fremder Stromanbieter fordert Geld?

4 Antworten

Die Ummeldebescheinigung der Meldebehörde kopieren. Die Bestätigung DEINES Stromanbieters zum Wohnortwechsel kopieren.

Das mit einem kurzen Brief an den lokalen Grundversorger mit dem Inhalt, dass du die Rechnung zurückweist, da sie zeitraummäßig dem Eigentümer der Wohnung zuzuordnen ist und nicht dir.

Mit Fristsetzung (DAtum nenen) 1 Woche eine Bestätigung fordern, dass gegen dich keine Forderungen erhoben werden. (wichtig)

Das ganze per Einschreiben mit Rückschein schicken, Kopie des Schreibens mit Einlieferungsquittung der Poststelle abheften.

du musst da nur nachweisen bei welchen anbieter du den strom angemeldet hattest. da musst du ja rechnungen haben, da stehen auch zählerstände drauf.

wenn du die schreiben ignorierst werden sie davon ausgehen das du keinen stromanbieter hattest und dann ist der örtliche versorger dein lieferant und kann die beträge eintreiben lassen

Hi,
wenn Du zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Wohnung gewohnt hast, verweise sie an den Eigentümer und fordere sie dazu auf, es zu unterlassen, nicht geschuldete Leistungen von Dir zu fordern.

Was möchtest Du wissen?