Fremde parken auf meinem Grundstück?

13 Antworten

Ja. Bist Du. Sie sind "haftbar" für falsches Parken, Du für Sachbeschädigung. (Ein Jurist würde das vermutlich alles anders benennen, wie auch immer.) Hast Du ein Schild aufgehängt, aus dem ersichtlich wird, dass das kein öffentlicher Raum ist? Vielleicht wäre das ja hilfreich. Jedenfalls berechtigt Dich die Tatsache, dass es Dein Grund und Boden ist nicht dazu, mit dem Eigentum anderer umzugehen wie Du willst.

Natürlich, es steht ja auch Absicht dahinter. Aber so löst man das Problem nicht. Du könnteste je Seite Blumenkübel aufstellen oder Sträucher pflanzen, aber auch ein Schild aufstellen "Privatgrundstück, Parken nicht gestattet".

Hey Wessi999

er parken auf den Seitenstreifen der Auffahrt fremde Autos. Gehn wir mal davon aus ich würde versehntlich beim vorbei fahren diese Fahrzeuge beschädigen, bin ich dann dafür Haftbar?

Ganz klar-ja. 

Auch auf deinem Grundstück bist du nicht berechtig fremdes Eigentum zu zerstören. 

Kläre dein Problem mit den Leuten direkt oder mit dem Ordnungsamt. 

Die Polizei sollte man aus derartigen "Kinderkram" raushalten. 

Mauer an Grundstücksgrenze, Nachbar Gefälle zu meiner Grenze

Hallo,

mein Nachbar hat eine gepflasterte Auffahrt, die er genau bis zur Grundstücksgrenze gepflastert hat. Das Gefälle geht vom Haus weg zur Grundstücksgenze. Dazu kommt noch, dass unsere Grundstücke beide von der Straße abfallen, also im schlimmsten Fall durch die Auffahrten Wasser aufs Grundstück fließt. Sein Wasser wird dann komplett zu unserer gemeinsamen Grenze durch das Gefälle geleitet. Nun möchte ich dort gerne meine Parkflächen machen, der Unterboden ist eh nur Betonmüll.

Meine Frage. Kann ich genau an die Grenze Feldsteine legen und eine kleine Mauer (ca. 50cm) an die Grenze bauen? Der Beton meiner Mauer würde dann mit seinen Begrenzungsplatten an der Grundstücksgrenze abschließen. Eigene Begrenzungsplatten (komme jetzt nicht auf die genaue Bezeichnung) kann ich ja nicht machen, da sein Beton wo seine eingelassen sind, ja schon auf meinem Land sind. Das stört mich aber nicht.

Was wenn beim nächsten großen Regen sein Pflaster unter Wasser steht? Kann er mir dann was?

Ich will nicht stenkern, aber ein freundschaftliches Verhältnis haben wir auch nicht gerade. Nachdem er das Haus vor kurzem gekauft hat, bat er mich eine 1m entfernte Kiefer (3m hoch) zu entfernen, da diese später mal gegen seinen Careport (direkt bis suf die Grenze gebaut) beschädigen könnte. Die Kiefer habe ich dann umgehend weggemacht.

Doch muss ich echt mit seinem Wasser auf meinem Grundstück leben?

Ich danke für jeden Tip und lieben Gruß

...zur Frage

Dürfen Kinder beliebig oft fremde Autos beschädigen, ohne dass die Eltern jemals dafür haften müssen?

Meine Tante hat einen angemieteten Parkplatz vor dem Haus, auf dem nachmittags und abends ihr Auto steht, wenn sie von der Arbeit heim kommt. Jedoch spielen auf der Straße und dem Bürgersteig vor dem Haus ständig Kinder Fußball.

Mittlerweile hat sie zwei beschädigte Außenspiegel, ein zerbrochenes Blinkerglas und zwei kleinere Beulen im Auto. Sie weiß, welche Kinder das waren und hat auch schon mehrfach mit den Eltern der Kinder gestritten. Diese berufen sich aber jedesmal darauf, dass die Kinder ja noch Kinder sind und nicht strafmündig und dass sie auch nicht die Aufsichtspflicht verletzt haben.

Muss man das einfach hinnehmen und immer selber für den Schaden aufkommen? Meine Tante ist schon total verzweifelt, weil sie das Auto auch nirgends anders parken kann, da alle anderen Parkplätze ebenfalls vermietet sind.

...zur Frage

Sind mit dem Begriff "multikulti" vorwiegend Deutsche gemeint oder geht es darum fast nur um Ausländer?

...zur Frage

Strafzettel wegen fehlendem Parkschein im "Anlieger Frei" Bereich. Brauche ich da einen Parkschein?

Hallo,

ich habe einen Kumpel besucht, welcher in einem Anlieger Frei Bereich wohnt. Die Straßen drum herum sind alle Parkscheinpflichtig. Dort wo ich geparkt habe, ist eine Auffahrt zu einem Parkplatz für die Anlieger, weshalb diese kleine Sackgasse (die Straße, sofern es überhaupt eine ist, ist noch ca 5 m lang) mit dem Zusatzschild Anlieger Frei gekennzeichnet ist. An diesen 5 Meter Grünstreifen habe ich geparkt, da das keine Privatparkplätze sind.

Der Stadtsheriff hat mit gesagt, dass auch dieser Anlieger Bereich zur Parkscheinzone gehört, ein anderer sagte mir, er verwarne dort nicht, weil es schwierig sei.... weshalb sagte er mir nicht.

Meine Frage ist, ist es überhaupt möglich in diesem Bereich Anlieger Frei Parkgebühren zu erheben? Das macht ja eigentlich keinen Sinn, da die Anlieger ja genau davon befreit sind. Und wenn man sowieso nur als Anlieger dort einfahren darf, hat man ja eine Berechtigung dort zu parken und muss die Gebühren nicht bezahlen. Ich parke dort schon seit Jahren und es kam nichts. Habe ich nun einfach einen neunmal klugen Mitarbeiter des Ordnungsamtes erwischt?

Ich kenne mich Straßenrechtlich eigentlich recht gut aus, jedoch finde ich keine Antwort ob im Anlieger Frei Bereich das erheben von Parkgebühren erlaubt ist, zumal es sich bei dieser "Straße" um eine Zufahrt (mit gesenktem Bordstein) auf einen großen Privatparkplatz handelt. Kann mir hier jemand Auskunft geben? Widerspruch werde ich vermutlich auf jeden Fall einlegen, die Sache ist nur sehr ärgerlich und ich würde hier gerne wissen ob ich nicht etwas in der StVO übersehen habe.

Vielen Dank!

...zur Frage

Wie hoch darf mein Nachbar seine Nadelgehölze unmittelbar an der Grenze vorbei wachsen lassen.

Direckt auf der Grenze befinet sich ein Holzflechtzaun mit 2m höhe und ca 25m länge. Unmittelbar hinter dem Zaun wurden Tannen und sonstige Bäume geflanzt Die Bäume erreichen mittlerweile eine Höhe zwischen 5m und 8m. es handelt sich um die Südseite von meinem 2 Fam. Haus. Meine Satelitenantenne mußte ich wegen der Bäume schon einmal versetzen. Mein Haus steht 3m von dieser Grenze entfernt und meine Garage ca.7m lang direckt an der Grenze. Diese hat zum Nachbarn eine Höhe von max 2m. Dann Satteldach 40°.Die Südseite des Daches ist ebenfalls mit PV Modulen belegt.

Weiterhin besitze ich eine Photovoltaikanlage die durch die Nachbarsbäume verschattet wird. Hierdurch entstehen mir mittlerweile Kosten da die Anlage unrentabler arbeitet. Außerdem habe ich einige Fenster sowie eine Einliegerwohnung die hierdurch in mitleidenschaft gezogen werden. Bekomme zwischenzeitlich ärger mit meinem Mieter da die Wohnung abgedunkelt wird

...zur Frage

Was tun? Wie verhalte ich mich?

Hallo zusammen
Meine Mutter hat mir gerade gesagt das meine beste Kollegin (vor 10 Jahren, bin jetzt 15 Jahre alt) und ihre Mutter uns gerne mal seit dieser langen zeit besuchen wollen.
Ist grundsätzlich ja nichts schlimmes ABER:
1. ich bin nicht der typ für besuch oder grosse Unterhaltungen und mit Mädchen bin ich eh noch mehr schüchtern und ziehe mich aus dem Gespräch zurück. Ich habe auch so ziemlich mühe mit Personen zu kommunizieren die ich nicht oder nicht richtig kenne. Bring das einfach nicht hin. Sonst mit Kollegen habe ich keine mühe zu schwatzen aber sobald fremde oder bekannte erwachsene dabei sind bin ich nicht mehr ich und schwatz eigentlich nichts.
2. wie verhalte ich mich am besten?
Also nur schon di Begrüssung
Umarme ich sie obwohl wir uns nicht mehr gut kennen oder "normal" mit der Hand(ist doch komisch mit der Hand nicht???)
Bin jetzt einfach gerade etwas überfordert.
Könnt ihr mir da irgendwelche Ratschläge, tipps etc. Geben!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?