Fremdgegangen an seinem Geburtstag?

13 Antworten

Mach daraus keinen Elefanten! Ihr wart alle betrunken. Das enthemmt, dann genügt ein Funke, der überspringt und passiert ist es. Was war denn wirklich passiert?

Ein Kuss in einer aufgeheizten Atmosphäre. Ein Ausrutscher, dahinter steckte keine Absicht, deinen Freund brüskieren zu wollen, es ergab sich eben aus der Situation.

So muss das bewertet werden. du stürzt dich in Schuldgefühle, die nicht angebracht sind und stellst deine ganze Beziehung in Frage. Du machst es größer und schwerwiegender, als es dieser Vorfall wert ist.

Dein Freund muss sich beruhigen, Abstand gewinnen, drüber nachdenken. Dann redet miteinander, aber beteure nicht ständig, dass du an allem Schuld bist und laste dir nicht Dinge an, die du nicht tun wolltest.

wenn dein Freund dich liebt, kommt er damit klar und zeigt Größe, in  dem er diese Sache wegsteckt und auch vor seinen Freunden zu dir steht.

freilich macht so ein Vorfall auch deutlich, dass Alkohol zwar stimmungsfördernd sein kann, aber auch enthemmend das Gegenteil bewirkt.

aber das weißt du ja selbst...

Ich weiß .. Allerdings wäre es für MICH auch kein großes Problem , aber dadurch dass ich meinen Freund bewusst verletzt habe- da ich wusste wie er über sowas denkt und einen großen Wert auf Treue und Ehrlichkeit legt- und ich weiß dass ich viel aufs Spiel gesetzt habe fällt es mir ziemlich schwer.

0

Hey, also erstmal ist es super das du ihn zeit lässt..

ich würde es an deiner stelle so machen das du ihn an die schönen seiten eurer beziehung erinnerst, vllt. könntest du ihn da hinbringen wo ihr euch kennengelernt habt , oder da wo er dir/ du ihn das erste mal gesagt habt das ihr euch liebt. ich glaube das würde ihn die augen öffnen denn das wird ihn vielleicht daran erinnern wie glücklich er mit dir war/ ist..

Ich hoffe es klappt.

Ist etwas schwer. Kennengelernt haben wir uns im Fitnessstudio , geküsst bei ihm daheim.

Ich habe ihn zum Geburtstag ein fotoalbum zusammengestellt. Er meinte dass ihn das nochmal zum nachdenken angeregt hat , weil da so schöne Momente drin waren und auch seine Familie das Album so toll fand

0
@Youth184

Geht er regelmäßig ins fitnesstudio? wenn ja könntest du ihn da einfach mal mit einen kleinen geschenk überraschen ;)

0

In Partnerbörsen geben 90% aller Leute an, einen TREUEN Partner zu suchen. Aber wir Menschen sind nicht von Natur aus treu! Wir wurden seit Jehrhunderten durch Religion und Kultur so konditioniert, dass wir monogam leben sollen - vor allem die Frauen! Die Wirklichkeit zeigt aber, dass Männer und Frauen gleichermaßen mit lebenslanger Monogamie überfordert sind. Wir gehen fremd, wir betrügen unsere Partner, wir suchen die Abwechslung, den Kick und das Abenteuer natürlich auch beim Sex, weil er einfach so schön ist.

Viele Menschen haben das erkannt und anerkennen es. Es gibt polyamore Menschen, die in kleineren oder größeren Gruppen zusammenleben, um ständig mehrere Geliebte um sich zu haben - das ist der Extremfall, aber eine gute Lösung, wenn alle Beteiligten das so wollen. Dann gibt es Paare, die eine offene Beziehung führen, also jeder auch (mal) eine oder einen Geliebten außerhalb der Beziehung haben kann. Die Mehrzahl aller Menschen möchte zeitweise aus der Paarbeziehung "ausbrechen" und leider passiert das in der überwiegenden Zahl der Fälle heimlich. Wenn es dann herauskommt, ist es meistens ein riesiges Drama und die Beziehung endet dann nicht selten katastrophal.

Du hast also nichts "falsch" gemacht, du hast deiner Sehnsucht, deinem Trieb, deiner Begierde (nenne es, wie du willst) nachgegeben, die immer in dir steckt, wie in den meisten (nicht allen!) von uns.

Naja, jedem seine Meinung.

Von daher könnte das Verhalten auch als falsch angesehen werden.

(Generell bei der Story wird aber gerade mehr darausgemacht als es ist, mann kann sich auch anstellen).

ich finde eher diesen Kommentar hier nervig.

Mit "Trieben" zu argumentieren und "von Natur" aus erscheint mir nicht durchdacht.

Eifersucht käme dann eben auch nicht nur aus dem Selbstbewusstsein, sondern aus dem Bedürfnis für den Artenfortbestand und die Weiterverbreitung der eigenen Gene zu sorgen.

Spinnen wir das noch weiter, wäre es nach dem Folgen des Triebes okay, den Konkurrenten mit bloßen Händen abzumurksen, weil hey Grundtrieb.

Irgendwo habe ich mal gelesen das der Unterschied zwischen Mensch und Tier, der ist, das ein Mensch sich seinen Trieben bewusst ist, aber in der Lage ist diese zu kontrollieren.

Generell kann jeder so leben und lieben wie er meint, ich mag nur nicht wenn jemand meint das Patentrezept zu haben, die eierlegende Wollmilchsau. Auch wenn hier einige wenige entschärfende Weichmacher verwendet werden, ist sich der Verfasser doch sehr sicher, das seine Denke die einzige wahre Wahrheit ist.

Das ist in etwa so nervig wie die Zeugen Jehova's Montags um sieben klingelnd an meinem ersten freien Tag.

0

Was möchtest Du wissen?