Gehen Aquarienpflanzen in Schwarzwasser kaputt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das kommt ganz auf die verwendeten Pflanzen an.

Es gibt ja auch in der Natur Pflanzen, die im Schwarzwasser vorkommen. Allerdings darf man nicht erwarten, dass die Pflanzen in der Natur so wunderschön sind, wie wir sie gerne in unseren AQ sehen.

Schwarzwasser schluckt eine Menge Licht - viel Licht aber brauchen die meisten Pflanzen für ein gesundes Wachstum.

Es ist nicht relevant, wie viel Watt deine Beleuchtung hat. Es kommt auf die Lumen an - also die Lichtstärke. Bei einer AQ-Höhe von 25 cm sollte aber ausreichend Licht bis zum Boden strahlen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akairi
11.11.2016, 20:59

Hi, also habe da Micranthemum umbrosum und Bacopa caroliniana emers momentan drin. 

Da soll aber noch Hornkraut und Sissliflora rein. 

Na schön müssen die nicht aber wachsen und verkrauten wäre schon toll.



0

Hallo,

also echtes Schwarzwasser ueberleben die meisten Pflanzen wirklich nicht :) hab ich selber schon ausprobiert, mit einen selbstgemachten Sud aus Erlenzapfen und Seemandelbaumblaetter.  Das hat dann allerdings wirklich die Farbe von Kaffee oder Cola :) bei mir sind da echt schon robuste Pflanzen kaputtgegangen :( zumal man Filtertechnisch da auch sich was einfallen lassen muss,mit Lufthebefilter inkl Schwamm kommt man da nicht weit, der ist nach einer Woche dicht. Meine 16 Watt Roehrenbeleuchtung hat da keine chance mehr gehabt. 

Die normale Einfaerbung durch die Wurzeln ist aber im Normallfall kein Problem. Und sollte auch reichen fuer einen Kampffisch :) an Pflanzen wuerde ich dir empfehlen was schnellwachsendes einzusetzen wie Wasserfreunde und fuer den Kampffisch auf jeden Fall noch Schwimmpflanzen und eine Pflanze mit großen Blaettern wo er sich mal drauflegen und ruhen kann,zb Anubias :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akairi
12.11.2016, 23:50

Ja, das Becken ist ja noch nicht fertig ;) Wenn das fpn der Wurzel nicht schlimm ist, cool. Das beruhigt mich. 

Ich bekomme dafür noch Hornkraut und Sissiliflora, und als Schwimmpflanzen Froschbiss und Muschelblumen :)

Ja ich hab so überlegt eine kleine Anubia zu kaufen und die auf die Wurzel zu Pflanzen. Habe 2 Wurzeln zu einer Höhle als Versteckmöglichkeit gemacht.

Der Betta kommt eh erst rein wenn es schön fertig ist. ^^ 

2

Was genau hast du denn gemacht? Wasserwerte? Photo möglich? Oder wie sieht das Wasser denn aus :-)

Kommt drauf an wie schwarz das Wasser ist.

Heftig eingefärbtes Wasser ist schädlich für das Pflanzenwachstum, klar, aber das heißt nicht dass nicht die eine oder andere überleben kann- Schwimmpflanzen schon sowieso. Toll wachsen werden Unterwasserpflanzen eher nicht.

Falls die KH ganz auf 0 ist und/oder das Wasser extrem salzarm (geringer Leitwert) oder sauer ist das auch nicht mehr für alle Pflanzen gut.

Aber man muss ja auch nicht immer tolle Pflanzen haben.

Die Beleuchtung spielt natürlich auch eine Rolle, kann ich jetzt nicht einschätzen wegen mangelnder LED_Erfahrung. Scheint ja auch nicht hoch zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akairi
11.11.2016, 20:58

Also das Wasser ist schon sehr dunkel, aber das Becken ist auch noch komplett neu. Ich habe da 2 Mopani Wurzeln drin. Die bluten echt bisschen viel aus ^^

Ne die Pflanzen sind mir eher Wurst, das soll halt sehr verkrautet werden da ich darin einen Betta Splendens (Langlossigen) halten möchte.

Habe momentan Micranthemum umbrosum und Bacopa caroliniana emers drin. 

Da soll aber noch Hornkraut und Sissiliflora rein kommen. 

Also die LED ist schon sehr hell.

1

Was möchtest Du wissen?