Fremdkörper bei den Kaffeebohnen. Kann ich den Hersteller für Schäden haftbar machen?

1 Antwort

Es wird äußerst schwierig sein den Sachverhalt juristisch tragend festzustellen. - Und daher kannst Du davon ausgehen, daß Du auf dem Schaden sitzen bleibst.

Nebenbei ist bekannt, daß bei der Anlieferung der Bohnen in Säcken bei den Röstereien auch oft noch andere Überraschungen enthalten sind und die Röster einen erheblichen Aufwand treiben um dieses Qualitätsproblem zu beherrschen, gleichwohl aber nie eine Garantie übernehmen.

Am einfachsten ist ein freundlicher Anruf auf der typischen 0800-er Kundenhotline. Die freuen sich, wenn jemand hinweist, daß in der Charge Nummero xy eine Verunreinigung enthalten war und prüfen dann ob das ein Einzelfall ist oder die ganze Charge zurückgerufen werden muß. In der Regel bedanken die sich dann mit mindestens einem Ersatzpäckchen, manchmal gibt es dann auch noch 1-2 weitere Pröbchen.

Und mehr kann man auch nicht erwarten. Leider gibt es auch hier sogenannte Kunden, die ... und dann behaupten ...

... aber das ist hier ja nicht der Fall.

Kann in einer Kaffeebohnenpackung ein Steinchen sein?

Hat von Euch schon einmal jemand ein Steinchen in einer Kaffeebohnenpackung gehabt? Bei mir war es auf jeden Fall so! Was kann man wegen dem verursachten Schaden im Mahlwerk der Kaffeemaschine tun?

...zur Frage

Suche Kaffeemaschine mit Mahlwerk, für Tassen, nicht Kannen!

Hallo,

ich suche eine (möglichst günstige) Kaffeemaschine, die die Kaffeebohnen frisch mahlt. Die meisten sind jedoch für min. 2 Tassen (also auch nur geeignet um eine Kanne unterzustellen). Ich suche aber eine, im Stil eines Kaffeevollautomaten. Prinzip: Man füllt Kaffeebohnen ein, stellt eine Tasse unter, drückt einen Knopf und der frische, heiße Kaffee landet in der Tasse. Gibt es so etwas überhaupt? Auf sämtliche Milchschaum-Funktionen kann ich verzichten, und mit einer Kaffeemaschine bin ich dann wohl günstiger dabei als mit einem Vollautomaten.

...zur Frage

Probleme mit der Autoversicherung?

Hallo,

letzdes Jahr im September 2017 ist eine Dame beim Rückwärts fahren gegen die Stoßstange meines Autos gefahren. Da ist auch Schaden entstanden den ich der Versicherung von der Dame mitgeteilt habe, daraufhin wurde mir mitgeteilt ich solle doch einen Gutachter holen der das begutachtet habe ich auch gemacht. Das Gutachten habe ich auch der Versicherung mitgeteilt, die wiederum sich zeit gelassen hat bis Neujahr 2018. Und erst im Februar mir mitgeteilt hat, das sie einen Gutachter schicken der von ihnen beauftragt wurde der den Schaden nachkontrolliert auch kein Problem. Der ist gekommen hat den Schaden begutachtet und war nach ca 20 Minuten fertig und auch wieder weg!

Nur habe ich bis jetzt weder Zahlung oder sonst etwas von der Versicherung bekommen, außer Aussagen wie die Stoßstange hätte vor Schäden wir reden hier von kleinen Kratzer nix großes.
Jetzt ist dieses jahr ist wieder ne Dame beim Einparken gegen mein Auto gefahren, wo wieder ein Schaden entstanden ist.

Der Schaden von 2017 wenn man vor dem Auto steht auf der linken Seite von der Stoßstange!

Der Schaden von 2018 wenn man vor dem Auto steht auf der rechten Seite der Stoßstange, plus Kotflügel und Scheinwerfer!

Jetzt zu meiner Frage beide Damen sind bei der gleichen Versicherung, habe mit der Versicherung letzde Woche telefoniert. Aber die Aussage von denen die würden nur ein Schaden zahlen, weil bei beiden Schäden die Stoßstange beschädigt wurde!
Und die nicht zweimal ne Stoßstange zahlen, daraufhin habe ich gesagt hätten sie sich bei der ersten Sache nicht soviel Zeit gelassen wäre der Schaden von 2017 schon längst repariert!

Was kann ich jetzt machen, kriege ich die zwei Schäden bezahlt oder sollte ich zum Anwalt und vor Gericht..

Vielen dank voraus ich hoffe mir kann da jemand helfen!!!!

...zur Frage

Handy auf den Boden gefallen. Schaden?

Hallo, mein neues Handy ist vom Bett auf den Boden gefallen. Können nur durch leichte Stürze des Handys, wie in meinem Fall, schäden entstehen? Von Außen sieht man nichts, aber könnte vielleicht intern etwas beschädigt sein?

lg

...zur Frage

Garantie für PC und Notebook ist sinnlos?

Ich habe 4 Jahre Garantie und mein Notebook hat ein Defekt an Scharnier. Nach eine Monat fand ich heraus, dass die Reparatur Kostenpflichtig ist. Die Meinen, diese Schäden wurde durch Fremdkörper verursacht und deshalb wird die Reparatur 170 Euro kosten!!!! Der Hersteller hat Fotos gemacht, aber ich kann nur morgen ansehen. Die sagen, dass es nicht nur Scharnier Kaputt, sondern auch drin liegt etwas schief . Was denken Sie? Lohnt es sich für 170 Euro? Mein Notebook kostete 430 Euro (War Sonderangebot)

...zur Frage

Schaden am Arbeitsplatz in der Ausbildung?

Ich befinde mich zurzeit in einer Ausbildung, bei dieser habe ich versehentlich einen Teppichboden beschädigt (Ölflecken). Nun ist meine Frage, wer haftet?: Meine Haftpflicht anscheinend ja nicht und eine Betriebshaftpflicht ja auch nur wenn es Schäden an Dritten (bzw. Material von Dritten) gibt. Zudem habe ich gelesen, dass Azubis grundsätzlich bei Schäden am Arbeitsplatz nicht haftbar sind (höchstens bei grober Fahrlässigkeit oder mutwilliger Zerstörung).

Muss ich den Schaden jetzt persönlich zahlen oder hat mein Arbeitgeber "halt Pech gehabt" und muss alleine Zahlen?

Bitte nur fundierte und gute Antworten und kein Halbwissen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?