Fritzbox 7490 oder Fritz WLAN Verstärker 1750E?

4 Antworten

Die Betondecke zwischen EG und OG ist das größte Hindernis für WLAN. Suche einen anderen Einsatzort für den Repeater im Obergeschoss. Ich würde den 1750e genau im Zimmer über dem Router platzieren.

Auch den Router im Erdgeschoss mal anders positionieren oder auch hinlegen. Denn sowohl der Repeater als auch der Router haben ein bevorzugte Abstrahlrichtung (ich denke horizontal, du brauchst aber eine bessere vertikale Ausbreitung EG -> OG ). WLAN-Router bzw. Repeater nicht hinter Metallregale, Aquarium, Heizkörper oder Kühlschränken verstecken.

Mein Vorschlag:

Schalte den Repeater ganz aus und suche zunächst mit dieser gratis App "Fritz App WLAN"

https://avm.de/produkte/fritzapps/fritzapp-wlan/

eine Stelle im Obergeschoss mit guten WLAN-Empfang zum Router. An dieser Stelle installiere den Repeater im Obergeschoss. Es wird besser werden.

WLAN-Router und WLAN-Repeater "lieben" erhöhte und freistehenden Standorte, da sind weniger Möbel im weg.

PS:

Der Glaube, dass Repeater die Geschwindigkeit halbieren ist alter Schnee von Gestern. Moderne Dualband-Repeater oder Mesh-Systeme benutzen geschickt beide Frequenzbänder 2,4 GHz und 5 GHz gleichzeitig, um kaum Leistungsverluste zu haben. Und die Hälfte von 1300 + 450 MBit/s sind 650 + 225 MBit/s, also reicht das locker für die heute noch gängigen Internetanschlüsse und die eingesetzten mobilen WLAN-Clients (Smartphone, Tablets, Laptops).

Viel Erfolg!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was sich immer niemand, der sagt, nimm nen Repeater, vor Augen hält.

Der Router sendet ein Ballförmiges Signal aus. Das bei dir oben nicht ankommt. Vielleicht sind es nur 2 m. Jetzt hängst du einen Repeater der das Signal auf nimmt UND dann ein 2 Ballförmiges Signal aussendet. Die sich zu 50% überschneiden.

Was dabei raus kommt ist, wie wenn man 3 Menschen um eine große Halle hinstellt einer an der Ecke beide anderen so das sie sich nicht verständigen können. Also muss der in der Mitte (Repeater) Helfen. Da du nicht siehst, wann der andere was sagt, Kann das keine saubere, sinnvolle Kommunikation werden, reicht für Notfälle. Als man Repeater erfunden hat, war das das Non plus Ultra. Es gab ja nichts anderes.

Heute ist das D-LAN. (Quasie Festnetz Telefon also ne saubere Kabelverbindung ohne im Haus wie ein Lan Kabel rumzuliegen. ) Problem hierbei, das zu nutzende Stromnetz. Daher schreib ich immer erst kaufen, wenn man es getestet hat. Freunde, kleine Geschäfte machen das eventuell mit.

klappt das nicht, Stelle die FB so gut es geht mittig vom Haus. Oder so das alle Zimmer, die es nutzen gleichmäßige Abstände haben. Sie sollte nicht an der Wand zum Bad stehen. Geht das nicht anders, Alufolie unter ein Poster.

Mit nem handy bewegt man sich aber auch. Zieh den Repeater vom Strom und guck mal was sich im Haus so verändert.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Ein Repeater kann nur das weitergeben, was er empfängt. Wenn an der Stelle, an der er sitzt, schon das WLAN schlecht ist, kann er auch nur schlechtes Signal weitergeben. Und das halbiert er auch noch.

Was möchtest Du wissen?