Fremder Kater markiert unser Grundstück. Was kann ich dagegen tun?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kauf im tierhandel so ein komisches spray gegen katzen, den geruch mögen sie nicht und bleiben dan weg, oder du kaufst solche pflanzen, die stellst du dahin, die katzen riechen das schon von mindestnes zwei metern entfernung und verziehn sich dann ganz schnell ;-)

Und an alle die, die solche blöden antworten geschrieben haben, zum beispiel das sie geschrieben hat, dass der kater der da hinmacht fett ist, ihr wisst halt net wie die aussieht und die info hätte ja auch nützlich sein können ! Und dann ist der kater halt fett, ist doch egal !!!!

lg Philine viel glück ;-)

dankeschön :)

0

Das kenne ich auch zur Genüge. Meine 5, 2 Katzen und 3 Kater sind alle kastriert und ein Draussenkater hat bei mir Eingangstüre, Hoftüre und meine Materialkiste im Hof regelmässig markiert. Auch meine Katzen haben regelrecht Angst vor diesem Kater. Die Stellen, die von dem Draussenkater markiert werden, werden meist von meinen eigenen Katzen ziemlich intensiv beschnuppert, dadurch weiss ich, wo es ist. Ich reinige diese Stellen erst mal mit einem Orangenölreiniger und besprühe sie anschliessend mit Ecodor-Spray (Googel). Und weil Kater meist immer die gleichen Stellen markieren, wo sie schon waren, ist mittlerweile ziemlich Ruhe eingekehrt, d.h. der Kater markiert nur noch alle "Jubeljahre" mal. Ich kann das Spray wirklich empfehlen, denn es übertüncht den Geruch nicht, sondern tötet ihn wirklich, sogar im Freien. Wenn ich den Kater auf meinem Grundstück sehe, verjage ich ihn mit einem lauten "Raus"-Schrei und in die Hände klatschen, notfalls auch mit dem Gartenschlauch. Seitdem lässt er sich nur noch sehr selten blicken.

Der dicke Kater findet wohl, er muß eurem Kleinen zeigen, wer hier der Boss ist ;o).

Da hilft wohl nur, den Dicken aus eurem Garten zu vertreiben, wenn er da nicht rummarkieren soll. Mit dem Wasserstrahl aus der Blumenspritze z.B., oder du könntest Alufolie oder Gitterdraht vor den besagten Türen auslegen. Da laufen die Katzen nicht so gerne drauf. Beim Gärtner gibts "Verpiß-dich-Pflanzen", die gegen manche Katzen helfen, und gegen manche überhaupt nicht. Bliebe auszuprobieren. Kosten so 3€ das Stück. Ansonsten gibt es im Zoofachhandel "Katzenfernhaltespray", das man an die Stellen sprühen kann. Jedoch muß man das immer wieder nachsprühen, und das geht auf Dauer ins Geld. Katzen mögen auch keine sauren Gerüche, wie Essig oder Zitrone. Auch das kann man hinsprühen. Hält aber alles nur begrenzt und muß immer erneuert werden.

Wenn "Dickie" keinen Besitzer zu haben scheint, melde es der Katzenhilfe. Die können dafür sorgen, dass er ein Zuhause bekommt, und kastriert wird, falls er es nicht ist. (Wobei ein dicker Kater eigentlich sicher ein Zuhause hat, sonst wäre er nicht dick ;o)...)

Oder aber... du drehst den Spieß um, und machst mit dem Dicken auf gut Kumpel, lockst ihn an, und sorgst dafür, dass er und dein Kleiner sich besser kennenlernen. Kannst ihn ja mal ab und zu zu euch reinlassen und streicheln, ab und zu ein Leckerlie an beide verteilen. Aber dann hast du bald einen Zweitkater ;o). Ist doch aber auch ganz nett, oder nicht?

Wie lange darf eine ausgewachsene Katze zu Hause alleine bleiben?

Wie lange darf eine ausgewachsene Katze zu Hause alleine bleiben?

Kann man sie mehrere Tage(1-4 Tage) (in der Wohnung, ausgestattet mit genügend Futter, Katzenklo) alleine lassen? Ist soetwas Tierquälerei?

(Diese Frage habe ich nicht gestellt, weil ich erwäge ein Tier alleine zu lassen, oder Tierquälerei zu begehen, ich habe keine Haustiere und darf auch keine in meiner bei mir halten- diese Frage kam mir aufgrund eines Betrages im Radio, oder Fernsehen, wo eine Katze alleine zu Hause war)

Vielen Dank für ernst gemeinte, hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Fremder Kater war im Haus - Katze hat nun Angst

Hallo liebe "Gute - Frage Community" ,

Seit einigen Monaten ist mir eine Katze zugelaufen, sie wohnte nur paar Häuser weiter. Der vorherige Besitzer meinte die Katze hätte von einem Kater in der Nachbarschaft ordentlich Schaden davon getragen und viel Angst, sodass sie quasi zu mir "umgezogen" ist.

Klingt vielleicht kitschig, aber ich liebe meine Katze sehr. Und nun ist eben der fremde Kater, der ihr damals so zusetzte bei uns - durch ihre Katzenklappe - in ihr Revier hinein. Seit Tagen ist sie völlig verstört, voller Angst und schläft nur noch auf meiner Brust ein.

Letzte Nacht war der fremde Kater wieder an ihrer Klappe und hat versucht hinein zu gelangen, hab die Klappe aber dicht gemacht.

Kann man den Kater irgendwie vertreiben ? Dachte an eine Mausefalle in der Klappe, aber das vielleicht zu krass. Hab schon ne AirSoft geholt aber den zu Treffen ist echt schwer. Gibts noch andere Methoden ?

...zur Frage

Katzen stillen...

Wie lange müssen Katzen in der regel nach der Geburt gestillt werden?? Also in Monaten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?