht wie allgemein üblich bei 80 bis 150 % ansetzt gilt eine Familie mit mehr als 5670 Netto als reich. Mit unter 3024 als arm.

Bei singles wäre das 1440 als Grenze zur unterschicht und 2700 als Grenze zur Oberschicht,

Wir sind nicht in den USA. Unsre Oberschicht sind Anwälte, Ärzte und Abteilungsleiter,

0
MrMoccachino 20.07.2017, 21:56

Wenn man jetzt aber ein paar tausend Euro darüber ist, ist man nicht gleich die Oberschicht. Da sollte man auf dem Boden bleiben. Es gibt genug Berufsgruppen die 10.000+ im Monat heim bringen (Bspw. Ein Arzt mit eigene Praxis oder ein Anwalt mit Kanzlei, und davon gibt es nicht besonders wenig in Deutschland. Und selbst die würde ich keines Wegs zur Oberschicht zählen)

Des weiteren sollte man hinzufügen, dass es keine Definition, für irgendwelche Schichteinteilungen gibt.

Außerdem hast du glaube ich den Begriff "Median" völlig falsch verstanden (wahrscheinlich grad auf WIKIPEDIA gelesen.

Das Durchschnitts Pro-Kopf-Einkommen in Deutschland liegt aktuell bei 43.000€ p.P., was einen durchschnittlichen brutto Verdienst von 7.166€ pro Haushalt ausmacht.

0
NetzBeratung 03.08.2017, 18:37
@MrMoccachino

Durchschnitt und Median sind nicht zwei Worte für dasselbe, sondern etwas anderes.

Also weisst DU selbst offenbar nicht, was "Median" bedeutet :)

0
MrMoccachino 03.08.2017, 19:19

Genau das habe ich ja versucht zu erklaren, dass Median und Durchschnitt zwei unterschiedliche Kennzahlen sind, und es in dem Zusammenhang eher Sinn macht den Durchschnitt und NICHT den Median zu betrachten.

Der Median ist eine Kennzahl aus einer Boxplott-Mengenbetrchtung und dient eher der stochastischen Ermittlung von Verteilungen und deren Ballung, was bei der "Schicht-" Betrachtung absolut keinen Sinn ergibt!

0

Verdienen die 4 Personen soviel zusammen oder nur 2 der Personen.
Aber das würde ich zur Guten mittelschixht zählen

CuteeUnicorn 20.07.2017, 20:23

Nur 2 personen (meine eltern)

0

Einkommen ist nicht unbedingt ein Maß zur Zugehörigkeit zur Oberschicht. Es fehlt bei deinen Kriterien die Bildung.

Das ist über Durchschnitt also gehobene Mittelschicht.

Netto wäre das wohl schon oberschicht.

Brutto obere Mittelschicht.

Davon ausgehend das 1-2 arbeiten und nicht das Gehalt von 4 erwachsenen gerechnet wird.

CuteeUnicorn 20.07.2017, 20:24

es ist netto &!Ja also meine eltern halt

0
dieLuka 20.07.2017, 21:01
@CuteeUnicorn

Das kannst das eigentlich auch berechnen wobei die berechnung Schwammig ist.

Je nach quelle werden 60-250 oder 80 bis 150% des Midianeinkommens zur Mittelschicht gezählt.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/die-mittelschicht-ist-stabil-und-unzufrieden-mit-dem-einkommen-14876445.html

Der gemessene Mittelwert lag im Jahr 2014 bei einem Nettoeinkommen von 1760
Euro für eine allein lebende Person. Die Bandbreite der engeren
Mittelschicht (80 bis 150 Prozent) reichte damit für den Singlehaushalt
von 1410 bis 2640 Euro im Monat. Für ein Paar mit zwei Kindern wird wie
üblich ein Bedarf in Höhe des 2,1-Fachen unterstellt. Hier reicht die entsprechende Bandbreite deshalb von 2950 bis 5540 Euro.

0

Nettogehalt für 2 arbeitende Personen, das ist dann wohl obere Mittelschicht bis Oberschicht.

Ihr verdient das, aber was bekommt Ihr?

Verteilt auf vier Personen sind das ungefähr 2000 € monatlich. Das ist allenfalls Mittelschicht.

CuteeUnicorn 20.07.2017, 20:26

Nein, Meine eltern verdinen das geld netto

0
MatthiasHerz 20.07.2017, 21:02

Niemand verdient Geld netto. Sie bekommen das vielleicht nach Abzügen.

Etwa 6000 € monatlich sind finanziell immer noch Mittelschicht.

Zudem gehört zur Oberschicht noch ein gewisser Bildungsstand und ein gesellschaftlicher Status quo.

0
CuteeUnicorn 20.07.2017, 23:21

Ja genau, sie verdienen die 7000-9000€ Netto im monat stimmt doch & Genau deswegen besuche ich die 8 klasse eines Gymnasiums ;)

0
MatthiasHerz 20.07.2017, 23:29

Ich ging auch auf ein Gymnasium bis zum Abitur. Zur Oberschicht gehöre ich trotzdem nicht.

0

Netto? Bei 4 Verdienern wären das 2000 pro Kopf, also nicht viel;  bei zwei 4000, also Gutverdiener in der Mittelschicht.

Oberschicht ist etwas anderes, das fängt vllt bei deutlich über 20000 pro Kopf an. Ein Zahnarzt hat im Schnitt 10000, ist das aber Oberschicht?

Dazu gehören außer dem Geld ein bestimmter Bildungsstand,ein bestimmter kultureller Hintergrund und sozialer Einfluss. Ein neureicher Geschäftemacher ist vllt schwerreich, aber die Oberschicht sieht ihn wohl nicht als zugehörig an. 

CuteeUnicorn 20.07.2017, 20:28

Meine eltern machen das geld

0
suziesext1236 20.07.2017, 20:34
@CuteeUnicorn

nein, deine Eltern nicht, hoffe ich doch schwer, sondern immer noch die Bundesdruckerei

1
dieLuka 20.07.2017, 21:07

Wieso stellen alle behauptungen auf ohne sich damit zu beschäftigen.

Es gibt eine definition für Oberschicht. Das kann man ausrechnen.

0

Vielleicht gehobene Mittelschicht

Oberschicht ist etwas ganz anderes. Wer in der Oberschicht ist, muss/müsste gar nicht für sein Unterhalt arbeiten

dieLuka 20.07.2017, 21:05

Nach den geltenden Definitionen ist es oberschicht.

Nur wenn man den wirklich weit gefasten Bereich von 250 % des Medianeinkommens anlegt wären se mit 9000 Netto 200 € unter der Grenze. Bei den üblicheren 150 % liegen se drüber.

Warnehmung ist da natürlich anders. So wäre in 2014 ein Single mit 2640 Netto reich gewesen. Das hätten die meisten aber wehement abgestritten denn das ist grade mal um die 56 000 Brutto.

0

Die Höhe des Verdienstes sagt aber nicht unbedingt aus, ob jemand Niveau hat.

Kommt drauf an wie viel jede einzelne Person verdient. Würde das eine Person verdienen zählt man auf jeden Fall zu denen die im Wohlstand leben

CuteeUnicorn 20.07.2017, 20:25

Ne meine eltern ;) Also 2 personen

0
Ludwigrichard 20.07.2017, 20:26

Ja dann lebt ihr schon ordentlich im wohlstand

0

Aufgrund der fehlerhaften Satzzeichen und der schlechten Rechtschreibung ('verdienen statt verdinen' und 'Monat statt monat') gehörst du eher zur bildungsfernen Mittelschicht.  Denn 2.000,00 € durchschnittlich sind jetzt auch nicht so viel!

Da fällt mir der Spruch ein:

"Die dümmsten Bauern, haben die dicksten Kartoffeln!"

CuteeUnicorn 21.07.2017, 08:19

Sorry, ich hab darauf nicht geachtet jeder macht mal fehler das ist menschlich, und was für 2000€ meine Eltern machen das Geld, ich und meine Schwester gehen noch zur schule

0
CuteeUnicorn 21.07.2017, 08:19

Als Kind hast du sicherlich auch nicht immer auf deine Rechtschreibung geachtet

0
CuteeUnicorn 21.07.2017, 08:24

Sonst hätten mir meine Eltern wohl kein Pferd gekauft wenn wir nur 2000€ hätten...

0

ja das ist eindeutig Oberschicht

In Deutschland zählt es schon zur Oberschicht.

In der USA zur Unterschicht.

In Kanada zur Mittelschicht 

In Monaco zur Armut 

CuteeUnicorn 21.07.2017, 08:22

iss ja komisch, Wir waren nämlich 2 Jahre in den USA (Florida), Und uns ging es sehr gut, im gegesatz zu den meisten, In Kalifornien oder New York wäre das was anderes

0
Stockholder 21.07.2017, 15:27
@CuteeUnicorn

Ich lebe in NYC. Jeder Mitarbeiter bei mir in New York, Los Angeles und anderen Standorten bekommt egal welchen Job er macht mindestens 4.000$ wenn nicht sogar 5.000 Gehalt. 

0
CuteeUnicorn 21.07.2017, 23:14

Das iss ja anständig ;)

0
CuteeUnicorn 21.07.2017, 23:14

Sollte überall so sein !

0

Was möchtest Du wissen?