Gehacktes noch gut?

12 Antworten

Bei Hack ist normalerweise kein MHD, sondern ein "zu verbrauchen bis" drauf.

Höchstwahrscheinlich bei falscher Temperatur gelagert. Sonst zieht sich die Packung nicht vor Ablauf zusammen. Das liegt daran, dass die "Schutzatmosphäre" quasi verbraucht wird.

Ich hab Hack auch schon zwei Tage nach Ablauf gegessen. Es ist bissel zäh und trocken und man sollte es unbedingt durch garen.

Da, wo es Grau ist, ist Luft rangekommen - wenn Du Hack beim Metzger kaufst und es zu Hause auspackst, ist die äußere Schicht auch grau -

Wenn das MHD bis heute ging und die Kühlkette nich unterbrochen wurde, würde ich es auf jeden Fall noch essen - allerdings immer nur gut durchgegart, selbst wenn es so frisch wäre, dass ich das Rind oder Schwein noch schreien hören würde.

Kommt darauf an wie lange und mit welchen Bedingungen du es gelagert hast. Wenn du es seit 2-3 Tagen im Kühlschrank hattest würde ich darauf verzichten ^^

Wenn die Verpackung nicht aufgebläht ist, das Fleisch beim öffnen nicht schlecht richtig, du es nicht Stundenlang im warmen hattest sonder nur vom laden heim in Kühlschrank und das mindest verzehrs Datum bis heute gültig ist kannst du es gut noch essen. Das Fleisch ist ja mit Schutzgas verpackt. In der der Regel gilt immer bei etwas elterem Hack gut durch braten um alle Keime zu zerstören. Wenn du es aber roh essen willst würde ich dir eh frisches vom Metzger empfehlen.

Bei Hackfleisch ist immer ein bisschen Vorsicht geboten. Wenn Du im Rohzustand einen nicht üblichen Geruch wahrgenommen hast, nicht mehr essen.

Was möchtest Du wissen?