Gab es auch Templerinnen in der Zeit der Tempelritter?

10 Antworten

Da der Orden der armen Ritterschaft Christi vom salomonischen Tempel zu Jerusalem für militärische und polizeiliche Operationen im heiligen Land diente, gab es keine "Templerinnen". Jedoch wurde belegt, dass auch Frauen im Dienste der Templer standen, aber nur als "Arbeitnehmerinnen" zu betrachten sind. Sie waren nicht wirklich Ordensmitglieder der Templer. Ihre Arbeit waren die Felder der Templer, oder dienten als Waschfrauen, die jeder Ritter im heiligen Land zur Verfügung hatte. Sie wuschen die Gewänder der Templer, wenn diese nicht auf Feldzüge waren.

Ich halte es für unwahrscheinlich und wenn dann wäre es wohl ein solcher Fall wie der der Päpstin Johanna (die sich ja schließlich als Mann ausgeben musste um überhaupt soweit zu kommen). Beweise für einen solchen Fall wären höchstwahrscheinlich vernichtet worden und wenn so etwas vorkam aber es nie jemand bemerkte (was auch unwahrscheinlich ist), wäre das ja nicht in die Geschichtsdaten mit eingegangen.

Da Frauen aber, wie unten bereits erwähnt, keine vollwertigen Bürger waren, schon gar nicht zu Zeiten der Tempelritter, wo noch das Feudalsystem galt, ist es wirklich nicht wahrscheinlich.

40

Auch die 'Päpstin' ist eine Legende, die hat es nie gegeben, es gibt nicht eine historische Quelle die das belegen kann...auch wenn man ein Fernsehspiel daraus macht, wird es nicht zu Geschichte...

0
17
@riara

Also den Film/Serie? dazu habe ich nie gesehen, ich beziehe mich hier auf das Buch, in dessen Anhang es einige Theorien zu Johanna gibt. Es deutet vieles darauf hin, dass es sie (wenn auch nicht genau so, aber wann ist eine historische Figur schon mal genau wie die Romanfigur gewesen) gegeben hat. Letzlich bleibt das jedoch umstritten und kontrovers, das stimmt.

0
17
@riara

Sry, mein Pc macht hier grade wundervolle Spinnereien und postet alles mehrfach Oo

0
17
@riara

Also den Film/Serie? dazu habe ich nie gesehen, ich beziehe mich hier auf das Buch, in dessen Anhang es einige Theorien zu Johanna gibt. Es deutet vieles darauf hin, dass es sie (wenn auch nicht genau so, aber wann ist eine historische Figur schon mal genau wie die Romanfigur gewesen) gegeben hat. Letzlich bleibt das jedoch umstritten und kontrovers, das stimmt.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich die ein oder andere Frau verkleidet hat, um an das zu gelangen, was ihr als weibliche Person nicht möglich war. Inwiefern das geklappt hat ist ja leider selten überliefert.

0
30
@Catuen

Eine Päpstin hat es nie gegeben, das ist naiver Humbug. Eine solch machtvolle Position wie die des Papstes, die wurde nicht so einfach einem Unbekannten Niemand überantwortet. Nur mit Hauen und Stechen konnte man diese äußerst begehrte Stellung erreichen. Die Person, die in Frage kam war auf Unterstützung bei der Investitur angewiesen und jedem bekannt. Da wäre keine Frau hingelangt im Mitelalter!

Genausowenig wie Hildegard von Bingen keine Heilige war, genausowenig war jemals eine Frau Papst. Das sind Wunschträume von Amateurhistorikern.

PS. Falls es noch einer nicht weiß: Robin Hood, Wilhelm Tell, James Bond und die drei Musketiere sind Märchenfiguren. Und (Klaus ?) Störtebeker (von dem sind Vorname und Herkunft nicht genau zu bestimmen) war ein grausamer Pirat und brutaler Schinder und ganz gewiss kein Freund der Armen.

0
40
@shockproof

Die Liste kann man übrigens endlos fortsetzen, ein Hauptproblem dieser Zeit ist die allgemeine Unkenntnis von Tatsachen, ich verlange nicht, dass sich jeder so tief in Geschichte einließt, ich habe das als Steckenpferd seit meiner Schulzeit...

Die moderne Medienlandschaft schafft immer wieder neue Legenden, alleine Dan Brown hat mit seinen Geschichten den Eindruck erweckt, die Illuminaten oder Prior de Sion wären historische Tatsachen, viele Leser haben diese Bücher als Wissen abgelegt, bei den meisten Verschwörungstheorien verhält es sich ganz ähnlich, obwohl das Internet die fehlenden Bücher ersetzt, muss man manchmal trotzdem wissen wo man das nachschlägt und wie man das angebotene filtert/versteht...

0

unwahrscheinlich, damals waren Frauen keine vollwertigen Bürger...wenn sie nicht gerade Adlig waren

Assassinen und Tempelritter, alles Mytologie oder echt? und wie weit?

Hallo, ich würde mich gerne aus eigenem Interesse herraus informieren was an den Mythen über Tempelritter und Assassinen dran ist. Auch wenn es verrückt klingt das ich aus dem Spiel Assassins Creed herraus neugierig geworden bin, so ist es trotzdem nicht unberichtigt zu Fragen in wie weit es diese Personen gab, denn man findet die Angabe: "basierent auf historischen Ereignissen" im Spiel. Ich bin mir bewusst das die Assassinen so auch die Templer nicht das taten oder so auftraten wie im Spiel gezeigt aber da man sich ja immernoch nicht im Klaren ist was Templer waren/sind und ich von Assassinen noch nie gehört habe in der Geschichte, wollte ich mal fragen in welchen Bücher,Internetseiten usw. man Informationen findet. Es gibt ja zahlreiche Legenden aber gibt es auch irgendwo original Bilder oder Auszüge aus miteelalterlichen Büchern oder der gleichen? Wenn ihr etwas wisst schreibt es bitte als Antwort oder PN.

LG Mani

...zur Frage

Abends/Nachts im Krankenhaus, Krankenschwester kann kein Deutsch?

Ich war vor ein paar Tagen zwischen 23 und 2 Uhr Nachts im Krankenhaus in der Notaufnahme und die Krankenschwester konnte so gut wie kein Deutsch... Ist das Normal in einer Notaufnahme, oder eine Ausnahme?

Ich meine die Frau kam mir nicht sehr kompetent vor, gab mir eine Spritze, ohne vorher zu desinfeziren und ohne Handschuhe.

...zur Frage

Muss eine Religion einen Gott haben?

Gibt es auch Religionen, die keine Götter haben?

...zur Frage

Ich habe komische Pickel am penis und habe Angst zum Arzt zu gehenweil es mir unangenehm ist (männlich 14) wisst ihr vllt was das ist und ob das gefährlich ist?

...zur Frage

Warum glauben Menschen an Gott/Götter?

Das ist keine Provokation. Ich glaube zwar selbst nicht, aber würde gerne alle verschieden Gründe dafür hören, sofern jemand bereit ist mir diese mitzuteilen.

Ausserdem würd ich auch gern mal wissen warum 'der Glaube' bei Menschen so verschieden ist. Ich habe nicht das 'Verlangen' irgendeinen Gott anzubeten, an ihn zu glauben. Aber es gibt ja viele Personen die viel Hoffnung und Vertrauen in Gott/Götter setzen/haben. Bildung, soziales Umfeld usw. haben da logischerweise Auswirkungen, aber wie? Meine Eltern sind beide christlich, ich bin rechtmäßig getauft und auch konfirmiert. Auch viele meiner Freunde sind christlich oder evtl. auch muslimisch. Aber ich habe einfach für mich selbst erkannt, dass ich nicht an soetwas glauben kann. Da glaub ich einfach zu viel an Naturwissenschaften und historische Informationen, sowie Rationlität und logisches Denken (ja, es widerspricht sich nicht unbedingt mit Religionen, keine Frage). Kann es an Genen liegen? Persönlichkeitsentwicklung? Andere Dinge?

Wie gesagt, ich will nur Antworten, ich greife niemanden an und komme natürlich gut mit jedem Menschen aus, solange er nett ist.

Danke.

...zur Frage

Was sind gute Themen um mit einer Frau zu reden?

Hey =)

Normalerweise hab ich kein Problem mit Frauen bei Dates und sonst so zu reden. Es findet sich meist immer etwas worüber man sich austauschen kann und es gab da nie Komplikationen^^ Aber in diesem Fall muss ich mich erstmals in einem solchen Thema an die Community hier wenden.

Ich hab ne Frau kennen gelernt, doch dadurch dass wir nicht soo viel gemeinsam haben sind die meisten Themen bereits erschöpft. Eigentlich sollten wir uns letztes Wochenende treffen, doch das viel leider ins Wasser. Daher erst nächsten Samstag, und bis dahin will ich nicht das der Kontakt einschläft und dachte vllt finde ich ein paar Anreize und vorschläge worüber man noch so reden könnte =) Vllt is was dabei woran ich noch nicht gedacht habe^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?