Fremder Kater markiert unser Grundstück. Was kann ich dagegen tun?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kauf im tierhandel so ein komisches spray gegen katzen, den geruch mögen sie nicht und bleiben dan weg, oder du kaufst solche pflanzen, die stellst du dahin, die katzen riechen das schon von mindestnes zwei metern entfernung und verziehn sich dann ganz schnell ;-)

Und an alle die, die solche blöden antworten geschrieben haben, zum beispiel das sie geschrieben hat, dass der kater der da hinmacht fett ist, ihr wisst halt net wie die aussieht und die info hätte ja auch nützlich sein können ! Und dann ist der kater halt fett, ist doch egal !!!!

lg Philine viel glück ;-)

dankeschön :)

0

Das kenne ich auch zur Genüge. Meine 5, 2 Katzen und 3 Kater sind alle kastriert und ein Draussenkater hat bei mir Eingangstüre, Hoftüre und meine Materialkiste im Hof regelmässig markiert. Auch meine Katzen haben regelrecht Angst vor diesem Kater. Die Stellen, die von dem Draussenkater markiert werden, werden meist von meinen eigenen Katzen ziemlich intensiv beschnuppert, dadurch weiss ich, wo es ist. Ich reinige diese Stellen erst mal mit einem Orangenölreiniger und besprühe sie anschliessend mit Ecodor-Spray (Googel). Und weil Kater meist immer die gleichen Stellen markieren, wo sie schon waren, ist mittlerweile ziemlich Ruhe eingekehrt, d.h. der Kater markiert nur noch alle "Jubeljahre" mal. Ich kann das Spray wirklich empfehlen, denn es übertüncht den Geruch nicht, sondern tötet ihn wirklich, sogar im Freien. Wenn ich den Kater auf meinem Grundstück sehe, verjage ich ihn mit einem lauten "Raus"-Schrei und in die Hände klatschen, notfalls auch mit dem Gartenschlauch. Seitdem lässt er sich nur noch sehr selten blicken.

Der dicke Kater findet wohl, er muß eurem Kleinen zeigen, wer hier der Boss ist ;o).

Da hilft wohl nur, den Dicken aus eurem Garten zu vertreiben, wenn er da nicht rummarkieren soll. Mit dem Wasserstrahl aus der Blumenspritze z.B., oder du könntest Alufolie oder Gitterdraht vor den besagten Türen auslegen. Da laufen die Katzen nicht so gerne drauf. Beim Gärtner gibts "Verpiß-dich-Pflanzen", die gegen manche Katzen helfen, und gegen manche überhaupt nicht. Bliebe auszuprobieren. Kosten so 3€ das Stück. Ansonsten gibt es im Zoofachhandel "Katzenfernhaltespray", das man an die Stellen sprühen kann. Jedoch muß man das immer wieder nachsprühen, und das geht auf Dauer ins Geld. Katzen mögen auch keine sauren Gerüche, wie Essig oder Zitrone. Auch das kann man hinsprühen. Hält aber alles nur begrenzt und muß immer erneuert werden.

Wenn "Dickie" keinen Besitzer zu haben scheint, melde es der Katzenhilfe. Die können dafür sorgen, dass er ein Zuhause bekommt, und kastriert wird, falls er es nicht ist. (Wobei ein dicker Kater eigentlich sicher ein Zuhause hat, sonst wäre er nicht dick ;o)...)

Oder aber... du drehst den Spieß um, und machst mit dem Dicken auf gut Kumpel, lockst ihn an, und sorgst dafür, dass er und dein Kleiner sich besser kennenlernen. Kannst ihn ja mal ab und zu zu euch reinlassen und streicheln, ab und zu ein Leckerlie an beide verteilen. Aber dann hast du bald einen Zweitkater ;o). Ist doch aber auch ganz nett, oder nicht?

Was liebt eure Katze (Essen)?

Meine Katze isst nur trocken Futter. Fleisch ist sie überhaupt nicht. Auch Mäuse nicht. Bei nass Futter leckt sie nur die Soße ab. Ich hab eigentlich keine Lust die Dose nur wegen der Soße zu kaufen. Und von zeit zu Zeit hat sie manchmal keine Lust auf das trockenfutter. Also was habt ihr für eure Katze als Leckerli?

...zur Frage

Kater markiert Hündin. Warum und wie unterbinden?

Es istcja nix neues das kater das revier markieren aber direkt den eigenen hund selber ist mir neu. Kann ich das irgendwie unterbinden? Der arme wuff muss ständig gebadet werden.

...zur Frage

Fremder unkastrierter Kater kommt durch die Klappe und markiert in unserer Wohnng! Hilfe!

Hallo liebe Community,

wir haben selbst einen kastrierten Kater, dem wir eine Katzenklappe in die Hintertür eingebaut haben, dass er rein und raus kann wann er will.

Als ich vor ein paar Tagen in den Abstellraum bin, in den die Klappe führt, dacht ich, ich muss rückwärts wieder raus! Ein fremder Kater, offensichtlich unkastriert war reingekommen und hat fröhlich in unserer Wohnung markiert. Wer das schon mal gerochen hat, kann sich vorstellen, dass mich nun ein Anflug von leichter Panik überkommt, wenn ich mir vorstelle, dass er mal unser Sofa oder andere nicht waschbare Gegenstände markiert!

Heute ist es nun zum 2. mal passiert, als wir nicht zu Hause waren. Jetzt muss was passieren.

Er kommt im übrigen nicht, um sich hier durchzufressen, er kommt nur rein, markiert und geht wieder! Leider konnten wir ihn noch nie auf frischer Tat ertappen, sonst hätte ich ihm mal einen ordentlichen Schrecken eingejagt, in der Hoffnung, dass er es dann sein lässt.

Die Katzenklappe wieder auszubauen kommt leider nicht in Frage, wir möchten unserem Kater diese Freiheit nicht nehmen.

Wir hatten uns über eine Katzenklappe informiert, die nur Katzen mit Mikrochip einlässt, aber die scheinen noch nicht ausgereift und in Rezessionen kann man lesen, dass sich Katzen ihren Schwanz eingeklemmt haben. Katzenklappen die auf ein Magnethalsband reagieren, finden wir auch nicht so optimal, nicht dass er mit dem Halsband mal wo hängenbleibt.

Habt ihr eine Idee was wir noch tun könnten?

Wir wissen übrigens nicht wem er gehört, haben schon überall rumgefragt, scheint ein Streuner zu sein...

...zur Frage

Tiere wehtun "Sucht"?

Hallo zusammen,

ich habe irgendwie was komisches in mir...

Es gibt manchmal so Momente, wo mein Gehirn mir sagt, schmeiße jetzt diesen Gegenstand gegen das Tier oder wenn ich einen Hamster mit einer Gurke füttern darf, halte ich die Gurke extra fest, damit das Tier die Gurke zu sich ziehen muss.

Ich zieh dann an der Gurke und somit fühlt sich das Tier unwohl..

Ich weiß auch nicht genau, warum ich das habe... eventuell weil ich mal von einem Hund gebissen wurde obwohl ich nichts gemacht habe....

Ich schäme mich sehr dafür... Gab auch mal einen Moment, wo eine Baby Katze auf meinen Balkon sehr nah am Ende stand.... habe die Baby Katze mit meinem Fuß Richtung Abgrund geschoben bis dann jemand kam. Habe meinen Fuß dann sofort weggetan bevor derjenige was merkt.

Ich weiß nicht, ob eine Therapie helfen würde.... ich verstehe es nicht.

Eventuell habt ihr das auch oder bereits Erfahrung gemacht.

...zur Frage

Fremder Kater war im Haus - Katze hat nun Angst

Hallo liebe "Gute - Frage Community" ,

Seit einigen Monaten ist mir eine Katze zugelaufen, sie wohnte nur paar Häuser weiter. Der vorherige Besitzer meinte die Katze hätte von einem Kater in der Nachbarschaft ordentlich Schaden davon getragen und viel Angst, sodass sie quasi zu mir "umgezogen" ist.

Klingt vielleicht kitschig, aber ich liebe meine Katze sehr. Und nun ist eben der fremde Kater, der ihr damals so zusetzte bei uns - durch ihre Katzenklappe - in ihr Revier hinein. Seit Tagen ist sie völlig verstört, voller Angst und schläft nur noch auf meiner Brust ein.

Letzte Nacht war der fremde Kater wieder an ihrer Klappe und hat versucht hinein zu gelangen, hab die Klappe aber dicht gemacht.

Kann man den Kater irgendwie vertreiben ? Dachte an eine Mausefalle in der Klappe, aber das vielleicht zu krass. Hab schon ne AirSoft geholt aber den zu Treffen ist echt schwer. Gibts noch andere Methoden ?

...zur Frage

Soll ich die neue Katze hergeben?

Hab mir eine zweite Katze geholt. Sie ist 9 Wochen alt. Leider akzeptiert meine 5 Jahre alte Katze sie nicht. Beim Kennen lernen, hat sie direkt gefaucht und hält von ihr Abstand. Hab zugar Angst, dass sie sie kaputt beißt. Was soll ich tun? Wie lang braucht so ne Eingewöhnung? Was ist, wenn sie sie nie akzeptieren wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?