Führerschein klasse B-3.5 Tonnen-Trotzdem LKW fahren

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn du das machst riskierst eine Strafe. Das heißt dann, "Sie fuhren ein Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis." Die B Klasse ist ganz salopp gesagt nur ein Führerschein für PKW,s und Transporter bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Du darfst noch nicht mal mit nur der B Klasse einen kleinen Hänger hinter deinem PKW ziehen, dafür brauchst du dann noch mal zusätzlich einen sogenannten Hängerschein. Ist natürlich eine EU-Neuerung, die es früher beim alten Führerschein nicht gab, da ging es merkwürdigerweise auch ohne Hängerschein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rafaelo0022
22.09.2016, 07:34

Das mit dem Anhänger ist nicht richtig. Du darfst mit Klasse B auch Anhänger ziehen ohne Klasse BE oder B96. Voraussetzung ist das der Anhänger nicht mehr als 750kg wiegt. Der Anhänger darf auch mehr als 750kg wiegen wenn PKW + Anhänger die zulässige Gesamtmasse von 3,5t nicht überschreitet.

0

ich muß doch herzlich lachen! klasse B befugt zum führen und in betrieb nehmen eines KRAFTfahrzeuges bis 3,5t und nicht eines LASTfahrzeuges! hat die zugmaschiene eine kaftfahrzeugzulassung darf ich fahren! hat die zugmaschiene eine lastwagen zulassung darf ich nicht fahren. es gilt das zulässige gesammtgewicht und die tatsächliche masse. bis 3,5t o.k. und ich darf nur privat fahren! beispiel: lt 35 mit aufliege kleiner als 750kg mit nem wohnmobiel : ja mit nem kipper für privat : ja mit nem kipper gewerblich : nein. das problem ist hier kollidieren mehrere gesetze! privat: just for fun darf ich (persönlichkeitsentfaltung. grund gesetz) beruflich und gewerbe darf ich auch wenn ich zusätzliche prüfungen abgelegt habe. (berufsgenossenschaften, adr usw.) beruflich ist dann auch egal ob pkw oder lkw. also wer das nutzen will erst mal die rechtslage prüfen! was will ich und was darf ich. ich zb. habe fsklasse A/B/E und adr. ich darf in deutschland alles bis 7,5t und in frankreich und spanien bis 12,5t. viel spaß beim gesetzbuch lesen! ich hab es bereits hinter mir. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klasse B heißt PKW bis 3,5 Tonnen! Da fällt die Zugmaschine nicht drunter! (Abgesehen davon, daß sich das auf das zulässige Gesamtgewicht bezieht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PepsiMaster
16.11.2008, 12:49

Nein, die Fahrerlaubnis-VO sagt "Kraftfahrzeuge, ausgenommen Krafträder".

Aber wie Du ja richtig gesagt hast "zul. Gesamtmasse" und nicht tatsächliches Gewicht.

Wenn man einen Sattelschlepper oder einen LKW findet, mit einer zul. Gesamtmasse von max. 3,5t, dürfte man den mit FE-Klasse B fahren ... sowas würde aber niemand herstellen...

0

Und wie ist das mit den US Tracks(z. B. Ford F250)in Deutschland. Das ist PKW mit LKW Zulassung(In den USA man kann das Auto mit B Kategorie fahren, im Urlaub z. B.). Mit welchem Führerschein darf ich den Wagen hier fahren, wenn das zulässige Gesamtgewicht über 4 Tonnen beträgt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast Du aber in mehrer Hinsicht falsch gedacht. So eine Sattelzugmaschine wiegt 5 - 8 to. Es gilt das zulässige Gewicht, nicht das tatsächliche.

Was für ein Gesicht macht der Polizist? : Er lächelt mitleidig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WolfRichter
16.11.2008, 09:55

Ich glaube nicht, daß er lächelt. ;-)

0

Probier es bitte aus, auf das "Kasperle-Theater" würde ich mich auch freuen, vor allem auf das Theater was Du dann vor Gericht machst.

Fahren ohne Fahrerlaubnis .. Straftat .. Geldstrafe, wahrscheinlich wird Dir die Fahrerlaubnis entzogen, Sperre für Neuerteilung von mehreren Monaten, MPU ....

Wenn die Zugmaschine weniger als 3,5t wiegt, interessiert das niemanden, weil die eingetragene zulässige Gesamtmasse (auf die es nämlich ankommt, nicht auf das tatsächliche Gewicht) bei der Zugmaschine wesentlich höher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fahrerlaubnis der Klasse B gilt bis 3,5 Tonnen ZULÄSSIGES Gesamtgewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boeschi
16.11.2008, 09:49

Ist richtig 3.5 tonnen gesamtgewicht aber die zugmaschine hat nicht mehr ..ca 1.9-2,5

0

probiere dies ruhig aus. wetten der polizist macht kein gesicht, sondern du. mich würde dann aber interessieren wie hoch die strafe und der führerscheinentzug ausgefallen ist. melde dich danach noch mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bulli66
16.11.2008, 09:46

ach ich vergass: herrschmeisshirnvomhimmelundtriffboeschidanke

0
Kommentar von PepsiMaster
16.11.2008, 12:52

Die Strafe wäre eine Geldstrafe (für die Straftat: Fahren ohne Fahrerlaubnis). Darüber hinaus würde der Richter wahrscheinlich die vorhandene Fahrerlaubnis entziehen (=ist dann ganz weg!), zusätzlich eine Sperre zur Neuerteilung festlegen ... dann folgt die MPU, neue Fahrerlaubnis..... der Fragesteller würde es wohl als "Kasperletheater" bezeichnen :-D

0

Super Idee, aber erwarte nicht, daß wir uns an der Strafe beteiligen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Autovermitung Buchbinder bietet einen Sattelzug 3,5T Zugmaschine+6,5t Auflieger aber du brauchst Fs. BE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Sattelzugmaschine wiegt mind. 7t!!!!

Das zGG ist bei 18-26t!!!

Das wird nie was mit einem B-Schein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?