Gegenverkehr auf dem Radweg?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Radweg auf der falschen Seite zu nehmen ist gefahrerhöhend, gestern sind in München zwei zusammengerauscht mit fiesen Konsequenzen!
Die Rechtslage ist so:
- ein linker Radweg (also Gegenverkehr) muß benutzt werden, wenn es der einzige Radweg auf dieser Straße ist und er mit Schild in Fahrtrichtung gekennzeichnet ist (es gibt natürlich Ausnahmen von der Benutzungspflicht). So ein Radweg darf nur eingerichtet werden, wenn sehr viele Vorrausetzungen vorhanden sind. Bei einem Unfall kann man überlegen die verpflichtende Behörde in Regress zu nehmen.
- ein linker Radweg darf benutzt werden, wenn er freigegeben ist, gibt es auch ist aber selten
Ansonnsten ist falsche Richtung nicht erlaubt. Bei einem Unfall zwischen Radfahrern oder mit Fußgängern wird der Geisterfahrer die Schuld bekommen. Bei Unfällen mit KfZ ist die Rechtssprechung sich uneins.

Hallo, wäre schön, wenn man die "Rechtslage" auf der Straße auch so konsequent durch setzte ! Danke

0

Linke Radwege darf/muß man nur benutzen, wenn sie direkt per Blauschild freigegeben sind (das Schild muß dann auch links stehen!).

In ALLEN anderen Fällen darf man sie nicht entgegen der allgemeinen Fahrtrichtung benutzen.

Diese Geisterradler sind ein Grund für meine Radwegallergie; da ich ein höflicher Mensch bin, halte ich die Radwege meistens für sie frei und fahre unbehelligt auf der Fahrbahn (leider nicht überall möglich).

Radfahrer müssen IMMER den Radweg in Fahrtrichtung nehmen, vorausgesetzt es gibt einen. Alles andere ist Auslegungssache des kontrollierenden Beamten.

http://www.bike-magazin.de/

3xfalsch in 2 Sätzen ist schon cool!
1. Radwege (rechts) in Fahrtrichtung müssen nur dann benutzt werden, wenn mehrere Bedingungen zutreffen, sonst dürfen sie benutzt werden (es sei denn man gefährdet andere dadurch)
2. Radwege links in Fahrtrichtung müssen sehr wohl auch benutzt werden, wenn sie die notwendigen Auflagen erfüllen. Sie können zudem freigegeben sein (dann dürfen sie benutzt werden (ab 1.9.09)
3. der kontrollierende Beamte hat gar nichts auszulegen. Das ist Aufgabe des Gerichts! Der Kontroll-Beamte gehört zur Exekutive!

0

Radweg nicht benutzt, Radfahrer angehupt, er hat gesagt dass wir ein Bußgeld oder Strafe bekommen

Ich habe heute einen Radfahrer angehupt. Es war eine Straße in der Stadt, und er ist nicht auf dem Fahrradweg gefahren!

An der nächsten Ampel hatte er mich eingeholt, als ich dort bei Rot wartete. Er klopfte gegen meine Scheibe, und meinte nur ganz trocken:

"Das Kennzeichen ist notiert, sie bekommen eine Strafe wegen der Hupe"

Jetzt habe ich Angst, bin noch in der Probezeit, dass wirklich etwas passiert.

WIe hoch wäre die Strafe?

...zur Frage

Radfahrer müssen ganz rechts fahren (am rechten Rand)

Ich bin heute auf der Landstraße unterwegs gewesen. Ein Auto hat mich total knapp überholt. An der nächsten Ampel im Dorf stellte ich ihn zur Rede. Der war aber völlig uneinsichtig, und meinte zu mir:

"Radfahrer müssen am rechten Rand fahren"

Nun suche ich Tipps zur weiteren Vorgehensweise, oder wie man da am besten gegenüber argumentiert,

LG, eure Shaku

...zur Frage

Ist das ein Gehweg?

Hallo, unsere Straße hier im Neubaugebiet ist etwas eng. Daher wurde der Gehweg gleich hoch wie die Straße gebaut. So können sich entgegen kommenden Fahrzeuge darauf ausweichen. An einer Stelle, die letzen 50 Meter vor der Hauptstrasse ist er etwas breiter. Dort parkt seit kurzer Zeit ständig jemand. Ist das erlaubt? Er steht auch noch gegen die Fahrtrichtung... Der Gehweg ist rot gepflastert und ist mit einem Bordstein zur Straße hin deutlich abgegrenzt. Aber eben auf gleicher Höhe. Durch das Parken ist der Gehweg komplett zu und die Fußgänger müssen nun links am Auto vorbei auf die Straße, auch Schulkinder.
Ist das nun ein Gehweg oder nicht? Darf der dort parken oder nicht? Und wo steht das?

Und bitte nicht einfach nur Eure Meinung, bitte nur fundiertes Wissen!

Vielen Dank schon mal!!! :-)

...zur Frage

Was macht man wenn ein Auto auf dem Fahrradweg parkt?

Was macht man wenn ein Auto auf dem Fahrradweg parkt?

...zur Frage

Unfall gemeinsamer Rad und Gehweg zwischen Radfahrer und stehendendem KFZ.Fahrradfahrer fuhr entgehen der Fahrrichtung. Wer hat Schuld ?

Wir hatten auf besagtem Rad/ Gehweg einen Unfall mit einem Radfahrer, der mit seinem Handy beschäftigt war und entgehen der Fahrtrichtung fuhr, obwohl auf der anderen Seite ein entsprechender Radweg vorhanden war. Er krachte uns ungebremst ins Auto - Helm trug G er natürlich auch nicht. . Unser Kfz befand sich stehend in einer Garageneinfahrt. Die Verischerung der Radfahrers lehnt ab...Polizei wurde nicht gerufen, weil wir die Daten getauscht haben. Wir waren zu 2 Erwachsenen und einem Kind,,,,kann mir jemand sagen, wie sich das rechtlich verhalten könnte ?

...zur Frage

Darf ich auf einem Gehweg (nicht für Radfahrer zugelassen) fahren, wenn die Witterungsverhältnisse es auf der Straße nicht zulassen?

Hallo, Ich bin im letzten Winter von einem Auto angefahren worden. Blöderweise bin ich auf einem Gehweg gefahren, weil auf der Straße Eis und Schnee lag. Die Polizei hat dies auch in die Akte aufgenommen, jedoch will die Gegnerversicherung nicht zahlen, mit dem Argument, dass ich dann hätte schieben müssen. Wie und wo ist so etwas verordnet ? leider habe ich bisher dazu nichts brauchbares gefunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?