Freilaufkatze(n) Verboten, kann ich was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es geht ausschließlich um DEINEN Mietvertrag. Ein Vermieter muss gar nicht rechtfertigen, warum andere Mieter Tiere halten dürfen.

Du brauchst die Genehmigung. Und wenn er sie nur mit der Auflage erteilt, dass die Tiere nicht nach draußen dürfen, muss er auch das nicht begründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

schau erstmals in deinem Mietvertrag, wenn die Haltung von Hunden und Katzen nicht erlaubt ist, wirst du es schwer haben.

Den Tieren zuliebe, würde ich auf die Katzen verzichten. Oder du mußt umziehen und dir eine Wohnung/ein Haus mit Zugang zum Garten verschaffen, aber damit ist nichts gelöst, weil Katzen gerne weit herumstreunen, und werden dadurch Gefahren ausgesetzt: verkehrseiche Straßen, Giftköder, Jägern, usw...

Die Katzen müssen auf jeden Fall entwurmt, geimpft und kastriert sein, das sind Kosten, die du einkalkulieren solltest. Und Katzen können auch krank werden, das kostet eine Menge Geld! Abgesehen davon, daß du sie immer in einer Pension unterbringen mußt, wenn du in Urlaub fährst...

Emmy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gingeroni
31.01.2016, 12:40

Ich hab bereits angefragt und im Brief des Vermieters stand, dass die Haltung von zwei katzen erlaubt ist aber nur unter der Voraussetzung das sie nur in der Wohnung gehalten werden. 

0
Kommentar von GravityZero
31.01.2016, 13:06

Und ganz nebenbei: gegen eine Katze (in der Wohnung) kann der Vermieter nichts machen, das ist nicht wie bei Hunden. Und ist Tierhaltung im Mietvertrag generell verboten, so ist diese Klausel unwirksam.

0

Naja, kommt auf die Wohnung an. Unter Umständen müssen ja ständig Fenster und/oder Türen geöffnet sein, bzw. diese geändert werden. In den meisten MFH geht das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gingeroni
31.01.2016, 12:37

Also ich wohne im Erdgeschoss und werd dort natürlich niemals irgendwelche Fenster und Türen offen lassen wenn niemand da ist. Ich wollte mir dann eine kleine Katzenhütte auf den Balkon stellen wenn die katzen dann mal draußen warten müssten

0

Bei Freilaufkatzen besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass sie andere Mieter stören doer die Anlage vollkoten oder verschmutzen.

Eine generelle Richtlinie gibt es da nicht, das sind Einzelentscheidungen. Rede am besten mal mit dem Vermieter und frage nach seinen Gründen. Vielleicht hast du ja Gegenagumente, die ihn überzeugen.

Ach ja - wenn du deine Tiere frei laufen lassen möchtest, ist dir sicherlich klar, dass "vom Auto überfahren werden" eine zu akzeptierende Todesart für deine Katzen darstellt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gingeroni
31.01.2016, 12:43

Ich werd wohl mal Persönlich erscheinen und schauen ob ich was machen kann.    Nun ich denke mal vom Auto überfahren zu werden ist das risiko das ich auch bereit sein muss einzugehen. Ich find es traurig das manche Katzen in ihrem Leben noch keinen Baum raufklettern durften und noch nie Gras unter den Pfoten hatten..
Also wenn schon, denn schon.   

2

Der Vermieter darf darüber entscheiden. Es gibt auch genügend Wohnungen, wo generell Tierhaltung verboten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?