Fußbodenheizung. Verbrauch höher wenn Hauptventil voll aufgedreht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundlegend: Fußbodenheizung ist eine Flächenheizung. Sie hat hohe Latenzen, also nicht mal eben schnell hochdonnern.

Am effektivsten ist sie, wenn Du dir die Temperatur für den Raum schrittweise einstellst und es eine Nachtabsenkung gibt.

Jetzt ist natürlich nicht ganz klar, wie die Installation bei Dir aufgebaut ist.

Das 20-60 könnte die gewünschte Vorlauftemperatur sein, die sollte umso höher sein, je kälter es draußen wird. (Normalerweise wird das heute eigentlich durch Außentemperaturmessung automatisch angepasst).

Aber genau wissen kann man es anhand der Beschreibung nicht. Eventuell solltest Du mal nachfragen, wie sich das darstellt!?

Ich habe noch ein paar Bilder angefügt und Info. Kannst du mir sagen wie es sich mit dem Energieverbrauch verhält?

Möglicherweise Link vergessen: https://imgur.com/a/pnGnc

0
@Wohanis

Okay, also, das letzte Bild sind die Verteilblöcke mit den Stellantrieben für die einzelnen Heizkreise, diese werden von den Raumthermostaten gesteuert. Der eine Block ist der sog. Vorlauf, der andere der Rücklauf.

Das mittlere Bild ist auch ein Raumthermostat, das erkennt man unter anderem am Symbol ganz rechts -> Frostschutz. Ist das irgendwo an einer zentralen Stelle wie Flur etc. ?

Auf dem Ersten Bild siehst Du zwei Thermometer eines im Vorlauf (rot, links) eines im Rücklauf (blau rechts) die Differenz zeigt Dir quasi an, wieviel das Wasser beim durchlaufen der Heizkreise an Temperatur verliert.

Die schwarze Kiste dazwischen kann ich nicht einordnen/sagt mir nichts.

Ganz unten mit den zwei roten Kabeln, das könnte ein Durchflußmesser sein, sicher bin ich aber nicht.

Der Drehknauf (rechts) ist ein Rücklaufthermostat, der regelt den Durchfluß des Gesamtsystems, stellt also die Zieltemperatur des Rücklaufs ein. Je niedriger das steht, umso weniger Wasser fließt durch das Gesamtsystem. Niedriger Einstellungen bedeutet also wenige Energieverbrauch (weniger Warmwasser).

-------------------------

Du mußt bedenken, wenn das Wasser durch den Fußboden fließt, wird dieser warm - Kommt das Wasser am Ende mit 20°C raus, dann muß die Temperatur des Bodens mindestens 20°C sein, sie liegt eher etwas höher.

Die Luft über dem Boden nimmt die Wärme auf, der Boden nimmt wieder Wärme vom Wasser auf usw. . Ein Teil dieser Wärme geht natürlich über Fenster usw. verloren, aber eigentlich sollte ein Bodentemperatur knapp über 20°C reichen.

Wenn Du den Knauf auf sagen wir 25°C stellst, dann sollte bei Temperaturen des Rücklaufs über 25°C das Wasser sehr langsam/ gar nicht fließen, weil nicht mehr so viel in den Räumen abgegeben wird, sie sind also auf Temperatur, fällt die Raumtemperatur, kommt hinten kälteres Wasser raus und das Ventil öffnet weiter, um mehr Wärme in den Boden zu bekommen.

Am effizientesten sollte es also sein, diesen Rücklaufthermostat in etwa auf die höchste gewünschte Raumtemperatur zu stellen. 25°C sollen eigentlich reichen, es sei denn, Du möchtest Dein Bad auf 40°C hochheizen.

0
@KarlRanseierIII

Ah, Moment mal, ist der Messingkorpus eine Art Wärmetauscher?

Ich bin gerade etwas unsicher weil oben Rücklauf und vorlauf gegenüber der Beschriftung aufm dem Block umgedreht ist.

0
@KarlRanseierIII

Danke für die Info. Hier noch mehr Fotos von dem schwarzen Kasten und dem weißen Messgerät. https://imgur.com/a/NasJz Es zeigt zwei unterschiedliche Temperaturen an, Durchlauf und eine Energieanzeige.
Das weiße Thermostat in der ersten Gallerie im zweiten Bild ist ein Thermostat an der Wand dass es in jedem Raum gibt. Bzw für abgegrenzte Bereiche auf dem Boden.

0

Ich sag dazu mal 2 Sachen, 1 Finger weg von der Einstellung der Fußbodenheizung. Reguliert wird in deinem Fall mit den Raumthermostate​n und gut ist es. 2. Die Umwälzpumpe​ ist falsch eingebaut. So wie die jetzt drin hängt, wird die nicht lange halten. In der Montageanleitung wird darauf extra hingewiesen. 

Welches Bauteil ist das und wie müsste sie richtig eingebaut sein?

0

Austausch analogeThermostate gegen neue digitale Thermostate für eine Fussbodenheizung?

Hallo,

ich möchte gerne meine alten analogen Thermostate für die Fußbodenheizung gegen neue digitale auswechseln. Ich bin mir aber nicht sicher wo ich die Leitung zum Ventil anzuschließen muss. Anbei Bilder von meinem alten und dem neuen Thermostat bzw. dem Schaltbild/Anschlussplan. Stellmotoren sind 230 V und stromlos geschlossen. Bisher habe ich N (blau) L (braun) anschlossen zumindest hat es schon mal Strom und das Display funktioniert. Ich bin mir aber nicht sicher wo ich die schwarze Leitung (Ventil!?!) anzuschließen muss..... Für eine kurze Hilfestellung wäre ich Euch sehr dankbar!!!

Viele GrüßeMReich

...zur Frage

Wie Heizung entlüften?

Hey Leute! Ich will meine Heizkörper entlüften. Den Spezialschlüssel habe ich schon. Muss das Thermostat geschlossen oder voll aufgedreht sein (höchste Stufe)?

...zur Frage

Thermostat kaputt... Woran liegt es genau? :(

Die Heizung geht im Wohnzimmer nicht, auch wenn das Thermostat voll aufgedreht ist. Die Leitungen zum Ventil werden nicht heiß, muss also theoretisch am Thermostat liegen. Was genau könnte da jetzt kaputt sein und wie kann man das reparieren?

...zur Frage

Wie die Thermostate und Stellantriebe eine Fußbodenheizung stromlos stellen?

Die einzelnen Heizkreise meine Fußbodenheizung werden über Stellantriebe geöffnet oder geschlossen. Diese funktionieren ja mit Strom und reagieren auf das jeweilige Thermostat im raum. Ein Stellmotor ist defekt und muss getauscht werden. Wo kann ich die Stellmotoren stromlos schalten, damit ich ihn wechseln kann. An der Heizung/Therme, wenn ich sie ausschalte? oder muss ich die Sicherung der Heizung ausschalten?

...zur Frage

Durchlauferhitzer Stromverbrauch bei weniger Wasserverbrauch?

Guten Abend, kurze Frage.

Verbraucht ein Durchlauferhitzer weniger Strom, wenn man das Duschwasser nicht voll aufdreht, sondern nur bis zur Hälfte?

Ich habe das Gefühl, dass das Wasser gleich warm ist, egal ob mehr oder weniger Wasser.

Ich komme nur auf die Frage, weil ja dann eigentlich weniger Wasser erhitzt werden muss, oder?

Danke im Voraus. :-)

...zur Frage

Möchte FbH an Fernwärme anschließen (Wasser heißer) dafür eine Multibox RTL von HM gekauft. Soll nur in Rücklauf? Bekommt die FbH über VL zuviel heißes Wasser?

Möchte eine Fußbodenheizung (Kunststoffrohre) an Fernwärme anschließen (Wasser ist heißer) habe dafür eine Multibox RTL von Heimeier gekauft. Diese soll nur in den Rücklauf eingebaut werden ? Bekommt die Fußbodenheizung dann über den Vorlauf nicht zuviel heißes Wasser ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?