Alte Fritz Box als WLAN- Repeater nutzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Autsch! Die FritzBox 7170 ist ca. 15 Jahre alt.

Der Support der 7170 wurde schon vor mehr als 6 Jahren von AVM eingestellt, d.h. sie ist unsicher!

Sie unterstützt nicht einmal den WLAN n-Standard, sondern nur den g-Standard (Netto max. 20 MBit/s).

Der uralte g-Standard wird auch der Grund sein, warum du die Kopplung nicht hinbekommst.

Falls du die Verbindung doch irgendwie hinbekommst (vielleicht die 7490 WLAN auf n+g stellen), die 7170 wird bei perfekten Bedingungen nie mehr als 10 MBit/s bringen ( Repeater halbiert die Maximale Datenrate). Als Folge wird dein gesamtes WLAN-Netz eher langsamer als schneller, denn Geräte die über Repeater mit g-Standard verbunden sind, antworten nur sehr träge auf WLAN-Datenpakete (vor allem beim Multicast Video Streaming, wird es kriminell schlecht sein!)

Mein Rat:

Bring die 7170 zur Elektronik Verwertung, und kaufe dir einen zeitgemäßen WLAN-Repeater. Es gibt schon welche ab 10 € (n-Standard) und ab 20 € (ac-Standard).

Ich würde ein Fritz Repeater 1750e oder 2400 benutzen, oder gar die günstige FritzBox 4040 (ist günstiger als manche Repeater) als 2. Router für den "WLAN-Ausbau" benutzen.

Viel Erfolg!

Woher ich das weiß:Recherche

Danke für die Info. Ich dachte mir, wenn ich das Teil schon hier rumliegen habe könnte man es mal versuchen.

0

Was möchtest Du wissen?