Führerschein Antrag auf Neuerteilung nach Entzug?

2 Antworten

Auf Grund des Entzugs der Fahrerlaubnis wegen Eignungsmangel im Jahr 2016 ist eine Neuerteilung der Fahrerlaubnis ohne vorherige MPU frühestens im Jahr 2031 (5 Jahre Anlaufhemmung +10 Jahre Tilgungsfrist) möglich.

Den Antrag auf Neuerteilung würde ich daher nicht stellen bzw wieder zurück ziehen, da bei einer Versagung durch die Führerscheinstelle alle Fristen erneut beginnen.

2016- Führerscheinentzug durch Behörde im Bundesland Hamburg wegen zwei Einträgen im Führungszeugnis 

Wegen was wurde Entzogen ?

2x Körperverletzung man ging von einem zu hohen aggressionspotential aus und hat somit die Eignung ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr angezweifelt und entzogen

0
@RobertvonNorden
Jetzt meine Frage an euch- Wie wahrscheinlich ist es, das ich ein MPU -Gutachten mit beifügen muss zu meinem Antrag nach Entzug?

Sehr Wahrscheinlich.

§ 11 Abs. 3 (9/b) FEV :

3: Die Beibringung eines Gutachtens einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung (medizinisch-psychologisches Gutachten) kann zur Klärung von Eignungszweifeln für die Zwecke nach Absatz 1 und 2 angeordnet werden,

9: bei der Neuerteilung der Fahrerlaubnis, wenn

a)die Fahrerlaubnis wiederholt entzogen war oder

b)der Entzug der Fahrerlaubnis auf einem Grund nach den Nummern 4 bis 7 beruht

7: bei Straftaten, die im Zusammenhang mit der Kraftfahreignung stehen, insbesondere wenn Anhaltspunkte für ein hohes Aggressionspotenzial bestehen,

0
@Lkwfahrer1003

ups vergesen !

Gibt es möglicherweise noch eine andere Strategie?

Nunja , einige haben schon mit Erfolg ohne RA mit dem Sachbearbeiter gesprochen und so diese Eignungszweifel die er nach Aktenlage hegen könnte ausgeräumt .

andere haben es durch solch ein Gespräch noch schlimmer gemacht .

0
@Lkwfahrer1003

Ok und wenn ich mein Antrag im Mai abgebe einschließlich dem Führungszeugnis OHNE Einträge kann dann meine Führerscheinakte neu bewertet werden? Ich gebe dem Verkehrsamt ja den Hinweis das ich ich eine Strategie angewendet habe nicht mehr in alte Verhaltensmuster gefallen zu sein da ja keine Einträge mehr verzeichnet sind bei Antragsabgabe! Damit zeige ich dem Verkehrsamt doch das ich aus meinen Fehlern gelernt habe und dann soll ich trotzdem das nochmal durch ein Gutachten bestätigen lassen?

0
@RobertvonNorden

Das im BZR nichts steht , heißt ja nur das du nicht wieder verurteilt wurdest , nicht das du deine Aggression im griff hast .

Besuch ein Anti Aggressionskurs . Dieser hätte wohl mehr Erfolg und zeigt gleichzeitig das du dich verändert hast.

Mit dem AAK bewaffnet könnte der Beamte das neu bewerten . Muss er aber nicht .

0

Was möchtest Du wissen?