Garagenmiete kürzen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Deiner Misere ist schwierig abzuhelfen. Der Vermieter kann die Zufahrt zum Grundstück nicht freihalten, Falschparker hat er nicht hingeschickt. Der Vermieter hat nur die Pflicht die Zufahrt zur Garage im Grundstück zu gewähren. Wende dich ans Ordnungsamt der Kommune.

Das Parken im Hof ist verboten, weil der Hof nicht zur Mietsache der einzelnen Mieter gehört. Daher muss auch nichts schriftliches vorhanden sein, dass dich aufklärt.

Das Parken der Tochter der Eigentümerin der 2. Haushälfte ist dennoch erklärungsbedürftig. Ist der Hof auch zweigeteilt? Gibt es für beide Haushälften nur eine Zufahrt zum Hof? Wieviel Mieter gibt es denn in "deiner" Haushälfte? Wenn du durch die Tochter genötigt wirst deine Garage nicht befahren zu können >>> Strafanzeige oder Unterlassungsklage. Es ginge auch noch Aufforderung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Steht auch dein PKW in einer Doppelgarage, deren andere Hälfte zweckentfremdet als Lager genutzt wird? Hier könntest du Abhilfe verlangen. Für eine Mietminderung sehe ich zur Zeit keine Grundlage.

Es hat nur eine Hofzufahrt. Die Tochter stellt sich immer vor Garagen, welche nur als Lager dienen! Die Garagen sind kreuzundquer Vermietet! Ja ich teile mir meine Garage mit massig Holz(steht teilweise schon in meiner Hälfte)  und einem Motorrad


Danke für die Hilfe! 

0
@iouliassecret

Von Holzlagerung in einer Garage geht durch Motorrad und PKW eine erhebliche Brandgefahr aus. Landesbauordnung über Garagen nachlesen, Mangel als solchen darstellen, Abhilfe fordern unter Fristsetzung und sofort 20 € Miete mindern beginnend am Tag der nachweissicheren Mangelmeldung bis zum Tag der Mangelbeseitigung.

Auch das Zuparken der Tore Lagergaragen ist nicht statthaft. Ist der Hof geteilt??? Wenn die Tochter der 2. Eigentümerin auf der Hoffläche der 1. Eigentümerin parkt, musst du deine Vermieterin auffordern, dass dieser Mangel beseitigt wird, auch, wenn deine Garageneinfahrt nicht betroffen ist, du musst aber stets unsinnig rangieren. 

1

Meiner Meinung nach hättest du die Mieter kürzen können, während sie nicht verschließbar war.

Jetzt. Nein. Du kannst nur versuchen auf die anderen Fahrzeugführer (notfalls durch Anwalt) einzuwirken, dass sie anständig parken.

Die Miete kannst du nicht kürzen. Der Vermieter ist ja wohl weniger Schuld wenn dort einer steht. Die Parkdelikte müsste das Ordnungsamt, sprich Politessen ahnden. Die Zufahrt muss immer frei sein zB für Flucht,  Feuerwehr und Rettungskräfte. Wenn dort ein Elektriker steht muss er zumindest wegfahren bis du drin bist und wieder Platz machen wenn du raus willst.

dann wäre es an der Zeit, dich an den Mieterschutzbund zu wenden, das ist zu viel und zu speziell. Wenn das Schloss repariert ist und du bis dahin brav alles gezahlt hast, ist die Sache damit erledigt. Punkt 2 hat mit Garage/Miete nichts zu tun, sondern bedeutet einfach: Fotos machen, Anzeige erstatten, sofern es ÖFFENTLICHER Raum ist und sehen, ob du da weiterkommst. Es gibt eine Straßenverkehrsordnung, die aussagt, dass man Einfahrten nur dann ein wenig zuparken darf, wenn es dem Rangierer (also dem Ausfahrenden) möglich ist, nach 3-4 Mal Lenkradeinschlagen rauszukommen. Wir haben hier durchaus das Problem auch, und seitdem ich das weiss, ist mir das Wurscht. Die Gerichtsbarkeit ist da nicht eindeutig - aber in dem Falle wohl eindeutig genug. Mach Fotos, Videos usw.


Ach so: wenn das Töchterchen der alten Dame im Hof parkt, weiss ich nicht, warum du das nicht auch einfach machst. Parke vor deiner Garage, man kann dir gar nichts - vor allem nicht, wenn nirgends Parkverbot steht. Und auch in der Hausordnung nichts drinnen ist. Das kann dir doch alles völlig wurscht sein, denn maßgeblich ist dein Vermieter wichtig, soll der sich bei DIR melden, wenn dem was nicht passt.


Einem solchem Mieter, dem das Parken auf meinem Hof "Wurscht" ist, habe ich sehr erfolgreich aus seiner Wohnung gekündigt. Dein Ratschlag geht straff am Zivilrecht vorbei.

0
@Gerhart

Nun, das mag sein. Aber du hast bestimmt nicht ohne vorherige Abmahnungen kündigen können. Im letzten Satz von mir steht: der Vermieter soll sich bei dem Mieter melden. Dann sieht man weiter. Da die Tochter der einen Hauseigentümerin auch im Hof parkt, sollte man das eben auch einfach machen und dann sehen was passiert. Sollte es zum Rechtsstreit kommen, bekommen die anderen auch Parkverbot und damit es dem Mieter ja dann auch geholfen.

0
@Elizabeth2

Jedenfalls wäre das so herum auch nicht schlecht, denn dann ist man nicht derjenige, der einen anzeigt beim Ordnungsamt  und auch nicht derjenige, der alles dokumentiert  und rennt und tut und macht, sondern diese Karte haben dann die anderen. Ich finde es gut und richtig darauf aufmerksam zu machen, wie man das Ganze korrekt aufbröseln kann, aber so schlimm ist meine Idee nun auch nicht. Manchmal kann es besser sein, die anderen zum Handeln zu zwingen - wenn die sich das dann noch trauen.

Was Lagerung Holz angeht:  ich glaube, es gibt Unterschiede zwischen Einzelgaragen, Doppelgaragen und Tiefgaragen. Manche Garagen sind übrigens  sogar aus Holz gebaut. Dieses Fass würde ich erstmal zulassen bzw. mich nochmal genau informieren.

0

Bitte doch keine falsch Ratschläge geben, vor Allem wenn man von Mietrecht absolut keine Ahnung hat.

Du möchtest bestimmt auch nur richtige Antworten, wenn Du eine Frage stellst.

Das möchten andere Fragesteller auch.

aber so schlimm ist meine Idee nun auch nicht. 

Doch das ist sie.


0
@johnnymcmuff

An johnyy:.:

damit hast du mir nicht gesagt, warum.  Und eine Antwort, obwohl du scheinbar weisst, das meine Idee nichts taugt - hast du auch nicht.

Ohne vorherige schriftlichen Hinweis darauf, dass der Mieter das abstellen muss mit dem Parken im Hof und Androhung von evt. Konsequenzen schriftlich geht da überhaupt nichts. So einfach, wie der das oben schildert, geht es nicht mit einer Mieterkündigung. Und der Fragesteller ist nicht abhängig von der Nachbarin - die kann ihm gar nichts - sondern für ihn ist massgeblich der Vermieter. Wenn der ihm dann einen schriftlichen Hinweis, bzw. Abmahnung mit Aufforderung das Parken im Hof abzustellen, da nicht erlaubt,  dann hat der Fragesteller endlich einen schriftlichen Nachweis, dass man es nicht darf. Eine bessere Handhabung, damit er endlich an seine Garage kommt, kann er doch gar nicht haben. Jedenfalls hat er sich erstmal die Mühe mit Anzeigen usw. gespart.  Der Fragesteller hat dann was konkretes in der Hand. Ich muss dir johnnymcmuff sagen, dass du ohne irgendwas handfestes schriftliches nirgends was erreichst. Das kannst du mir glauben, dass ich mich hier sehr wohl auskenne.


0
@Elizabeth2

Parke vor deiner Garage, man kann dir gar nichts - vor allem nicht, wenn nirgends Parkverbot steht.

Der Platz vor einer Garage oder der Hof ist nicht mitvermietet, somit darf man dort nicht parken, wenn der Vermieter das nicht will.

So einfach, wie der das oben schildert, geht es nicht mit einer Mieterkündigung

Kommt immer auf den Grund an.

Das kannst du mir glauben, dass ich mich hier sehr wohl auskenne. 

Es ist ja nicht alles falsch was Du geschrieben hast aber ein Teil und den Rat den Du gegeben hast kann richtig Ärger bedeuten.

So long, Nachti.

0
@johnnymcmuff

Welchen Ärger denn und warum. Bis jetzt hast du darauf keine Antwort gegeben. Und wie du treffend bemerkst: der VERMIETER muss angeben, dass er das Parken VOR der mitvermieteten Garage nicht will. Aber - soweit ich den Fragesteller verstanden habe - ist das bis jetzt NICHT passiert. Es passiert nämlich GAR nichts, obwohl der Fragesteller seinerseits versucht hat, bei dem Vermieter etwas zu erreichen, das er nicht zugeparkt wird. Hier geht es doch nicht mehr darum, was ein Mieter darf oder nicht darf, sondern darum, dass andere ihn zuparken, und wie man das abstellen kann. Alles bisher freundliche hat ja nichts genutzt.

Auf eine konkrete Antwort an den Fragesteller, an die ultimattve Antwort, die das Problem, löst, warte ich.

Das jedoch erwartest du von mir?

0

Warum solltest du die Miette senken können? Du kannst die Garage uneingeschränkt nutzen, dir ist seit Mietbeginn die Enge des Hofes bekannt und für Falschparker kann der Vermieter nichts.  Würde eine Mietkürzung was an der Situation ändern? Nein.

Keiner der Punkte rechtfertigt eine Mietkürzung.

Dein Garagentor wurde repariert. Die Zettelchen an deiner Tür sind eine nachvollziehbare Bitte darum, die Garagen nicht für Diebstähle attraktiv zu machen. Die Hofeinfahrt war schon beim Einzug so schmal und das Parken durch fremde Fahrzeuge an der Straße ist ebenfalls kein Grund. Das Parkverbot im Hof ist nicht niedergeschrieben. Die Nichteinhaltung wäre aber auch kein Mangel an der Garage.

Du wirst dich wohl selbst durchsetzen müssen. Wie wäre es mit Zettelchen?

"Das Parkverbot im Hof ist nicht niedergeschrieben."

Parken ist im Hof nur erlaubt, wenn es dazu eine vertragliche Vereinbarung gibt. Keine Vereinbarung zwischen Eigentümer und Parkendem >> Parkverbot für den unberechtigten Nutzer. So wird ein Schuh daraus.

 

 

ein Mietvertrag das

0

Ich sehe keinen Mietminderungsgrund für die Garage, da Du diese ja voll nutzen kannst. Andere Hinderungsgründe kannst Du bei der Vermieterin melden, und bitten diese abzustellen.

Lange Rede kurzer Sinn, sprich mit Deinem Vermieter darüber...und handle je nach Ausgang des Gespräches.....

Ich habe mich bereits beschwert. Es interessiert niemanden!

0
@iouliassecret

Mieterschutzverein o.ä. einschalten. Anwalt lohnt sich nicht, geringer Klagewert

0

Darf ich dazu gedrängt werden, meine Garage zu machen zu müssen?

Das kannst Du ignorieren

Kann ich verlangen, dass die Miete dieser verfluchten Garage gesenkt wird?

nein. Denn dafür, daß andere Bewohner und Handwerker in der Einfahrt parken, kann der Vermieter ja nix.

Lösung:

Andere Bewohner darauf ansprechen, ebenso die Handwerker.

Wenn die Flügel der Garagentüren im Weg sind, dann müssen sie geschlossen werden.

0

Also ich finde schon das der Vermieter dafür was kann wenn Elektriker und Handwerker in der Hof einfahrt stehen. Schließlich wurden die ja von ihm bestellt und das Tor wurde extra geöffnet. Außerdem kam ich schon 2 mal deswegen zu spät zur Arbeit, weil ich das Würstchen im ganzen Mietshaus suchen durfte.! 

0
@iouliassecret

Sofern der Vermieter den Handwerker angewiesen hat, dort zu parken, dann weise ihn darauf hin, dies nicht mehr zu tun.

0

tschuldigung , was wird mit geringerer miete besser ?

ein und ausparken bleibt beschwerlich . aber mal reden ist nicht verboten. bzw. brief an ihre vermieterin .

ja und weil sich nichts ändert, soll ich am besten noch 80 euro zahlen. Na danke! 

0

Was möchtest Du wissen?