Freundin wirft mich aus gemeinsamer Wohnung

11 Antworten

Du hast ja eine sehr resolute Freundin, die allerdings nicht im Recht ist, was das Mietrecht betrifft. Offensichtlich ist es für deine EX unerträglich mit dir unter einem Dach zusammen zu wohnen. Das lässt einigen Spielraum für Vermutungen nach den Gründen. Dennoch muss es möglich sein eine Lösung zu finden, auch wenn die Wut noch so kocht. Es gibt mehrere Alternativen: Lässt die Wohnung es zu, kannst du die Wohnung so teilen, dass jeder ein Zimmer bewohnt, bis der gemeinsame Mietvertrag ordentlich gekündigt ist. Termin bis 4.4.13. Beide Unterschriften auf der Kündigung, die Kündigung muss beim Vermieter zum Termin nachweislich vorliegen. Oder: Deine Freundin erklärt schriftlich, dass sie den Mietvertrag allein übernimmt, wenn der Mietvertrag einvernehmlich mit dem Vermieter und dir aufgehoben wird. Andere Lösungen sind nur durch Gerichtsbeschluss herbei zu führen. Diese Lösung dauert aber länger als eine ordentliche Kündigung. Da kann ich kein Frohes Osterfest wünschen.

Warum müssen die Frauen immer die Wohnung für sich abverlangen und die Männer abdanken lassen... und die beklagen sich jedes mal sobald man falsches erwidert wie "Frau am steuer", dass Man sexistisch ist...

Aber die Männer dürfen sich Sprüche wie "Schwazgesteuertert" anhören! Und es ist auch nicht sexistisch ,dass in Videospielen auch immer Männer umgenietet werden -.-'

Einfach nur lächerlich

0

Sie kann dich nicht so ohne weiteres aus einer gemeinsamen Wohnung werfen, vor allem dann nicht, wenn du mit im Mietvertrag drin stehst oder nicht gewalttätig ihr gegenüber geworden bist. Wenn ihr etwas an dir nicht paßt, dann steht es ihr ja frei das Feld zu räumen. Außerdem sollte man/frau -falls keine wesentlichen Gründe dagegen sprechen- wenigstens eine Fristsetzung aushandeln, damit derjenige der das Feld räumen möchte wenigstens noch Zeit hat, sich nach einer neuen Bleibe umzusehen.

Es kommt immer auf den Einzelfall und auf die Vorgeschichte an, darum finde ich es kaum möglich hier objektiv zu antworten -vielleicht hattet ihr ja einen Deal, dass du das Feld bis xy räumst und du hast dich nicht dran gehalten...

Wenn dieser Rauswurf jedoch einfach nur aus einer ihrer Launen geschehen ist, dann würde ich die Polizei um Hilfe bitten, wieder in die Wohnung und an meinen Schlüssel zu kommen, bis die Fortsetzung der Geschichte geklärt wird...

ihre freundin kann sie gar nicht so einfach aus der wohnung werfen. schlüssel wegnehmen geht mal gar nicht. hier könnte der straftatbestand des diebstahls §242 stgb bereits erfüllt sein. kontaktieren sie den hauptvermieter der wohnung. klären sie das ganze. sagen sie dass sie die wohnung aufgeben wollen bzw. aus dem vertrag aussteigen wollen. nehmen sie ihre "freundin" zu dem termin mit. die genaue sachlage haben sie hier nicht exakt beschrieben so dass eine weitere beratung nur durch einen in ihrer nähe niedergelassenen rechtsanwalt erfolgen. kann viel erfolg!

Der Vermieter hält sich aus dem Rosenkrieg raus.

2

Man kann nichts stehlen, was demjenigen nicht gehört. Mal abgesehen davon fehlt die Zueignungsabsicht...

0

Was möchtest Du wissen?