Gänge schalten

12 Antworten

Um den Gang zu wechseln, musst du die Kupplung immer ganz durchtreten. Wenn du den Schleifpunkt hätst, dann hast du eine Verbindung zum Antrieb hergestellt und das Schalten wird schwierig, da ein Kraftfluss vom Motor zum Getriebe da ist.Also Kupplung treten 1.Gang rein und dann mit dem Schleifpunkt anfahren, und sobald das Fzg rollt die Kupplung ganz loslassen. Wie in der Fahrschule gelernt

Immer beim Anfahren den Schleifpunkt finden. Wird einfacher wenn du erst mal am rollen bist.Da schaut mal am Anfang ein wenig auf die Umdrehung. Nicht mehr als 2 sonst schreit der Motor dich an und verbraucht viel Benzin

Vom 2. in den 1. Gang schaltet man in der Regel nur im Stand, alles andere kannst du auch im 2. Gang fahren.

Man fährt im ersten Gang an und sucht den Schleifpunkt, damit das Auto langsam anfährt und nicht hüpft. Wenn du runter schaltest willst du langsamer werden oder du stehst schon und willst den 1. einlegen. Dann brauchst du keinen Schleifpunkt sondern kannst die Kuppl. durchtreten und runterschalten

Klar. Der Schleifpunkt entspricht der Stellung des Kupplungspedals, bei der sich die Kupplung schließt und der Gang "drin" ist. Wenn Du beim Schalten zwischen den Gängen das Pedal einfach "springen" läßt, gibt es einen mitunter heftigen Ruck, der den Motor schon mal abwürgen kann. Gänge also immer gefühlvoll einlegen! Sonst hast Du bald zuviele Freunde, die in KFZ-Werkstätten arbeiten ...

Was möchtest Du wissen?