Fremdkörper bei den Kaffeebohnen. Kann ich den Hersteller für Schäden haftbar machen?

1 Antwort

Es wird äußerst schwierig sein den Sachverhalt juristisch tragend festzustellen. - Und daher kannst Du davon ausgehen, daß Du auf dem Schaden sitzen bleibst.

Nebenbei ist bekannt, daß bei der Anlieferung der Bohnen in Säcken bei den Röstereien auch oft noch andere Überraschungen enthalten sind und die Röster einen erheblichen Aufwand treiben um dieses Qualitätsproblem zu beherrschen, gleichwohl aber nie eine Garantie übernehmen.

Am einfachsten ist ein freundlicher Anruf auf der typischen 0800-er Kundenhotline. Die freuen sich, wenn jemand hinweist, daß in der Charge Nummero xy eine Verunreinigung enthalten war und prüfen dann ob das ein Einzelfall ist oder die ganze Charge zurückgerufen werden muß. In der Regel bedanken die sich dann mit mindestens einem Ersatzpäckchen, manchmal gibt es dann auch noch 1-2 weitere Pröbchen.

Und mehr kann man auch nicht erwarten. Leider gibt es auch hier sogenannte Kunden, die ... und dann behaupten ...

... aber das ist hier ja nicht der Fall.

Suche Kaffeemaschine mit Mahlwerk, für Tassen, nicht Kannen!

Hallo,

ich suche eine (möglichst günstige) Kaffeemaschine, die die Kaffeebohnen frisch mahlt. Die meisten sind jedoch für min. 2 Tassen (also auch nur geeignet um eine Kanne unterzustellen). Ich suche aber eine, im Stil eines Kaffeevollautomaten. Prinzip: Man füllt Kaffeebohnen ein, stellt eine Tasse unter, drückt einen Knopf und der frische, heiße Kaffee landet in der Tasse. Gibt es so etwas überhaupt? Auf sämtliche Milchschaum-Funktionen kann ich verzichten, und mit einer Kaffeemaschine bin ich dann wohl günstiger dabei als mit einem Vollautomaten.

...zur Frage

gebrauchte ware defekt zurück nehmen?

Ich habe eine Kaffeemaschine verkauft, voll funktionstüchtig! 2 Tage später schreibt mir der Käufer: "2 Kaffees habe ich gemacht, jetzt funktioniert sie nicht mehr" Muss ich sie zurücknehmen? Ich sage dazu "privatverkauf, gekauft wie gesehen" sie hat ja funktioniert! Ich sehe es nichz ein, eine Maschine zurück zu nehmen, die ich als funktionstüchtig verkauft habe, defekt zurück zu nehmen. Was sagt ihr dazu? ich freue mich auf euere Antworten

...zur Frage

Plastikspielhaus verursacht durch Sturm Schaden am Nachbarauto

Am 22.9 verursachte das Plastikspielehaus der Kinder beim Nachbarn einen Schaden am Auto durch den Sturm.Durch die starken Windböjen wurde scheinbar das Spielhaus gegen das Auto geschleutert.Das recht hintere Rücklicht und der Lack ist beschädigt auch eine kleine Delle ist zu sehen.Wie ist die Rechtslage?Bin ich Haftbar?Wer übernimmt den Schaden?Meine Haftpflicht zahlt nicht da es nicht durch mich verursacht wurde laut Versicherung.Bitte um Hilfe...

...zur Frage

Fi Schalter fliegt bei Kaffeemaschine raus in Küche?

Hallo zusammen, Der fi für die Küche fliegt beim einstecken der Maschine raus. Alle anderen Steckdosen außerhalb der Küche passiert das nicht. Können Leitungen eventuell beschädigt worden sein? Oder passiert beim rausfliegen des fi nichts an der stromleitung? Nicht das diese schaden genommen hat. Ist eventuell die Maschine defekt oder an der Leitung etwas faul. ? Weil andere Geräte funktionieren an der Steckdose?

...zur Frage

Wie reinige ich eine Senseo-Kaffeemaschine richtig?

Hallo.

Leider kommt aus meiner Senseo nur noch halb so viel Kaffee als sonst und ich denke, dass eine Reinigung nötig wäre.

Ich nehme sie 1-2 x in der Woche komplett ausseinander und reinige jedes Teil einzeln. Das bringt jedoch nicht so wirklich was. Außerdem hab ich die Düse in den Pad-Haltern schon richtig gesäubert mit einer Nadel.

Trotzdem kommt nur die Hälfte raus als gewöhnlich. Habt Ihr ne Idee was ich noch machen kann?

...zur Frage

Schaden am Arbeitsplatz in der Ausbildung?

Ich befinde mich zurzeit in einer Ausbildung, bei dieser habe ich versehentlich einen Teppichboden beschädigt (Ölflecken). Nun ist meine Frage, wer haftet?: Meine Haftpflicht anscheinend ja nicht und eine Betriebshaftpflicht ja auch nur wenn es Schäden an Dritten (bzw. Material von Dritten) gibt. Zudem habe ich gelesen, dass Azubis grundsätzlich bei Schäden am Arbeitsplatz nicht haftbar sind (höchstens bei grober Fahrlässigkeit oder mutwilliger Zerstörung).

Muss ich den Schaden jetzt persönlich zahlen oder hat mein Arbeitgeber "halt Pech gehabt" und muss alleine Zahlen?

Bitte nur fundierte und gute Antworten und kein Halbwissen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?