Für welchen Neigungswinkel beginnt ein Körper auf der schiefen Ebene zu rutschen (Reibungszahl 0,35)

2 Antworten

Fh = Fr   →   m∙g∙sinα = µ∙m∙g∙cosα   →    µ = sinα / cosα = tanα

LG

Er rutscht, sobald die Reibkraft kleiner wird als die beschleuigende Kraft. Die Reibkraft Fr ist gleich dem Produkt von Normalkraft Fn (Komponente des Gewichts G senkrecht zur Hangfläche) und Reibungszahl; die beschleunigende Kraft Fb ist gleich der Komponente von Fn parallel zur Hangfläche des Gewichts. Die beiden Komponenten des Gewichts G hängen vom Neigungswinkel w ab gemäss Fn = G mal cos(w) und Fb = G mal sin(w). Somit beginnt mit Reibzahl 0.35 der Körper zu rutschen, wenn G mal cos(w) mal 0.35 = G mal sin(w). G fällt weg, da es auf beiden Seiten vorkommt; es bleibt die Rutschbedingung 0.35 mal cos(w)=sin(w) oder - anders geschrieben - für

tang(w)= Reibzahl = 0.35 .

Dies wird erreicht für w= 19.29° (superjanchen hat also recht!)

Physik Aufgabe Reibungskraft, schiefe Ebene?

Hallo ich komme mit einer Aufgabe überhaupt nicht klar.

Also: auf einer schiefen Ebene aus Holz (Neigungswinkel alpha=30 grad) ruht ein Holzklotz mit der Gewichtskraft G=2N an dem zusätzlich parallel zur schiefen Ebene nach oben eine Kraft F angreift

a) wie groß muss F mindestens und darf F höchstens sein damit der Klotz auf der Unterlage haften bleibt?

b) was ergibt sich bei alpha =20 grad?

Ich hab schon Ansätze aber ich bin mir nicht sicher. Kann mir da vllt jmd helfen? Also wie ich da voran gehen muss?

...zur Frage

Physik Aufgabe - Lösung (mit Reibung, Zugkraft etc)?

Die Aufgabe ist : Ein Körper steht auf einer geneigten Ebene mit dem Neigungswinkel 30°. Die Zugkraft abwärts beträgt 2 Newton, die Zugkraft aufwärts 12 Newton. Mehr Daten/Fakten sind nicht bekannt. Gesucht sind Reibungszahl und Masse des Körpers. Bitte ich brauche Hilfe!!!

...zur Frage

Physik: Motorkraft bestimmen?

Hallo.

Bin gerade am Verzweifeln mit meiner Physik-Hausaufgabe und finde auch leider dazu nichts in Internet oder Physik-Buch.

Ein Auto (1350 kg) fährt mit konstanter Geschwindigkeit einen Hang hinauf (35 Grad). Bestimme die Motorkraft, wenn die Reibungskraft 850 Newton beträgt.

Dazu wurde mir gesagt 1350kg = 13.500 Newton und Reibungskraft= Motorkraft - Hangabtriebskraft

Hoffe auf Antworten, vielen Dank.

...zur Frage

Physik Hubarbeit/Hangabtriebskraft Formel?

Hallo, ich weiß gerade nicht welche Formel für die Hubarbeit bzw. Hangabtriebskraft ist und wann ich was verwende:

W=m*g*sin(a)*s oder W=m*g*h oder W=m*g*sin(a)

Hubarbeit ist ja wenn ich etwas hochhebe aber die Formel mit sinus brauche ja nur bei der Schiefenebene.

Danke im Voraus

...zur Frage

Physik: Körper gleitet geneigte Ebene hiinauf

Hallo liebe Community,

Ich habe mal eine Frage zu einer Physikhausaufgabe, die ich nicht verstehe.

Die Aufgabe lautet: Ein Körper der Masse m=2kg gleitet eine geneigte Ebene hinauf. Die Anfangsgeschwindigkeit beträgt 20 km/h, der Neigungswinkel 15°. Wie weit gleitet der Körper bis zum Stillstand bei einer Reibungszahl von 0,03?

Also man kann ja mit F(H)=F(G)sinα und F(N)=F(G)cosα die Hangabtriebskraft und die Normalkraft berechnen, aber das hilft ja irgendwie nicht weiter.. F=m*a hilft auch nicht viel, weil ich keine Zeit gegeben habe, um die Beschleunigung auszurechnen.. Man könnte auch mithilfe der Normalkraft und der Reibungszahl die Reibungskraft ausrechnen, aber ich komme nicht dahinter, wie ich jetzt auf den zurückgelegten Weg komme..

Danke schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Neigungswinkel ohne Masse bestimmen, aber wie?

Hallo, ich habe im Internet bereits recherchiert, aber keine Lösung gefunden.

Die Aufgabenstellung lautet: Bestimmen Sie den Neigungswinkel, dem man einer schiefen Ebene geben muss, damit ein auf ihr liegender Körper gerade zu gleiten beginnt (fh = 0,6 ; fgl = 0,45).

Ich habe mit den Formeln für Fa, Fn, Fgl versucht etwas rauszubekommen, aber da die Masse fehlt, komme ich nicht mehr weiter. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank im Voraus

Fredie088

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?