Führerscheinentzug wegen Verstößen in der Probezeit, wie lang ist meine Probezeit dann?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

die Probezeit wird nur einmal um 2 Jahre auf maximal 4 Jahre verlängert.

Ist der Führerscheinentzug innerhalb dieser Zeit, dann ruht die Probezeit und die restliche Zeit wird nach Wiedererteilung hinten drangehängt.

Wenn - wie du es beschreibst - zum Zeitpunkt des Entzugs der Fahrerlaubnis die 4 Jahre rum waren, dann hast du keine Probezeit mehr.

Viele Grüße

Michael


Deine Probezeit kann noch nicht vorbei gewesen sein, sonst wäre dir die Fahrerlaubnis nicht entzogen worden. Wahrscheinlich wurde sie um 2 Jahre verlängert; in der Zeit, in der die Fahrerlaubnis erloschen ist, ist die Probezeit gehemmt, läuft also nicht weiter.

Da die Restprobezeit dem Kraftfahrtbundesamt in Flensburg gemeldet werden muss, wird sie sicher irgendwo vermerkt und ausgerechnet sein. Wenn du deinen neuen Führerschein abholst, fragst du am besten die Kollegin/den Kollegen vor Ort.

2

Doch da Vergehen kurz vor Probezeitende war. Bis das Ganze durch die Behörden bearbeitet wurde, war diese vorbei. 

0

wenn mich nicht alles täuscht greift nun die 3 Stufe d.h. die Pappe ist mind. 6 Monate weg - entweder kommt das durch das Gericht oder Führerscheinstelle. m.W. kannst 3 Monate vor Ablauf die Neubeantragung der Fahrerlaubnis stellen. 

während dem FS-Entzug ruht die Probezeit und wird ab Neuerteilung angehängt bis die 4 Jahre um sind. 

Auffahrunfall in der Probezeit (Folgen bei schon verlängerter Probezeit)?

Hallo zusammen.
Ich habe seit über einem Jahr meinen Führerschein. Ich wurde in der Zwischenzeit einmal geblitzt. Ich musste ein Aufbauseminar machen und habe 2 Jahre Probezeit dazubekommen. Am Freitag war ich mit dem Firmenwagen unterwegs und stand an einer roten Ampel. Es hat geregnet und irgendwie, warum auch immer, bin ich von der Kupplung abgerutscht und bin gegen den Wagen vor mir gestoßen. Der Schaden befindet sich von dem anderen Auto an der Stoßstange und ist daumenbreit. Da das der Firmenwagen ist, wollte ich fragen, ob da irgendwas bezüglich Führerscheinentzug, aufbauseminar oder ähnliches auf mich zukommt oder nur ein Bußgeld bzw ob es alles über die Firma meines Chefs läuft.
Mit freundlichen Grüßen Erich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?