Gehen die Muskeln bei der Definitionsphase weg?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht sollten wir erstmal die Begriffe ordentlich definieren. Was ist Massephase? Ein überholtes Modell im Amateursport, bei dem oftmals alles reingefressen wird, was nicht bei Drei auf dem Baum ist, meist ohne Sinn, Verstand oder System. Es wird Unmengen Protein konsumiert, es wird angenommen, dieses "Fressverhalten" wäre gesund, nachhaltig und effektiv.

In der Defiphase wird dann das unnötig aufgebaute Fett runter gehungert. Auch dies erfolgt meist ohen Sinn und Verstand oder mit Hilfe von völlig unsinnigen Diätsystemen oder gar Medikamentös. Dadurch quält man sich selbst und verbrennt eine ordentliche Ladung Muskelmasse gleich hinterher.

Um erstmal deine Frage zu beantworten: Ja, in einer Definitionphase geht IMMER Muskelmasse verloren, die Frage ist nur, wieviel. Dein Körper ist ein cleverer Organismus. Muskeln verbrauchen Energie, solltest du also Diäten oder gar Hungern, ist er gewillt, den Grundumsatz zu reduzieren und rate mal, wie er das tut. Richtig, indem er Muskelmasse verbrennt. Diese ist zudem sehr energiereich, er schlägt also 2 Fliegen mit einer Klappe. Manche werde dir Low Carb bzw. anabole Diäten empfehlen, mMn Quatsch, da du jeden Bezug zu deinem Körper verlierst und alles schnell wieder drauf hast, dank Jojo. Ungesund sind die Unmengen an tierischen Fetten, Purinen und Schadstoffe auch.

Was also tun? Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, alle Systeme erstmal an zu zweifeln und eigene Erfahrungen zu sammeln. Nur weil etwas seit Jahrzehnten durchgeführt wird, heißt es nicht, dass es der richtige Weg ist. Ich habe gelernt, auf meinen Körper und dessen Signale zu hören. Das fing an mit Ernährungsdokumentationen und Ausprobieren unzähliger Trainingssysteme. Diese habe ich zueinander in Bezug gestellt und so versucht, optimale Trainingsbedingungen zu schaffen. Dieser Prozess wird nie aufhören. Was ich also sagen will: Teile dein Training nicht in Masse- oder Defiphase, sondern stelle deine Ernährung dauerhaft um. Sie sollte ausgewogen, vielseitig und möglichst pflanzlich sein. Über Ausdauereinheiten und eine angepasste Ernährung bringst du deinen KFA erstmal runter, die Energieaufnahme kannst du hier bspw. mit Kaloma dokumentieren. Hast du ein Ziel soweit erreicht, erhöhe die Energieaufname minimal, das Training sollte stets deinen Zielen angepasst sein. Das erläutere ich jetzt nicht näher, das sprengt einfach den Rahmen. Die Nahrungsaufnahme kann so progressiv erhöht werden, so vermeidest du die Verfettung. Mit gezielten Kardioeingriffen kannst du zusätzlich entgegen wirken. Dies zu erlernen ist nicht immer einfach, spart dir aber eine Menge Ärger und Stress und vorallem Misserfolg.

Denk dran: Fett macht nicht Fett, viele Wiederholungen definieren nicht.

Gruß

Brilliant. KdKfreak im Kampf gegen Unsinn und gefährliches Halbwissen.

0

Nein die muskeln gehen nicht weg. Du verlierst halt wasser. Wenn du der meinung bist das deine muskeln weniger geworden sind dann waren es garkeine muskeln. So schnell schrumpfen muskeln nicht. Definieren heisst nur das ganze wasser usw vom körper zu schwemmen und bisschen auf kraft zu gehen. Dann kannst du in der massephase wieder mit mehr gewicht einsteigen usw.

Was möchtest Du wissen?