Gastritis Typ C wegen Gallereflux.?

1 Antwort

Hallo!

Ich hatte lange ähnliche Probleme.
Nach der Magenspiegelung und der Diagnose Gastritis habe ich meine Ernährung etwas umgestellt.
Wenig bis keine scharfen Sachen, kein Alkohol mehr, keine kalten Getränke, keine Süßigkeiten, Chips, etc.
Viel frisch gekockt, viel (reifes) Obst und Gemüse, keine Fertigprodukte, kein Maggi&Knorr Fix.
Viele Spaziergänge und frische Luft😊.

Nach der Diagnose bekam ich begleitend für 2 Monate 1x täglich 20mg Pantoprozol um die Magenschleimhaut zu schützen.

Seit 4 Monaten kein Pantoprozol mehr.

Schmerzen habe ich auch keine mehr.

Ich wünsche Dir Alles Gute 😊

20

Und auch ganz wichtig: Stress, so gut es geht, vermeiden😊

0

Chronische gastritis - wie werde ich endlich wieder gesund?

Hallo zusammen. Es ist schwer zu erklären.Ich habe seit April 2018 eine chronische gastritis typ c. Mich plagen jeden Tag Magenschmerzen und Übelkeit. Ich habe seit Beginn der Erkrankung bis jetzt bereits 7 Kilo abgenommen. Und mich macht es fertig zu sehen wie alles bergab geht. Niemand kann mir helfen. Hab am Anfang pantoprazol genommen. Das hat aber nicht geholfen hab es abgesetzt. Danach gings mir bkurzzeitig esser. Aber nach ein paar Tagen fingen die Schmerzen wieder an. KeiztArzt kann mir helfen.

Seit Februar 2017 nehme ich die Pille. Kann die chronische gastritis davon kommen? Hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Kann jemand Typ-A-Gastritis zusammfassen?

kann es jmd kurz und verständlich Typ-A-Gastritis

zusammfassen

...zur Frage

Mir ist voll schlecht und mein Magen tut mir richtig weh aber meine Eltern glauben mir nicht

Hallo mir geht es seit ein paar Tagen richtig übel. Ich hab immer das Gefühl dass ich spucken muss und mein Magen tut weh. Ich kann nichts essen und wenn ich essen seh wird mir richtig schlecht. Ich schlaf sehr schlecht, liege meist nur mit Magenschmerzen im Bett rum. In der Schule war ich jetzt auch seit 2 Tagen nicht. Aber meine Eltern sagen ich soll morgen wieder hin. Sie glauben mir einfach nicht, dass es mir schlecht geht, denn alles dreht sich nurnoch um meinen Bruder der gestern aus der Psychatrie gekommen ist und zurzeit bei uns wohnt. Meine Schmerzen haben nichts mit Problemen zu tun, es tut einfach hammer weh. Ich will ja zum Arzt aber meine Eltern kümmern sich nur um meinen Bruder. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was soll das heißen? Schluckbeschwerden ausstoßen und wc gang alle 2-3 tage? Bin ratlos was soll ich tun wohin soll ich gehen?

Hallo Leute,

habe seit monaten Schluckbeschwerden. Es hat alles angefangen mit Ausstoßen und Übergeben. Mir geht es nicht gut war heute bei meiner Hausärztin da ich endlich Magentabletten verschrieben bekommen wollte da ich immernoch leide. Habe Klos im Hals und muss mich sehr oft übergeben. Habe den Befund an die Hausärztin faxen lassen. Irgendwie fühle ich mich sehr vernachlässigt von den Ärzten die kümmern sich nicht wirklich. Ich habe ein 16 Monate altes Kind und weiß echt nicht weiter. Habe auch schon seit wochen eine Panikstörung und bin Psychisch angeschlagen.

Ich bitte um Rat.

Ganz Liebe Grüße

Krokus

...zur Frage

Was tun bei Gastritis?

Hallo. Eigentlich wurde die Diagnose schon ausgeschlossen nach einer Magenspiegelung vor einem halben Jahr, aber Druckschmerzen sind genau beim Übergang von Magen und Speiseröhre. Die Übelkeit tritt meist morgens nach dem Liegen oder abends nach mehreren Stunden Hinlegens auf. Das Ganze hält allerdings an, also eine leichte Übelkeit und mangelnder Appetit begleiten mich den ganzen Tag. Ich habe auch alle paar Tage weichen Stuhlgang/Durchfall und muss täglich oft Aufstoßen. Per Ultraschall wurden andere Organe ausgeschlossen. Tests auf Unverträglichkeiten oder Helicobacter waren negativ. Pantoloc wirken auch nach längerer Einnahme nicht merkbar. Homöopathische Mittel haben wir von A-Z probiert, vor allem Iberogast musste ich sofort erbrechen. Auslöser kann keiner gefunden werden, da es diesmal in den Ferien war, wird Schulstress ausgeschlossen. Und das eine Mal Kohlensäure kann doch auch keine 9 Tage auslösen... Hab nur Trockenkost gegessen, gestern trotzdem erneutes Erbrechen.

Meine Frage ist jetzt: Wie werde ich diese oft tagelang dauernde Übelkeit los? Ich kann wenig tun und bin schwach, das kann so nicht weitergehen. Der aktuelle Schub begann vor über einer Woche! Sonst ist es nach 1-2 Tagen weg und kommt erst in ~3 Wochen wieder. Diesmal musste ich mich auch mehrmals an verschiedenen Tagen übergeben. Danke für etwaige Tipps oder Erfahrungen...

...zur Frage

Stechen, Ziehen, Druck und Luft im Bauch/Magen?

Hallo,

habe nun seit 1 Woche so ein Stechen, Ziehen und etwas Druck im Bauch. Es zieht auch manchmal links und rechts. Etwas Rückenschmerzen unten am Rücken habe ich auch. Es zieht sich einfach rum. War schon beim Hausarzt und dieser Tastete alles ab und hörte alles ab.

Ergebnis des ganzen war Verdacht auf Magen und Darmgrippe. Sie schrieb mir Iberogast auf und sagte ich solle das Einnehmen. Nun nach 2 Tagen ist es immer noch nicht besser etwas ja aber immer noch abends Blähbauch und der Rest der beschrieben Symptome. Schmerzen sind es keine aber kann dadurch sehr schlecht Einschlafen.

Warum meine Ärztin keine Ultraschalluntersuchung gemacht hat wundert mich aber ok. Was ratet ihr mir? Schnellstmöglich zum Internist? Oder soll ich warten? Sie sagte kann dauern und solle mich gut ernähren was ich nun auch tue. Habe etwas Übergewicht. Ich bin 174 cm groß Männlich und wiege 81 Kilo ( letzter Stand 2 Wochen).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?